eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: © Das Manico
Foto: © Das Manico

Der Restauranttest der Woche

Das Manico

Vom Tellerwäscher zum Küchenchef und Restaurantinhaber. Mani Sheini und Nico Striebe haben das ehemalige Restaurant M im Wiesbadener Boutique Hotel de France übernommen. Mit anspruchsvoller mediterraner Küche sorgen sie für kulinarische Abwechslung zwischen den Kunstateliers und Möbelboutiquen auf der Taunusstraße.
Im früheren Restaurant M im Wiesbadener Boutique Hotel de France weht ein neuer Wind durch die Küche. Mani Sheini, der im Restaurant M einst als Tellerwäscher seine Karriere begann, um sich dort bis zum Küchenchef hochzuarbeiten, hat sich zusammen mit seinem Freund Nico Striebe den Traum vom eigenen Betrieb erfüllt. Sheini und Striebe, der viele Jahre in der Villa im Thal im Service tätig war, ergänzen sich hervorragend, was schon der Restaurantname beweist: Manico ist eine Kombination beider Vornamen. Von Striebe bekommen wir den Hausaperitif (Gin, Tonic, Lillet, Grenadine und Gurke) ans Herz gelegt, bevor hausgebackenes Brot und ein Töpfchen mit lila Kresse samt Schere zum Selbstabschneiden serviert werden. Die Karte offeriert ein Entdecker-Menü in drei, vier, fünf oder sechs Gängen. À la carte sind zwischen vier und sechs Vor-, Zwischen- und Hauptgerichte aufgelistet, abgerundet von einigen Desserts und einer Käseauswahl. Wir starten mit „Pochiertem Ei, Spinat-Créme, Kartoffel-Espuma und Trüffel“ ins Vier-Gänge-Menü samt Weinbegleitung. Schon hier wird deutlich, dass Sheini in den vergangenen sechszehn Jahren sein Kochkünste perfektioniert hat. Unter dem Kartoffelschaum verbirgt sich ein flüssiges Eigelb samt sämigem Spinatmus. Dezent gehobelter Trüffel rundet das Ganze aromatisch ab. Der dazu servierte Riesling vom Weingut Spreitzer kann da nicht mithalten. Ganz anders die weiteren Gänge. Hier wird das hohe Niveau der Küche konstant gehalten. „Dry-Aged Roastbeef, Roastbeef-Tartar, Vadouvan-Kartoffelpüree, Austernpilz“ ist genauso perfekt abgestimmt wie „Loup de Mer, Fenchel-Ragout, Ratatouille-Ravioli, Pinienkerne, Speckschaum“. Vor allem die Intensität der Saucen beweist Sheinis Talent beim Abschmecken und Würzen. Eine echte Bereicherung für die Taunusstraße mit lauschiger Terrasse.

Das Manico, Wiesbaden, Taunusstraße 49, Tel. 0611/168 66466, Di-Sa 12-14.30 und 18-22 Uhr
 
19. Juli 2021, 10.30 Uhr
Tom Tizian
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen
 
 
 
Ältere Beiträge