Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
akcént
Genuss Magazin Frankfurt
Restaurant-Empfehlung des Tages
Genuss weltweit, Frankfurter Westen
akcént
Ich bin mit meiner Affinität zur polnischen Küche (die Stiefoma kam aus Thorn und Papa aus Schlesien) genau der Richtige, um ein polnisches Restaurant zu besuchen - meint mein Chefredakteur. Also sitzen wir eines schönen Sonnentages im Biergarten an der Mainzer Landstraße, nachdem wir zuvor schon das Innere des gemütlich und stilvoll eingerichteten Lokals in Augenschein genommen haben. Dass das Akcént gerade hier eröffnet hat, verwundert wenig: Nied hat den höchsten Anteil an polnischen Mitbürgern in Frankfurt - also jede Menge potenzielle Kundschaft. Die nette Kellnerin versorgt uns mit Tyskie-Bier (0,3 l zu 2,50 EUR) und der Speisekarte. Ja, das ist traditionelle polnische Küche: Sauerteigsuppe (4,50 EUR), Kutteln (4,20 EUR) oder Bigos, das Nationalgericht (6,50 EUR). Mir sagt Rote-Bete-Suppe mit Maultaschen (3,80 EUR) zu, als Hauptgericht soll es Roulade mit Rotkraut und schlesischen Klößen (11,60 EUR) sein. Meine Begleitung entscheidet sich für Gulasch mit Kartoffelpuffern und sauren Gurken für schlappe 10,80 EUR. Die dem Borschtsch verwandte Rote-Bete-Suppe ­(Barszcz) ist mit Rinderbrühe, natursauer vergorener Roter Bete, Zwiebeln und Karotten angesetzt. Die Suppe ist klar und präsentiert sich mit kraftvollem, erdigem Aroma, als Einlage kommen die Maultaschen - ein deftiger, köstlicher Einstieg. Trotz der nahen Mainzer Landstraße, von der wir durch eine Sichtschutzwand aus Schilfrohr abgeschirmt sind (über uns wächst wilder Wein und spendet Schatten), können wir in Ruhe auf unsere Hauptgerichte warten. Die Rouladen wurden mit Speck, Zwiebeln und Gurke gefüllt und sind herrlich zart, die schlesischen Klöße schlicht eine Wucht. Auch das Gulasch ist ein echter Genuss, das Fleisch zart, die Sauce kräftig und dunkel. Nur die Kartoffelpuffer wirken leider nicht selbstgemacht. Neben sauren Gurken, die separat gereicht werden, gehört auch noch eiskalter Wódka Zoladkowa Gorzka zum Gericht, was so viel wie "herber Wodka für den Magen" bedeutet. Nun sind unsere Gerichte nicht so schwer, dass man mit Wodka nachspülen müsste - aber wir nehmen ihn trotzdem gern. Nachtisch gibt's heute keinen, den würden wir auch gar nicht schaffen. Toll war's - schönes Polen, mitten in Frankfurt!
Johannes Bückler
Kritik aus dem aktuellen FRANKFURT GEHT AUS! – Heft jetzt bestellen >>
Location Facts
Adresse: Mainzer Landstraße 772, 65934 Frankfurt am Main Frankfurt - Nied
Telefon: 0177/8373709
Home: http://www.akcent.magix.net
Kapazität: 40 Sitzplätze drinnen 50 Sitzplätze draussen
Öffnungszeiten: Mo Ruhetag, Di-Sa 17-23 Uhr, So 10-23 Uhr
Parken: eigene
RMV: Luthmerstraße: Linie 11/21
Küche: Genuss weltweit,
Frankfurter Westen
 

Heftbestellung

 
FRANKFURT GEHT AUS! 2015
FRANKFURT GEHT AUS! als Printausgabe für 5,80 Euro
Was ist neu?
- Übersichtliche Rubrizierung - aufgelistet nach Tops und Flops
- Neue Top-Listen: Trend & Style, vegetarisch & vegan
- Topköche verraten ihre Geheimlieferanten

FRANKFURT GEHT AUS! als Kombi-Abo Sonderheft plus iPhone/Android-Smartphone-App
Es gibt unseren Restaurantführer FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone/Android-Smartphone-App und auch als Abo. Mit dieser Kombination "Heft plus App" haben Sie nicht nur den Restaurantführer immer zur Hand, sondern Sie bleiben auch das ganze Jahr auf dem neuesten Stand. Als App-Besitzer aktualisieren wir FRANKFURT GEHT AUS! alle 14 Tage für Sie - mit spannenden Neueröffnungen und sonstigen aktuellen Änderungen. Ganz besonders wichtig: Der wichtigste Teil des Heftes, unsere Top 10- und Top 5-Listen der besten Restaurants in allen Kategorien, werden jetzt regelmäßig alle 12 Wochen statt bisher einmal im Jahr aktualisiert. Auch das passiert vollautomatisch - ein Jahr lang. Als Kombi-Abonnent erhalten Sie einmal im Jahr automatisch die neueste Ausgabe von FRANKFURT GEHT AUS! druckfrisch am Morgen des Erscheinungstages direkt in Ihren Briefkasten geliefert. Außerdem können Sie die App unbeschränkt nutzen und erhalten alle Updates während der gesamten Laufzeit kostenlos.

FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone-App/Android-Smartphone
Sie wollen nur die iPhone/Android-Smartphone-App haben? Kein Problem. Für 5,49 Euro finden Sie diese hier bei uns im JOURNAL-Shop.
Weintipp
Riesling Auslese 2011, Weingut Deiss, Rheinhessen
Mit sogenannten "restsüßen" Weinen tut sich der Deutsche nach den Exzessen lieblicher Plörre in den 70ern immer noch schwer, doch wer einmal an Tropfen wie diesem scheinbar schwerelosen Riesling von Deiss genippt hat, kommt davon einfach nicht mehr los! – Mehr >>
Rezepte
Rezept der Woche: US-Flanksteak "Surf and Turf" mit roter Zwiebelmarinade, Thaispargel und Babymais
Steak mal exotisch: Thaispargel und Babymais geben dem Klassiker eine neue Note. – Mehr >>
Buchtipp
Die fabelhafte Welt des Popcorns
Der gepufft Mais schmeckt nicht nur im Kino gut, sondern auch daheim - als kleines Amuse Geule, als Predessert oder als Finger Food zwischendurch auf der Cocktailparty. "Das etwas andere Gourmet-Kochbuch" von der Edition Fackelträger zeigt mit mehr als 40 Rezeptideen, was alles möglich ist. – Mehr >>