Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Vegano in Wallerstädten
 

Auf und Zu

0

Vegan schlemmen auf dem Land

Foto: Vegano
Foto: Vegano
Wallerstädten hat keine 3000 Einwohner und trotzdem eröffnet dort Mitte Januar ein veganes Restaurant. Der Trend zur Ernährung ohne tierische Produkte macht keinen Halt vor dem Land.
Wallerstädten ist formal ein Stadtteil von Groß Gerau, real aber ein kleines Dörflein vor den Toren der Kreisstadt. Trotz gerade mal 2721 Einwohnern gibt es hier die wichtigste Infrastruktur: Supermarkt, Bäcker, Eisdiele und Pizzeria. Dazu gesellt sich Anfang diesen Jahres ein Angebot, das man sonst eher aus Hochschulstädten kennt: Ein veganes Restaurant. Die anstehende Eröffnung des Vegano ist tatsächlich sogar ein Comeback in Wallerstädten. Carmen Gärtner hatte das Restaurant bereits einige Zeit im ehemaligen Kino des Dorfes betrieben. Als dort Umbauarbeiten notwendig waren, scheiterte das jedoch an Auflagen des Bauamtes. „Im Prinzip war es vorbei, wir hatten schon damit abgeschlossen“, berichtet Gärtner.

Letztes Jahr kam dann die große Überraschung. Der Sportverein SKG Wallerstädten suchte einen neuen Pächter für sein Vereinsheim und wandte sich an Carmen Gärtner. Auf die klassische Sportlerkneipe „Finale“ folgt nun vegane Gastronomie. „Da haben sich einige gewundert“, lacht Gärtner, „aber beim Verein hatte sich wohl eine Mehrheit dafür gefunden und wir machen das sehr gern.“ Den entscheidenden Ausschlag hat vielleicht der Food Truck gegeben, vermutet Carmen Gärtner. Mit dem haben die Veganos in den letzten Jahren fleißig auch die Dorffeste bewirtet. „Da haben sich viele getraut, zu probieren und einige konnten wir wohl überzeugen.“ Schweineschnitzel sucht man in der Vereinsgaststätte in Zukunft also vergeblich. Dafür gibt es Burger- und Döner-Variationen ganz ohne tierische Produkte und dazu handgemachte Pommes. Ausgeschenkt wird Gude Bier aus Groß-Umstadt.

„Wir wollen viele neue Sachen ausprobieren“, verspricht Gärtner und kündigt wechselnde Wochengerichte an. Zur Eröffnung am 19. Januar startet man jedoch mit einer ganz reduzierten Karte. „Wir haben komplett renoviert und eine neue Küche, da müssen wir uns erstmal orientieren. Das neue Restaurant ist doch deutlich größer als unser alter Laden.“ Der Food Truck ist deshalb auch erstmal abgemeldet. Denn mit Deutschlands vermutlich erstem veganen Restaurant in einem Ort unter 3000 Einwohner hat die Gastronomin erst einmal genug zu tun. Dass vegane Küche im ländlichen Raum funktionieren kann, beweist seit einigen Jahren schon das Café Zwei und Zwanzig in Geisenheim.

Vegano, Wallerstädten, Am Deich 30, Mi–So ab 18 Uhr
 
4. Januar 2019, 10.00 Uhr
Jan Paul Stich
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Die beiden Schwestern Jennifer und Nathalie Dienstbach geben ihr Bistrot in Wiesbaden auf. In Fünf Wochen wird geschlossen, danach soll ein exklusiver Liefer- und Abholservice folgen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Wie jetzt bekannt wurde, hat Burg Schwarzenstein sich bereits Ende März von Nils Henkel und Team getrennt. Damit schließt eines der besten Restaurants Hessens, vielleicht sogar Deutschlands. (Update) – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Wonge Bergmann
 
 
Vorläufiges Ende der Corona-Schließungen
0
Restaurants dürfen ab 15. Mai wieder öffnen
Das hessische Corona-Kabinett hat entschieden: Ab dem 15. Mai dürfen Gastronominnen und Gastronomen wieder öffnen – auch die Innenräume der Lokale, das aber unter erheblichen Einschränkungen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Staatskanzlei / T. Lohnes
 
 
 
Wiedereröffnung der Gastronomie im Mai
0
Hessens Restaurants dürfen im Mai wieder eröffnen
Die Wirtschaftsminister des Bundes und der Länder haben sich auf einen Zeitkorridor geeinigt, in dem Restaurants wieder öffnen dürfen: vom 9. bis zum 22. Mai. Am Donnerstag, 7. Mai, entscheidet das hessische Corona-Kabinett. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Waldemar Brandt/Unsplash
 
 
Frischer Fisch für Sachsenhausen
2
Bar Oppenheimer ist jetzt Sushi-Bar
Die Bar Oppenheimer gehörte über Jahrzehnte zur klassischen Bar-Szene, doch plötzlich war Schluss mit Hochprozentigem.Nun hat sich hier ein Sushimeister niedergelassen, der das anbietet, was er am besten kann: Sushi. – Weiterlesen >>
Text: Alexander Hardy / Foto: Alexander Hardy
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  122