Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Bienvenue!
 

Auf und Zu

0

Café Paris im ehemaligen Zarges hat eröffnet

Foto: Café Paris
Foto: Café Paris
Am 14. September hat das Café Paris auf der Fressgassʾ seine Türen geöffnet. Auf der Eröffnungsfeier am Vorabend sind geladene Gäste bereits in den Vorgeschmack aufs tägliche Menü gekommen.
Café Paris ist bereits seit 18 Jahren ein erfolgreiches Brasserie-Konzept aus Hamburg. „Wir sind dort immer sehr gerne hingegangen, wenn wir in Hamburg waren, in Frankfurt hat sowas noch gefehlt“, erzählt Inhaberin Daniela Schwarz. Daher fackelten sie und Hans-Jürgen Laumeister nicht lange und holten in Zusammenarbeit mit den Hamburger Betreibern „ein Stück Frankreich nach Frankfurt.“ Schwarz und Laumeister sind keine unbekannten Gesichter in der Gastronomie-Szene: Sie sind Betreiber des Schlosshotel Rettershof in Kelkheim.

Die Location auf der Flaniermeile Fressgassʾ wurde den beiden im Januar angeboten. „Die Entscheidung, dass wir die Räume des ehemaligen Zarges übernehmen, fiel sehr schnell“, erzählt Schwarz. Nach monatelangen Renovierungsarbeiten fand am 13. September schließlich die große Eröffnungsfeier statt. Geladene Gäste durften bereits Spezialitäten aus der Karte kosten: Lachs- und Rindfleisch-Tatar, Austern, Fischsuppe, sowie Mousse au Chocolat und Crème Brûlèe wurden an verschiedenen Stationen, die sich über jede Etage der Location verteilten, gereicht. Den Gästen wurde ein Rundum-Blick in das neu renovierte Lokal geboten: Edel und in einem klassisch französischen Bistro Look präsentiert sich die Inneneichrichtung des Café Paris.

Gestartet wird zukünftig bereits um 9 Uhr mit einer großen Frühstückskarte. „Mittags bieten wir eine reduzierte Karte für einen Quick Lunch an“, erzählt Schwarz. Nachmittags werden Kaffee und Kuchen angboten und abends wird es eine große Karte mit der Spezialität Tatar geben. „Unser Tatar wird direkt bei unseren Gästen am Tisch zubereitet“, so Schwarz.

Angesprochen werden soll jeder: Von den Berufstätigen vor Ort über Anwohner bis hin zu Touristen. „Bei uns ist jeder willkommen, auch wenn er nur auf ein Glas Wein vorbeischauen möchte.“ Schwarz und Laumeister möchten mit ihrem Café Paris ein „Place to be“ werden: „Wenn künftig jemand fragt, wo man gut hingehen kann, soll automatisch die Antwort „ins Café Paris auf der Fressgassʾ “ kommen.“

Café Paris, City, Kalbächer Gasse 10, Tel. 13385730, Mo–So 9–23.45 Uhr
14. September 2018
kas
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Art Eat Love in Wiesbaden
0
Poké Bowls, Babe!
Vor 20 Jahren hat Leander Rubrecht seine erste Galerie in Frankfurt eröffnet. Zum Jubiläum folgte jetzt ein Collectors Room in Wiesbaden. Darin befindet sich nicht nur ein Kunstraum für seine gesammelten Werke, sondern auch ein Gastro-Konzept. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Babe
 
 
Babba-Rossas Coffeehouse Nordend
0
„Hip Hop to me is like a place to be“
Anfang Juni hat das Babba-Rossas Coffeehouse im Nordend auf der Eschersheimer Landstraße eröffnet. Die Betreiber wollen mit ihrem alternativen Konzept und gutem Kaffee nicht nur Jung, sondern auch Alt abholen. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: sik
 
 
Neuer Unverpackt-Laden eröffnet
0
„Komm wir gehen ulfen“
Gut vier Monate ist es her, dass in Bockenheim der Unverpackt-Laden gramm.genau eröffnet hat. In etwa einem Monat wollen Claudia Nauth und Matthias Krämer mit ULF eine weitere Verpackungs-freie Einkaufsmöglichkeit schaffen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: ULF
 
 
 
Izakaya Mangetsu City eröffnet
0
Japanische Küche mit Kneipen-Feeling
Izakaya ist japanisch und bedeutet übersetzt in etwa „Kneipe“. Das Izakaya Mangetsu kombiniert traditionell japanische Küche mit authentisch-asiatischer Kneipen-Atmosphäre. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Unsplash
 
 
Miller & Carter Eröffnung wird verschoben
0
Das Steak muss warten
Das Miller & Carter Steakhouse der Mitchells & Butlers Group muss seine Eröffnung auf unbestimmte Zeit verschieben. Grund: fehlende Bestandteile bei den technischen Sicherheitsanlagen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Klaus Helbig
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  113