Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Le Petit Royal im Bahnhofsviertel
 

Auf und Zu

0

Die kleine Schwester vom Grill Royal

Foto: Le Petit Royal
Foto: Le Petit Royal
Es gibt nach Berlin nun auch im Bahnhofsviertel ein Le Petit Royal. Im Hotel Ameron Frankfurt Neckarvillen wurde mit vielen Gästen der Ableger des Kultlokals Grill Royal feierlich eröffnet.
Krasser könnte der Kontrast kaum sein: Die vier denkmalgeschützten Jungendstil-Villen in der Neckarstraße spiegeln zwar den einstigen Prunk wieder, wirken jedoch klein und unscheinbar vor den Wolkenkratzern der Frankfurter Skyline. In den hochwertig sanierten ehemaligen Geschäftshäusern wird ab Januar das Ameron Frankfurt Neckarvillen Boutique Hotel seine Türen und Zimmer öffnen. Im Eckhaus zum Jürgen-Ponto-Platz gibt es bereits jetzt eine Eröffnung zu feiern: Le Petit Royal.

Nach dem Muster des Schwester-Restaurants in Berlin will das Team der Grill-Royal-Gruppe nun mit ähnlichem Konzept in der Mainmetropole punkten. Steaks, Meeresfrüchte, fangfrischer Fisch und französische Klassiker stehen auf der Karte. Austern dürfen auch nicht fehlen. Dafür wurden Küchenchef Udo Grigas, Sommelier Pascal Bohrer und als Restaurantleiterin Evi Schmitt engagiert. Ersterer kann auf viele Jahre Gastronomieerfahrung auf den Kreuzfahrtschiffen der MS Europa verweisen. In Frankfurt legt er besonderen Wert auf die Zusammenarbeit mit regionalen Lieferanten und entsprechend hohe Qualtität, die auch ihren Preis haben wird. Laut vorläufiger Speisekarte steht sogar Kobe-Rind auf dem Programm.

Ein besonderer Hingucker ist die Einrichtung, bei der weder Kosten noch Mühen gescheut wurden. Sowohl Boris Radczun als auch Stefan Landwehr – beide Chefs der Grill Royal-Gruppe – haben ein Händchen für Schönes und Luxuriöses. So sind speziell angefertigte graue Polstermöbel ein Muss. Großflächige künstlerische Glasarbeiten von Paul Hance, klassische Ikora-Leuchten und weitere zeitgenössische Kunst schmücken den Gastraum. Ab Frühjahr wird auch der Außenbereich mit einer Terrasse auf dem Jürgen-Ponto-Platz eröffnet sein. Ein starker Kontrast: rechts der Silberturm, vorne Rotlicht-Mileu – mehr Frankfurt geht nicht.


Le Petit Royal, Neckarstraße 13, Tel. 75666250, Di-Do 18-23 Uhr, Fr/Sa 18-24 Uhr, So/Mo Ruhetage
 
23. Oktober 2019, 20.19 Uhr
tti
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Traditionslokal sucht neue Bleibe
0
Mutter Ernst muss ausziehen
Nach 81 Jahren muss das Mutter Ernst die Alte Rothofstraße verlassen. Eine neue Bleibe wird dringend gesucht, Wirt Stephan Ullrich bekommt unter anderem aus der Stadtpolitik Unterstützung – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Jan Stich
 
 
Auf das Kunstprojekt Tor Art Space folgte vergangenes Jahr das Pop-Up Restaurant Tor Dining. Am 14. November eröffnet nun mit Tor Bar das dritte Projekt in den Räumlichkeiten im Allerheiligenviertel. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: APPEL NOWITZKI
 
 
Café-Nachwuchs in Sachsenhausen: Adele Momenti
0
Kleines Café ganz groß
Die kleinen Räumlichkeiten in der Schulstraße haben schon einiges erlebt und wurden vor ein paar Tagen ihrer vermutlich idealen Bestimmung zugeführt – im Adele Momenti gibt’s jetzt Kaffee und süße Leckereien. – Weiterlesen >>
Text: bf / Foto: Alexander Hardy
 
 
 
Sachsenhausens kulinarische Meile verzeichnet ein Restaurant weniger. Das Schweizer’s hat klammheimlich den Betrieb eingestellt. Lag es an der großen Konkurrenz? – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: sie
 
 
Eating at Maples eröffnet
0
Ein Genusskonzept mit Transparenz
Transparent, nachhaltig und saisonal – das ist das Motto von Eric und Andrea Reinemann. Im November eröffnen sie ihr erstes gemeinsames Projekt und setzen dabei auf gesundes Essen zum Mitnehmen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Eric Reinemann
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  116