Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Schloss Grill
GenussMAGAZIN
Restaurant-Empfehlung des Tages
Die Neueröffnungen, Türkei
Schloss Grill
Hinter dem prosaischen Namen Schloss Grill verbirgt sich ein türkisches Speiselokal mit exzellenter, frischer Küche. Die Einrichtung wurde vom Vorgänger, dem Restaurant "Grossmanns" übernommen und in dem kleinen Restaurant mit einem Tisch im Raucher- und neun Tischen im Nichtraucherbereich lebt man das Motto "weniger ist mehr". Nachdem die Getränkebestellung aufgegeben ist (Hefeweizen, 2,50 EUR, Grauburgunder aus Rheinhessen - 0,2 l für 3,60 EUR) bringt die stets aufmerksame Bedienung als Gruß aus der Küche eine kleine Vorspeisenplatte mit Piyaz (weiße Riesenbohnen), Cacik (türkisches Tsatsiki), Antep Ezmesi (feurig-scharfe, fruchtige Gemüsesalsa) und Havuç Ezmesi (Creme aus fein geriebenen Möhren), dazu frisch aufgebackenes Pide. Das Cacik wurde mit Minze verfeinert, die Gemüsesalsa aus klein geschnittenem roten Paprika und grünem Spitzpaprika wurde mit Kräutern und Oliven zubereitet, der Möhrensalat ist mit Knoblauch und Joghurt angemacht und dicke Bohnen esse ich einfach zu gerne. Jetzt sind wir eigentlich schon satt, aber die Hauptgerichte kommen ja noch: Grillplatte (14,50 EUR), geschnetzeltes Lamm mit Tomatensauce (12,50 EUR) und Hähnchenspieß (10 EUR). Auf der Grillplatte tummeln sich zwei klassiche Köfte, ein Lammkotelett, Hühner- und Kalbfleischstücke, knackige Pommes und ein kleiner angemachter Salat. Das hauchdünne, zarte geschnetztelte Lammfleisch überzeugt ebenso wie die leichte und trotzdem würzige Tomatensauce. Auch der als Beilage gereichte Reis ist einwandfrei. Dazu passt ein Glas fruchtig-trockener Merlot (3,60 EUR/0,2 l) perfekt. Auch der Hähnchenspieß kann sich sehen lassen, das Fleisch ist zart, der Salat frisch und die Pommes siehe oben. Uff, jetzt sind wir aber satt und haben den Raki aufs Haus dringend nötig.
Johannes Bückler
Kritik aus dem aktuellen FRANKFURT GEHT AUS! – Heft jetzt bestellen >>
Location Facts
Adresse: Bolongarostraße 173, 65929 Frankfurt am Main Frankfurt - Höchst
Telefon: 069/36606261
Kreditkarten: MC/VI/ec-cash
Kapazität: 35 Sitzplätze drinnen 9 Sitzplätze draussen
Öffnungszeiten: Mo-So 11-23 Uhr
Parken:
RMV: Leverkuser Straße: Bus 54/57, Höchst Bf.: S1/2, R10/12/13/20
Küche: Die Neueröffnungen,
Türkei
 

Heftbestellung

 
FRANKFURT GEHT AUS! 2014
Drei Produkte - Drei Möglichkeiten für Sie:

FRANKFURT GEHT AUS! als Printausgabe für 5,80 Euro
Was ist neu?
- Großes Jubiläums-Gewinnspiel mit Preisen im Wert von 40.000 €! Jedes Heft ein Los!
- Neue Top-Listen: Die besten Eiscafés der Stadt & Österreich

FRANKFURT GEHT AUS! als Kombi-Abo Sonderheft plus iPhone/Android-Smartphone-App
Es gibt unseren Restaurantführer FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone/Android-Smartphone-App und erstmalig auch als Abo. Mit dieser Kombination "Heft plus App" haben Sie nicht nur den Restaurantführer immer zur Hand, sondern Sie bleiben auch das ganze Jahr auf dem neuesten Stand. Seit Fertigstellung der App haben wir ein neues Kapitel aufgeschlagen. Als App-Besitzer aktualisieren wir FRANKFURT GEHT AUS! alle 14 Tage für Sie - mit spannenden Neueröffnungen und sonstigen aktuellen Änderungen. Ganz besonders wichtig: Der wichtigste Teil des Heftes, unsere Top 10- und Top 5-Listen der besten Restaurants in allen Kategorien, werden jetzt regelmäßig alle 12 Wochen statt bisher einmal im Jahr aktualisiert. Auch das passiert vollautomatisch - ein Jahr lang. Als Kombi-Abonnent erhalten Sie einmal im Jahr automatisch die neueste Ausgabe von FRANKFURT GEHT AUS! druckfrisch am Morgen des Erscheinungstages direkt in Ihren Briefkasten geliefert. Außerdem können Sie die App unbeschränkt nutzen und erhalten alle Updates während der gesamten Laufzeit kostenlos.

FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone-App/Android-Smartphone
Sie wollen nur die iPhone/Android-Smartphone-App haben? Kein Problem. Für 5,49 Euro finden Sie diese hier bei uns im JOURNAL-Shop.
Weintipp
Timperosse 2012, MandraRossa, Sizilien
Sizilien ist nicht nur ein spannendes Terroir für Liebhaber autochthoner Rebsorten, sondern auch idealer Standort für innovationsfreudige Weinmacher wie etwa die Winzergenossenschaft in Settesoli. Ausgezeichnetes Beispiel: der Timperosse! – Mehr >>
Rezepte
Thymianpfirsich mit Bellini-Eis
Fleisch und Gemüse gehören beim Grillen zum Standard - aber was gibt es zum Nachtisch? Daniel Schmitt hat die Antwort: Heißer Thymianpfirsisch mit erfrischend-edlem Bellini-Eis! – Mehr >>
Buchtipp
Backen ohne Backofen
Backen ohne Backofen. Geht das? Aber klar, wie der neue Titel des Fackelträger Verlags beweist, denn hier hat der Backofen Ferien. Alles, was man benötigt, ist ein funktionierender Kühlschrank. – Mehr >>