Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Die Mainmetropole im kulinarischen Glück
 

Auf und Zu

1

Hans im Glück eröffnet in Frankfurt

Foto: Hans im Glück
Foto: Hans im Glück
Lange mussten die Frankfurter warten, nun ist es endlich soweit: Die Burgerkette Hans im Glück eröffnet am 1. August die erste Filiale in Frankfurt. Geboten werden spannende Burger-Kreationen und Cocktails.
2010 eröffnete Gründer und Inhaber Thomas Hirschberger die erste Hans im Glück Filiale in München. Inzwischen ist die Slow-Food-Burgerkette an 58 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Singapur vertreten. Wie wir berichteten, war die Eröffnung in der Braubachstraße schon lange geplant. Nun ist es endlich soweit: Auch die Frankfurter kommen nun in den Genuss der Burger. Am 1. August wird Eröffnung gefeiert. Hirschberger ist vom neuen Standort begeistert: „Wir freuen uns sehr, unsere Frankfurter Gäste im Herzen der Stadt willkommen zu heißen.“

Auf der Speisekarte stehen außergewöhnliche Kreationen wie der Elsässer mit Rindfleisch, Brie und Preiselbeeren und der Geselle mit Hähnchenbrust, Speck und Parmesansauce. Eine Vielzahl an vegetarischen und veganen Burgern erweitern das Angebot. Daneben gibt es Salate, Desserts und ein großes Getränkeangebot mit mehr als 20 Cocktails und hausgemachten Limonaden. Wie gewohnt ist das Design modern gehalten: Echte, raumhohe Birkenstämme sowie natürliche Materialien zieren den Gastraum. Der Innenraum bietet Platz für 200 Gäste, an warmen Tagen lockt die Außenterrasse mit weiteren 100 Plätzen.





Hans im Glück Burgergrill & Bar, City, Brauchbachstraße 1, Mo–Fr/So 11–24 Uhr, Sa 11–1 Uhr
31. Juli 2018
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Helga Wandel am 7.8.2018, 09:35 Uhr:
Braucht Frankfurt noch mehr Burger-Lokale??? Allein in Bornheim bzw. in der Nähe der Bergerstraße, die man ja fast schon "Burgerstraße" nennen muss, gibt es mindestens 6 Stück davon, zudem gibt es in etlichen Restaurants auch Burger im Angebot. In ganz Frankfurt dürften es sicherlich 20-30 sein. Mit dem Wiesenlust hat ja Burgerlokal der ersten Stunde schon wieder geschlossen. Es würde mich nicht wundern, wenn angesichts dieses hohen Angebots der eine oder andere Burgerladen nicht überlebt.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Frohe Hähnchen sitzen am Eisernen Steg
0
Frankfurter Wirtshaus hat am Main eröffnet
Am Mainkai eröffnete vor zwei Monaten das Frankfurter Wirtshaus. Hier wird den Frankfurtern deutsche Regionalküche und rustikales Ambiente geboten. Die offizielle Eröffnungsfeier steht auch schon in Planung. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: Frankfurter Wirtshaus
 
 
Auf der Eschersheimer Landstraße wird es kreativ. Mit Fusion-Küche aus asiatisch-europäischen Gerichten kreiert das sechsköpfige Team des Onocubes in familiärer Atmosphäre Köstlichkeiten neu. – Weiterlesen >>
Text: Malena Kettler / Foto: Onocubes
 
 
Der Apfel mit dem Skyline-Blick
0
Bembel Schänke im Birkenhof
Der Traditionsbetrieb Birkenhof in Hofheim hat im Mai eine Bembel Schänke eröffnet. Im schönen Garten unter der alten Eiche können Gäste sich den selbstgemachten Apfelwein aus der hofeigenen Kelterei schmecken lassen. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: Birkenhof
 
 
 
In den Arkaden klirren die Weingläser
0
Bornheims erste Straußwirtschaft
Das Weingut Marco Hofmann gibt sein Debüt mit einer Straußwirtschaft in Bornheim. Ab sofort können in der Berger Straße bis Mitte August verschiedene Weinsorten verkostet werden. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: Ralf Barthelmes
 
 
Die Bauarbeiten am denkmalgeschützten Traditionslokal sind so gut wie abgeschlossen. Im September will Inhaber Furlanello den Bornheimer Ratskeller wieder eröffnen. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: Bornheimer Ratskeller
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  102