eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Abgefahren!

Zaksway Café neu im Nordend

Sich rund um das Thema Elektromobilität informieren, eine Segway-Citytour buchen, in chilliger Atmosphäre entspannen und snacken – das alles vereint das neue Zaksway Café im Nordend.
„Unser Konzept ist einfach einzigartig!“, schwärmt Zakari Gammour, kurz Zak. Zak ist der Betreiber des Zaksway Cafés, das gerade erst im Nordend eröffnet hat und durch seine Vielseitigkeit besticht. Gäste können hier Segwaytouren buchen oder einfach einen Gorillakaffee genießen und dabei der Musik lauschen – diese variiert zwischen Livemusik oder Konzerten auf dem Flat Screen. Außerdem läuft derzeit auch noch eine Ausstellung mit Bildern des Künstlers Mark Diezl.

Im Internet wirbt der Bertreiber selbst mit dem Hinweis, dass sich in seinem Café der Urban Lifestyle und die Elektromobilität vereinen. Zusätzlich werden die Kunden aber auch mit Spezialitäten in 100 Prozent Bio-Qualität angelockt. Neben wöchentlich wechselnden warmen Gerichten wie zum Beispiel orientalischer Linsensuppe oder mediterranem Blätterteiggebäck stehen fünf Shakes auf der Speisekarte. „Wir haben die weltbesten Shakes – drei davon auf Milchbasis oder Soja, gerne auch laktosefrei“, verspricht Zak. Wem das alles noch nicht genug ist, der kann hier auch Argan-Öl-Produkte von Bauern aus Süd-Marokko und Oliven aus Sizilien erwerben. Und an Sonntagen? Da hat das Café geschlossen, was Zak so erklärt: „Am Sonntag widmen wir, die Musiker Zak&Sal, uns einfach nur der Musik.“ Zak ist eben ein Allrounder, und die Musik hat er im Blut: So wurde auch seine Schwester Senna durch Musik bekannt. Sie war Mitglied der Band Monrose, nachdem sie 2006 bei der Castingshow Popstars als Bandmitglied ausgewählt wurde.


Zaksway Café, Nordend, Sandweg 46, Mo-Sa 10-20 Uhr
 
28. Januar 2014, 09.55 Uhr
Anna Figur
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
 
Ältere Beiträge