Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Ronja Mahatzky und Okan Demirel © liv
Foto: Ronja Mahatzky und Okan Demirel © liv

Die Neueröffnung der Woche

Café Wolke: Neues Wohlfühlcafé auf der Berger Straße

Auf der oberen Berger Straße hat das Café Wolke eröffnet. In dem Wohlfühl-Café setzt das Betreiberpaar Ronja Mahatzky und Okan Demirel auf vegetarische und vegane Gerichte, Kaffee und Kuchen sowie auf Nachhaltigkeit.
„Ich weiß, wie schwer es ist, wenn man gerade einen neuen Laden aufmacht und das Café Wolke kam besser an als gedacht. Es hat hier in der Straße gefehlt“, sagt Okan Demirel. Gemeinsam mit seiner Partnerin Ronja Mahatzky hat er Ende Mai das Café Wolke auf der oberen Berger Straße in Bornheim eröffnet.

Zuvor hat Demirel an gleiche Stelle mit seiner Schwägerin das Puzzles, eine Mischung aus Café und Bar, betrieben. Als seine Schwägerin aus dem Betrieb ausstieg, führte er das Puzzles alleine weite. „Ich habe mich dann an die Frühschicht im Café gewöhnt und das hat mir sehr viel Spaß gemacht“, betont Demirel. Das sei auch der Grund gewesen, den Fokus im neuen Café Wolke ausschließlich auf den Tagesbetrieb zu legen.

Fokus auf Nachhaltigkeit
„Wir legen sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit, das ist die Grundidee dahinter“, sagt Mahatzky. Für das To-go-Geschäft verwenden die beiden wiederverwendbare Verpackungen und alle der angebotenen Gerichte sind vegetarisch oder vegan. Wichtig ist ihnen auch die Verwendung von Bio-Produkten, besonders bei tierischen Lebensmitteln.

Die Speisekarte ist ein abwechslungsreicher Mix aus Acai-Bowls, hausgemachten Kuchen, goldenem Porridge, das mit einer aus Kurkuma, Ingwer, Zimt und schwarzem Pfeffer bestehenden Gewürzmischung zubereitet und mit Erdnussbutter und Früchten getoppt wird, sowie Stullen und Sandwiches, die mit persischem Kräutersalat serviert werden. Dazu gibt es Kaffee und Matcha sowie Schorlen und Limos. Milchalternativen kosten im Café Wolke zudem keinen Aufpreis.



Neu in Bornheim: Das Café Wolke © liv

Warum Café Wolke?
Die Idee zum Namen hatte Mahatzky: „Ich habe früher mit einer guten Freundin mal überlegt, was für uns das schönste Wort in der deutschen Sprache ist.“ Nachdem sie mehrere Wörter durchgegangen sind, blieben sie beim Wort „Wolke“ hängen. „Man kann es schön aussprechen und verbindet damit eine gewisse Leichtigkeit“, erklärt sie.

Als es um die Namensfindung für das Café ging, stand für sie dann schnell fest, dass es „Café Wolke“ heißen muss. Auch Demirel gefällt das: „Wenn ich an Wolke denke, assoziiere ich das mit Wohlfühlen und Gemütlichkeit. Das haben wir versucht, hier mit der Atmosphäre zu schaffen.“

Café Wolke, Bornheim, Berger Straße 253, Tel. 069/76065247, Mi-Sa 9:30-18, So 10-17 Uhr, Mo/Die Ruhetage
 
11. August 2023, 12.00 Uhr
Lisa Veitenhansl
 
Lisa Veitenhansl
Jahrgang 1997, Studium der Soziologie an der Goethe-Universität Frankfurt, seit November 2021 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Lisa Veitenhansl >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
 
Top-News per Mail