Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Best Worscht in Town eröffnet am Flughafen
 

Auf und Zu

0

65 Quadratmeter Schärfe

Foto: BWiT
Foto: BWiT
Wer Frankfurt verlässt und vorher noch einmal in den Genuss seiner geliebten Currywurst kommen will, muss nun keinen Umweg mehr machen. Best Worscht in Town hat am Frankfurter Airport seine erste Flughafen-Filiale eröffnet.
Der Frankfurter Kult-Imbiss Best Worscht in Town ist ein Erfolgsunternehmen, wie es im Bilderbuch stehen könnte. Was vor knapp 50 Jahren, im Jahr 1970, mit einem Familienbetrieb im Westend begann, ist inzwischen ein internationales Franchise-Unternehmen. Nachdem im März inzwischen die dritte Filiale im arabischem Raum eröffnet hat, zieht es das Unternehmen von Gründer und Inhaber Lars Obendorfer wieder zurück auf deutschen Boden. Und zwar an das „Tor der Welt“, wie Worscht-Chef Obendorfer den neuen Standort am Frankfurter Flughafen bezeichnet.

Auf 65 Quadratmetern gibt es dort neben den Klassikern in den unterschiedlichen Schärfegraden von A bis F auch eine bio-vegane Alternative aus Seitan. Zu dem gewählten Currywurstprodukt können Pommes Frites und frisches Bauernbrot als Beilage gewählt werden. Wer sich überschätzt und mit der Schärfe zu kämpfen hat, kann den „Feuerlöscher“, also einen Kakao, zum abmildern bestellen. Die Preise fallen, wie üblich an Flughäfen, rund zehn Prozent höher aus als in den Citylagen. Flughafen-Mitarbeiter erhalten hingegen zehn Prozent Rabatt.

In den Urlaub fliegen müssen Gäste für den Curryworscht-Geschmack aber nicht extra. Denn die 24 anderen Filialen in Deutschland verteilen sich rund um Frankfurt auf viele weitere Städte. Und auch im arabischen Raum sollen es noch mehr werden, verrät Obendorfer. „Im Juni eröffnet unsere nächste Filiale in Dubai. Bis Ende des Jahres sollen es im arabischen Raum fünf bis sieben Filialen sein.“

Best Worscht in Town, Flughafen, Terminal 1, Airport City Mall - Bereich A, Mo–So 9–22 Uhr
 
16. April 2019, 10.55 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Crossover am Merianplatz
0
Tukans folgt auf La Cevi
Auf der Kantstraße im Nordend gibt es jetzt internationale Küche mit lateinamerikanischem Flair. Abends verwandelt sich der Laden in eine tropische Cocktailbar mit täglichen Öffnungszeiten. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Tukans
 
 
Zeit für Brot auf Expansionskurs
0
Süße Schnecken für Sachsenhausen
Die Bäckerei Zeit für Brot auf dem Oeder Weg zählt zu den beliebtesten Adressen, wenn es um Zimtschnecken in jeglichen Variationen geht. Im Frühjahr eröffnet nun eine zweite Filiale in Frankfurt und es soll nicht die letzte bleiben. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Zeit für Brot
 
 
Bar-Zuwachs im Bahnhofsviertel
0
Einen zwitschern im Yaldy?
Mit der Yaldy Bar bekommt die Frankfurter Szene ab Mitte März einen Neuzugang. Dahinter steckt ein bekanntes Gesicht aus der renommierten Kinly Bar – Barkeeper Michele Heinrich. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh Foroush / Foto: Michele Heinrich
 
 
 
Kulinarische Stadtentwicklung im Kaiserlei
0
The Traveler: Die Reise geht nach Offenbach
Am Dienstag den 10. Februar eröffnete im ehemaligen Honeywell-Gebäude in Offenbachs Kaiserlei das fünfte Leonardo Hotel der Region. Im hauseigenen Restaurant Traveler setzt Küchenchef Mario Rosenberger auf modern interpretierte Klassiker. – Weiterlesen >>
Text: Sebastian Schellhaas / Foto: srs
 
 
Kahuna Poké Bros. expandieren in die City
0
Bowls, Bowls, überall Bowls
Hawaiianischer Flair mitten in Frankfurt, das verspricht Kahuna Poké Bros. Das Konzept mit Strand-Ambiente und bunten Bowls kommt mit seiner dritten Frankfurter Filiale jetzt in die Innenstadt. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh Foroush / Foto: Kahuna Poké Bros.
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  121