Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Till Taubmann
Foto: © Till Taubmann

Neu im Nordend

doppio caffé: eine griechisch-italienische Café-Fusion

Italienisch-griechischer Neuzugang im Nordend: Im ehemaligen Cafe Franconofurd in der Eckenheimer Landstraße hat das doppio caffè eröffnet.
Ein Name mit gleich doppelter Bedeutung. Auf Griechisch bedeutet doppio einheimisch, auf Italienisch soviel wie „doppelt“ oder „zu zweit“. Im Frankfurter Nordend einheimisch ist Emilio Schöfer, dessen Familie zugleich italienische Wurzeln hat. Als Duo, zusammen mit seiner Frau Marina Schöfer, deren Familie aus Griechenland stammt, haben die beiden die ehemaligen Räumlichkeiten des Cafe Franconofurd in der Eckenheimer Landstraße übernommen und dort vor Kurzem das doppio caffè eröffnet. In puncto Kulinarik lässt Marina ihre griechischen und Emiliano seine italienischen Wurzeln in das Konzept einfließen.

Nach Stationen in der Gastronomie außerhalb Deutschlands, etwa in der Artesian Bar in London, Fünf-Sterne-Hotels in der Schweiz und am Comer See zog es Emiliano wieder zurück nach Frankfurt. Marina Schöfer wiederum kennt die Frankfurter Gastro-Szene gut: Nach einer Ausbildung im Tigerpalast und im ehemaligen Langosch am Main war sie lange in der Gekko Group tätig und arbeitete zuletzt im vor Kurzem geschlossenen Casual-Fine-Dining-Restaurant 10012/tenotwelve.




Griechisch-italienische Gebäck-Fusion © Till Taubmann

Das Paar beschreibt das doppio caffè als „Wohlfühlort. Es gibt sizilianischen Kaffee, Espresso an der Bar und hausgemachtes Gebäck aus Griechenland“, erklären sie. Hinter der Glastheke liegt eine Auswahl an süßem Gebäck aus Italien und Griechenland. Darunter sind unter anderem Cantuccini, in denen statt Mandeln Pistazien verarbeitet werden, Koulourakia, ein veganes, griechisches Ostergebäck und Cornettis – italienische Croissants. Dabei legt das Paar großen Wert auf Nachhaltigkeit. Bleiben zum Beispiel Cornettis übrig, werden diese zu Keksen verarbeitet. Wie das geht und wie die schmecken, erfährt man am besten vor Ort.

Zum Apertivo am frühen Abends servieren sie außerdem Bier, Wein und Prosecco. Mit steigenden Temperaturen und längeren Öffnungszeiten können die Gäste dann auch vor dem Café Platz nehmen und so ein bisschen mediterranes Lebensgefühl auf der Eckenheimer Landstraße genießen.

doppio caffé, Nordend, Eckenheimer Landstraße 70, Di-Mi 7.30-16, Do-Fr 7.30-18, Sa/So 11-18 Uhr, Mo Ruhetag
 
11. April 2024, 12.00 Uhr
Till Taubmann
 
Till Christian Taubmann
Jahrgang 1997, Studium in Kommunikationsdesign an der Hochschule Mainz, Arbeit als freier Illustrator, seit Januar 2023 beim JOURNAL FRANKFURT. – Mehr von Till Christian Taubmann >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
 
Top-News per Mail