Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Poke n' Burger in Bockenheim
 

Auf und Zu

0

Hawaiianische Spezialität trifft auf US-amerikanischen Klassiker

Foto: jwe
Foto: jwe
Was auf den ersten Blick nach einer eigenartigen Mischung klingt, findet in Bockenheim offensichtlich Anklang: Poke n' Burger bietet Poké-Bowls, Burger und hausgemachte Limonade an.
Poke n' Burger setzt auf altbekanntes und neuentdecktes Trendfood. Besonders über die letzten Jahre konnte sich der Burger abseits von Fastfood-Ketten etablieren, die Poké-Bowl verbreitet sich erst seit letztem Jahr in der deutschen Imbiss-Landschaft.

„Ein Koch ist immer glücklich, wenn die Gäste glücklich sind“, so begründet Prakash Kharel seine Entscheidung einen eigenen Imbiss zu eröffnen. Gemeinsam mit seinem Freund und Geschäftspartner Suraj Gaudam hat er am 24. November 2018 das Poke n' Burger auf der Leipziger Straße in Bockenheim eröffnet. Beide stammen aus Nepal. „Hier wird zweimal täglich alles frisch vorbereitet.“, erklärt Prakash Kharel.

Auf der Speisekarte von Poke n' Burger lassen sich eine Vielzahl verschiedener Burger finden, darunter auch vegane und vegetarische mit Falafel, Schafskäse oder Tofu. Die Poké-Bowls werden als reguläre und große Schüsseln angeboten und kommen für Neulinge mit einer eindeutigen Bestellbeschreibung. Neben einigen Standard-Salaten und vorgefertigten Bowls, werden auch Poké-Bowls mit Dessertfüllung und selbst gemachte Minzlimonade sowie Eistee angeboten.

Momentan stehen die beiden 26-Jährigen noch zu zweit in der Küche und schieben lange Schichten: Unter der Woche öffnet Poke n' Burger um halb zwölf und schließt um 22 Uhr. Wenn es aber weiter so gut läuft, wollen sie weitere Mitarbeiter einstellen. Im gleichen Zug wünschen sich Prakash Kharel und Suraj Gaudam allerdings auch, in Zukunft noch weitere Läden eröffnen zu können, einen Partyservice einzurichten und noch eine größere Vielfalt an Gerichten anzubieten. Als nächsten Schritt wird allerdings erstmal die Kooperation mit mehreren Lieferdiensten eingerichtet, um die Bowls und Burger den Frankfurtern auch vor die Haustüren zu bringen. Poke n’ Burger hat den ehemaligen Standort von Yeti Sushi bezogen, dessen Besitzerin ebenfalls aus Nepal stammt und Prakash Kharel und Suraj Gaudaum bereits vor der Übernahme kannte.

Poke n' Burger, Bockenheim, Leipziger Straße 36, Mo-Do 11:30-22 Uhr, Fr-So 11:30-23 Uhr, Tel.: 069 74737446



8. Januar 2019
jwe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Art Eat Love in Wiesbaden
0
Poké Bowls, Babe!
Vor 20 Jahren hat Leander Rubrecht seine erste Galerie in Frankfurt eröffnet. Zum Jubiläum folgte jetzt ein Collectors Room in Wiesbaden. Darin befindet sich nicht nur ein Kunstraum für seine gesammelten Werke, sondern auch ein Gastro-Konzept. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Babe
 
 
Babba-Rossas Coffeehouse Nordend
0
„Hip Hop to me is like a place to be“
Anfang Juni hat das Babba-Rossas Coffeehouse im Nordend auf der Eschersheimer Landstraße eröffnet. Die Betreiber wollen mit ihrem alternativen Konzept und gutem Kaffee nicht nur Jung, sondern auch Alt abholen. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: sik
 
 
Neuer Unverpackt-Laden eröffnet
0
„Komm wir gehen ulfen“
Gut vier Monate ist es her, dass in Bockenheim der Unverpackt-Laden gramm.genau eröffnet hat. In etwa einem Monat wollen Claudia Nauth und Matthias Krämer mit ULF eine weitere Verpackungs-freie Einkaufsmöglichkeit schaffen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: ULF
 
 
 
Izakaya Mangetsu City eröffnet
0
Japanische Küche mit Kneipen-Feeling
Izakaya ist japanisch und bedeutet übersetzt in etwa „Kneipe“. Das Izakaya Mangetsu kombiniert traditionell japanische Küche mit authentisch-asiatischer Kneipen-Atmosphäre. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Unsplash
 
 
Miller & Carter Eröffnung wird verschoben
0
Das Steak muss warten
Das Miller & Carter Steakhouse der Mitchells & Butlers Group muss seine Eröffnung auf unbestimmte Zeit verschieben. Grund: fehlende Bestandteile bei den technischen Sicherheitsanlagen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Klaus Helbig
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  113