Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mommona
Genuss Magazin Frankfurt
Restaurant-Empfehlung des Tages
– heute aus FRANKFURT GEHT AUS!
Afrika, Sachsenhausen, Genuss weltweit
Mommona
Kulturgeschichtlich gesehen ist Besteck ein Rückschritt. Injera – das war's doch! Breite Fladen, zugleich als Teller und Löffel dienlich, aus Teffmehl und Wasser auf heißem Ton gebacken. Schmeckt gut, macht satt und passt zu allem. Etwa zu Timtimo Birsen, roten Linsen in pikanter Soße (8,50 €), oder Shiro (einen würzigen Brei aus gerösteten Kichererbsen 9 €), Hamli (einer schön saftigen Spinatvariante mit eritreischen Gewürzen, 8, 50 €) oder Bambya (Okraschoten in Tomatensauce, 10 €). Dankbare Einrichtung: Das Mommona bietet alles zusammen auf einer Silberplatte zum Probieren (13 € pro Person, 24 € für zwei). Nicht nur, aber auch vegetarisch oder gar vegan ausgerichtete Entdeckungsfreudige bekommen hier wirklich was zu tun. Gut mit Chili versehen, aber nicht zu extrem, lässt diese Kochkunst viel Entfaltungsspielraum für Gewürze, die in Europa noch kaum Karriere gemacht haben. Ähnlich ergeht es den Ghanaischen Dju Dju-Bieren (4,50 €), auf Wunsch in den Geschmacksrichtungen Banane, Mango oder Passionsfrucht. Das fruchtlose Original passt wohl vor allem bei Temperaturen über 30 Grad. Beeindruckend: Der überaus zuvorkommende Ober füllt das schäumende Getränk in eine Kalebasse. So schmeckt das richtig, und man trinkt mit Bedacht. Freilich gibt es auch passende Weine, erfreulicherweise aus Südafrika. Der Chenin Blanc (0,2 l /6 €, 19 € die Flasche) macht sich prima zu den fleischlosen Gerichten, allerlei Rote wie der Pinotage (7 /23 €) nehmen es gerne mit Ragouts und Gebratenem auf. Fleisch gibt es also auch. Abermals sei hier die Probierplatte empfohlen (15 € pro Person, 27 € für zwei): In der Mitte thront ein Stück Huhn am Knochen, überzogen mit einer Würztunke, dazu Hühnerei, drum herum gruppieren sich Lamm in scharfer Tomatensauce sowie mit eritreischer Butter und hausgemachter Chilipaste, aber auch gebratene Rindfleisch-Streifen mit Zwiebeln und Peperoni, Zizil genannt. All das wird ebenfalls als Einzelportion zwischen 12,50 € und 15 € serviert. Umgeben von üppiger Tropen-Deko (sogar mit Basthütte), wagen sich Studierende der afrikanischen Küchen irgendwann auch an die größeren Fleischgerichte – oder sie testen sich von Besuch zu Besuch durch die Suppen-Küche durch: Kürbis (3,90 €), Süßkartoffel oder Aldicha (beide 4,50 €), allesamt vegan und anregend gewürzt. Um sich an die Aromatik heranzuschmecken empfehlen wir selbstverständlich Injera: gerollt und gefüllt mit Chili und Duftbutter (3,50 €), heißt Katena und macht auf alle Fälle schon mal glücklich.
Johannes Hucke
Kritik aus dem aktuellen FRANKFURT GEHT AUS! – Heft jetzt bestellen >>
Location Facts
Adresse: Große Rittergasse 58, 60594 Frankfurt am Main Frankfurt - Sachsenhausen Nord
Telefon: 069/83044234
Kreditkarten: MC/VI/ec-cash
Mail: africanrestaurant@mommona.de
Home: www.mommona.de/
Kapazität: 50 Sitzplätze drinnen 0 Sitzplätze draussen
Öffnungszeiten: Mo–Do 17–22 Uhr, Fr/Sa 17–5 Uhr, So 17–22 Uhr
Parken:
RMV: Frankensteiner Platz
Küche: Afrika,
Sachsenhausen,
Genuss weltweit
 

Heftbestellung

 
FRANKFURT GEHT AUS! 2018
FRANKFURT GEHT AUS! als Printausgabe für 5,80 Euro

FRANKFURT GEHT AUS! 2018
• Über 300 Restaurants in Frankfurt im Test – aufgelistet als Tops & Flops
• Neue Toplisten: Apfelwein hip, Asia Fine Dining, Junge deutsche Küche
• Redaktionelles Topthema: Fancy Drinks in der Mainmetropole
• Feste feiern: Die schönsten Plätze 2018

FRANKFURT GEHT AUS! als Kombi-Abo Sonderheft plus iPhone/Android-Smartphone-App
Es gibt unseren Restaurantführer FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone/Android-Smartphone-App und auch als Abo. Mit dieser Kombination "Heft plus App" haben Sie nicht nur den Restaurantführer immer zur Hand, sondern Sie bleiben auch das ganze Jahr auf dem neuesten Stand. Als App-Besitzer aktualisieren wir FRANKFURT GEHT AUS! alle 14 Tage für Sie – mit spannenden Neueröffnungen und sonstigen aktuellen Änderungen. Ganz besonders wichtig: Der wichtigste Teil des Heftes, unsere Top 10- und Top 5-Listen der besten Restaurants in allen Kategorien, werden jetzt regelmäßig alle 12 Wochen statt bisher einmal im Jahr aktualisiert. Auch das passiert vollautomatisch – ein Jahr lang. Als Kombi-Abonnent erhalten Sie einmal im Jahr automatisch die neueste Ausgabe von FRANKFURT GEHT AUS! druckfrisch am Morgen des Erscheinungstages direkt in Ihren Briefkasten geliefert. Außerdem können Sie die App unbeschränkt nutzen und erhalten alle Updates während der gesamten Laufzeit kostenlos.

FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone-App/Android-Smartphone
Sie wollen nur die iPhone/Android-Smartphone-App haben? Kein Problem. Für 4,99 Euro finden Sie diese hier bei uns im JOURNAL-Shop.
Weintipp
Sincronia, Mallorca/ Spanien
Ein Name, drei Farben: Der Sincronia ist in weiß, rosato und rot zu haben und ist der perfekte Einstieg in die Weinwelt von Mesquida Mora. Hinter diesem Namen steht die Weinmacherin Barbara Mesquida Mora, die auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen faszinierende Tropfen in Bio-Qualität erzeugt. – Mehr >>
Rezepte
Cannelloni vom Ziegenkäse mit eingelegter Roter Bete mit grünem Apfel und Honig
Hier treffen quasi kosmokulinarische Elemente der italienischen, polnischen und deutschen Küche aufeinander. – Mehr >>
Buchtipp
Der Perfekte Mix
Ryan Chetiyawardana bietet Cocktailfreunden mit Der Perfekte Mix eine gute Grundlage für die Zubereitung von Drinks und eine riesige Bandbreite an Rezepten für jede Gelegenheit. – Mehr >>