Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Bella Donna
GenussMAGAZIN
Restaurant-Empfehlung des Tages
Italien alla Mamma
Bella Donna
Das Bella Donna liegt mitten in Sachsenhausen und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Beim Betreten des Gastraumes geht es schon lautstark zu, hier und da hört man die Landessprache heraus, und dann springen uns gleich die typischen weißen Papiertischdecken über der Stoffdecke ins Auge - willkommen in Italien! Die Bedienung bietet uns als Tagesgericht frischen Loup de Mer an (22 EUR), und wir greifen zu. Als Vorspeise bestellen wir aus der Karte klassisches Carpaccio zum stolzen Preis von 13 EUR und - auf Empfehlung - Ravioli, gefüllt mit Spinat und Ricotta an Salbeibutter zu 10 EUR. Über die Vorspeisen lassen wir uns frischen Hartkäse hobeln, der beiden Gerichten eine angenehme Würze verleiht. Der stammt aus der Heimat des Chefs - Apulien - und sogleich gerät der ins Schwärmen über seine Heimat und Italien im allgemeinen. Wir prosten ihm mit dem weißen Hauswein zu (0,2 l zu 5 EUR), der trocken und kühl hervorragend zu den Gerichten passt. Der Loup de Mer wurde frisch in Kräutern und Olivenöl gegrillt und kommt nun derart zart an den Tisch, dass er förmlich auf der Zunge zergeht. Als Beilage werden ganz klassisch Spinat, Möhrchen und Kartoffelstücke serviert. Auch hier ist wieder der herrliche Käse mit im Spiel, der den Geschmack perfekt abrundet. Alle Portionen sind ausreichend, so dass wir zum Abschluss nur noch einen Espresso bestellen (2 EUR) - auch dieser intensiv und gut. Achtung: Bitte beachten Sie, dass hier nur bar gezahlt werden
kann!
Karin Monk
Kritik aus dem aktuellen FRANKFURT GEHT AUS! – Heft jetzt bestellen >>
Location Facts
Adresse: Diesterwegstraße 10, 60594 Frankfurt am Main Frankfurt - Sachsenhausen Nord
Telefon: 069/616758
Fax: 069/8999074
Kapazität: 35 Sitzplätze drinnen 15 Sitzplätze draussen
Öffnungszeiten: Mo-Sa 12-14.30 und 18-24 Uhr, So Ruhetag
Parken: Parkhaus Depot Sachsenhausen
RMV: Schweizer Platz: U1-3/8; Schwanthalerstraße: Linie 15/16/19
Küche: Italien alla Mamma
 

Heftbestellung

 
FRANKFURT GEHT AUS! 2014
Drei Produkte - Drei Möglichkeiten für Sie:

FRANKFURT GEHT AUS! als Printausgabe für 5,80 Euro
Was ist neu?
- Großes Jubiläums-Gewinnspiel mit Preisen im Wert von 40.000 €! Jedes Heft ein Los!
- Neue Top-Listen: Die besten Eiscafés der Stadt & Österreich

FRANKFURT GEHT AUS! als Kombi-Abo Sonderheft plus iPhone/Android-Smartphone-App
Es gibt unseren Restaurantführer FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone/Android-Smartphone-App und erstmalig auch als Abo. Mit dieser Kombination "Heft plus App" haben Sie nicht nur den Restaurantführer immer zur Hand, sondern Sie bleiben auch das ganze Jahr auf dem neuesten Stand. Seit Fertigstellung der App haben wir ein neues Kapitel aufgeschlagen. Als App-Besitzer aktualisieren wir FRANKFURT GEHT AUS! alle 14 Tage für Sie - mit spannenden Neueröffnungen und sonstigen aktuellen Änderungen. Ganz besonders wichtig: Der wichtigste Teil des Heftes, unsere Top 10- und Top 5-Listen der besten Restaurants in allen Kategorien, werden jetzt regelmäßig alle 12 Wochen statt bisher einmal im Jahr aktualisiert. Auch das passiert vollautomatisch - ein Jahr lang. Als Kombi-Abonnent erhalten Sie einmal im Jahr automatisch die neueste Ausgabe von FRANKFURT GEHT AUS! druckfrisch am Morgen des Erscheinungstages direkt in Ihren Briefkasten geliefert. Außerdem können Sie die App unbeschränkt nutzen und erhalten alle Updates während der gesamten Laufzeit kostenlos.

FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone-App/Android-Smartphone
Sie wollen nur die iPhone/Android-Smartphone-App haben? Kein Problem. Für 5,49 Euro finden Sie diese hier bei uns im JOURNAL-Shop.
Weintipp
Timperosse 2012, MandraRossa, Sizilien
Sizilien ist nicht nur ein spannendes Terroir für Liebhaber autochthoner Rebsorten, sondern auch idealer Standort für innovationsfreudige Weinmacher wie etwa die Winzergenossenschaft in Settesoli. Ausgezeichnetes Beispiel: der Timperosse! – Mehr >>
Rezepte
Thymianpfirsich mit Bellini-Eis
Fleisch und Gemüse gehören beim Grillen zum Standard - aber was gibt es zum Nachtisch? Daniel Schmitt hat die Antwort: Heißer Thymianpfirsisch mit erfrischend-edlem Bellini-Eis! – Mehr >>
Buchtipp
Backen ohne Backofen
Backen ohne Backofen. Geht das? Aber klar, wie der neue Titel des Fackelträger Verlags beweist, denn hier hat der Backofen Ferien. Alles, was man benötigt, ist ein funktionierender Kühlschrank. – Mehr >>