Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kein guter Start ins neue Jahr
 

Auf und Zu

1

Godi hat geschlossen

Foto: Godi
Foto: Godi
In der Ödnis des Preungesheimer Neubaugebiets galt das italienische Restaurant Godi als kleiner Lichtblick. Zum Jahreswechsel hat das Restaurant jetzt überraschend geschlossen.
Am 23. Dezember letzten Jahres hat das Godi-Team auf Facebook noch „Frohe Weihnachten und einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr“ gewünscht. Im italienischen Restaurant selbst verlief der Start ins neue Jahr eher ernüchternd. Eine Woche später, am 1. Januar, postete das Team „Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir das Restaurant Godi schließen. Bei unseren treuen Gästen möchten wir uns herzlich bedanken.“

Mit aufwendigen Tellern, vom Italian Fine Dining inspiriert, erregte das Godi vor einem Jahr großes Aufsehen und kam in FRANKFURT GEHT AUS! sogar auf Platz 5 der „Italien alla Mamma“-Liste. Immerhin: Wer noch einen Godi-Gutschein besitzt, kann diesen auch weiterhin einlösen. Allerdings im Restaurant Nuraghe auf der Eschersheimer Landstraße. Sardische Küche gibt es dort auch. Zur Geschäftsaufgabe beim Schwester-Restaurant möchte man dort allerdings nichts sagen.
9. Januar 2018
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Sylvie Schäfer am 9.1.2018, 16:31 Uhr:
Da muss man ein paar Sachen hier klarstellen. Wer schon mal hier war und das Leben im Frankfurter Bogen folgt (schaut euch einfach auf facebook die Seite Frankfurter Bogen an, wird feststellen, dass es sich hier NICHT um eine Ödnis handelt. Ja, Godi war sogar ein großer Lichtblick, da es im Bogen noch kein Restaurant gab, in Preungesheim widerum schon. Und es kam für die Anwohner nicht überraschend, dass Godi am 1. Januar 2018 das Handtuch warf. Wir waren bei der Eröffnung alle begeistert. Das Essen wurde gelobt, Die Preise waren angemessen, auch wenn etwas teuer für die sehr vielen
jungen Familien im Bogen. ABER der Service war nicht aufmerksam, die Wartezeiten unerträglich (wenn man mit Kindern fast eine Stunde auf sein Essen warten muss, gibt es keine Entschuldigung), die Kleinigkeiten und Aufmerksamkeiten, die zu einem Wohlfühlgefühl beitragen, inexistent. Es wurde nach mehrfachen Besuchen der Kunden konstruktive Kritik über die sozialen Medien ausgeübt und unangebracht aggressiv zurückgekontert. Als die Kunden wegblieben, wurden ein paar Änderungen gemacht (wohlgemerkt nicht die, von der Klientele angeregten...), aber es war wohl von Godi zuviel Öl ins Feuer geschüttet worden. Nun erhoffen sich die Anwohner ein Restaurant, das zu ihnen und dem jungen Viertel passt.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Ein Hauch Südostasien auf der Berger Straße
0
Pho Ha Noi bringt Vietnamesisches ins Nordend
Vor einer Woche hat Familie Duong das Pho Ha Noi auf der Berger Straße eröffnet. In ihrem neuen Lokal bieten sie traditionelle Nudelsuppengerichte aus Vietnam wie etwa Pho an. Begonnen hat alles in der ehemaligen DDR. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Pho Ha Noi
 
 
Die nächste Burger-Kette will in die City
1
Hans im Glück kommt nach Frankfurt
Mit 52 Restaurants gehört die Burger-Kette Hans im Glück zu den größten Gewinnern des Burger-Booms. In diesem Frühjahr soll auch eine Filiale in Frankfurt eröffnen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Hans im Glück
 
 
Kulinarischer Zuwachs am Flughafen
0
Hyatt Place Frankfurt Airport feiert Eröffnung
Mit dem Hyatt Place Frankfurt Airport hat kürzlich das erste Hyatt Place Hotel in Deutschland eröffnet. Darin befindet sich das Restaurant Zoom Glocal Dining, in dem internationale Küche mit lokalen Einflüssen angeboten wird. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Hyatt Hotels Cooperation
 
 
 
Keine Trüffel mehr für‘s Westend
0
Tartufi & Friends hat geschlossen
Der Edel-Italiener Tartufi & Friends hat seine einzige Location in Deutschland geschlossen. Nach weniger als eineinhalb Jahren mussten die Betreiber die Dependance im Frankfurter Westend dicht machen. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Tartufi & Friends
 
 
Pralinen und Törtchen auf der Hasengasse
0
Confiserie Graff bezieht Stand in Kleinmarkthalle
Ende Oktober berichteten wir, dass die Confiserie Graff eine Dependence im Main-Taunus-Zentrum eröffnet hat. Darüber hinaus hat das Familienunternehmen vor einer Woche einen Stand in der Kleinmarkthalle in Betrieb genommen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Bastian Fiebig
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  95