Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kunst im Event
 

Auf und Zu

0

Galerie im Atelierfrankfurt

Foto: Katrin Börsch
Foto: Katrin Börsch
Das Atelierfrankfurt ist nicht bloß Kunst- und Kulturzentrum, künftig kann hier auch eine Eventfläche angemietet werden. Das Besondere: Die Galerie im AF ist gleichzeitig Ausstellung und Veranstaltungsort.
„Anfang 2019 soll die Galerie im AF eröffnet werden“, verkünden die Atelierfrankfurt-Betreiberinnen Corinna Bimboese (Foto: links) und Manuela Messerschmidt (Foto: rechts). Die Idee: Künstler aus dem Haus stellen in dem großzügigen Raum ihre Werke aus und gleichzeitig kann er für Veranstaltungen angemietet werden. „Die dort gezeigten Arbeiten können Interessierte dann auch kaufen“, sagt Bimboese.

Das Konzept sei nicht als eigenständige Galerie gedacht: Es diene zwar den Künstlern, ihre Werke zu exponieren und zu verkaufen, soll aber auch durch die Events eine andere Zielgruppe ins Atelierfrankfurt locken. Gemeint sind Menschen, die zwar kunstaffin sind, aber eher selten in Galerien gehen. Für sie werde sich das Atelierfrankfurt als Ort erschließen: „Die Leute, die hier eine Veranstaltung machen, bekommen zum Beispiel auch die Möglichkeit, einen Atelierbesuch mit zu buchen“, sagt Messerschmidt.

Der non-kommerzielle Verein, der das Kunst- und Kulturzentrum betreibt, möchte mit dem Raum aber auch etwas Geld verdienen – ganz ohne ginge es ja doch nicht: „Unromantisch – aber so ist es“, sagt Bimboese. Vorerst sei die Galerie im AF ein Versuch: „Das Projekt befindet sich in der Preview-Phase“, sagt Messerschmidt. Die erste Vernissage mit Künstlern aus dem Hause werde dort Anfang 2019 stattfinden. Ab dann könne der Raum auch gebucht werden. Sollte es keine Event-Nachfragen geben, dann bleibe der Raum eben einfach Ausstellungsfläche zu den Öffnungszeiten des Atelierfrankfurt.

Verantwortlich für den kulinarischen Bereich der Galerie im AF wird Nik Mroch sein. Er betreibt bereits die Kantine im Atelierfrankfurt mit dem gut besuchten Mittagstisch. Zuvor war er im Badhotel Sternhagen in Cuxhaven tätig, wo er feine Küche bereitete. Außerdem erlernte er das Konditorhandwerk. Inspirieren lässt sich Mroch zum Beispiel von einem Konzept aus Hamburg, an dem er mit beteiligt war: Das Heat tischt California Pizza Kitchen auf: Pizzen mit ungewöhnlichen Rezepturen. „Da kommt etwa ein ganzes Filesteak auf den Teig drauf“, erklärt Mroch.

Vorstellbar sei auch das Konzept des gemeinsamen Essens: Schön angerichtete Platten und Schüsseln werden serviert zum Teilen und Interagieren. Seine Küche in der Galerie im AF werde sehr flexibel sein und sich nach dem jeweiligen Event-Charakter und den Wünschen des Veranstalters richten: Von Snacks und Buffet, über Fine Dining Menüs bis hin zu Cocktails sei alles möglich.

Auch die Einsatzmöglichkeiten des Raumes seien vielseitig: „Hier können Firmenveranstaltungen, kulinarische Events, Workshops mit anschließendem Essen, Cocktails oder auch Partys stattfinden. Wenn das gut läuft, dann erweitern wir die gezeigte Kunst auch auf externe Künstler“, sagt Bimboese.




Im Hof des Atelierfrankfurt smoked Nik Mroch gerne mal sein Pulled Pork.

Galerie im AF, Ostend, Schwedlerstraße 1, Tel. 74303771
30. November 2018
Katrin Börsch
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Spanische Nascherei
0
Churros auf der Berger
In Spanien gibt es sie an jeder Ecke, in Deutschland bisher nur auf Volksfesten: Churros. Jetzt bringt Christian Barisic De Los Santos die spanische Süßigkeit auf die Berger Straße. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Photo by Oscar Nord on Unsplash
 
 
Die Äpplergalerie in Alt-Sachsenhausen hat seit Jahren geschlossen. Mit Jürgen Vieth, dem Betreiber der Apfelweinwirtschaft „Frau Rauscher“ hat sie nun einen neuen Besitzer gefunden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Frank Reichenbach
 
 
Neueröffnung im MMK
0
Bäckerei meets Moderne Kunst
Nach häufigem Wechsel der Betreiber, standen die Räume im Eingangsbereich des Museums für Moderne Kunst nun längere Zeit leer. Doch es tut sich was und mit Denise Omurca, Milan Müller und Dennis Aukili werkeln dort drei bereits bekannte Gesichter. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: MMK
 
 
 
Traurige Nachrichten aus Bockenheim: Das Chalet 18 stellt zum 22. Dezember den Betrieb ein. Wer davor noch einmal dort essen möchte, muss sich beeilen, es gibt nur noch wenige Plätze. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Chalet 18
 
 
Leerstand in der Hauptwache
0
Che Vegara geht in den Widerstand
Nur wenige Wochen konnte das orientalische Restaurant in der B-Ebene der Frankfurter Hauptwache seine Türen öffnen. Nun musste Inhaber Mostafa Elhady schon wieder schließen – doch nicht freiwillig. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Jan Stich
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  106