eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Weintipps
The Brale, Braufactum-Craft Beer
Foto: bf
bf
Es gibt nicht wenige Bier-Spezialisten, die Altbier für das am meisten unterschätzte Bier halten – und die kommen nicht alle aus Düsseldorf. Eine wirklich spannende Variante des "Brown Ale" kommt von Braufactum!

Natürlich ist es stark vereinfachend, wenn man Brown Ale einfach als Altbier bezeichnet, doch in die andere Richtung ist das durchaus korrekt: Altbier ist EINE Variante des Brown Ale. Bei diesem handelt es sich um einen obergärigen und malzbetonten Braustil, die typische Farbe zwischen Bernstein und tieferem Braun entsteht durch das verwendete braune Malz.



Zum ersten Mal gebraut wurde Brown Ale bereits im 18. Jahrhundert in England, seine Hochzeit lag um den Jahrhundertwechsel zum 20. Jahrhundert und heute interpretieren Craft-Beer-Brauer das Thema derart interessant, dass das "neue Alt-Bier" auch außerhalb der Altbiermetropole am Rhein schnell viele Freunde gefunden hat.



Das gilt auch für "The Brale" von Braufactum, das mit spürbarer Hopfenaromatik, weichem Malzaroma und dezenter Bitternote sowie zarter Orangen- und Haselnuss im Finale ausgezeichnet zu intensiven Gerichten wie Lamm oder sogar Thai-Food passt. Ja, Bier ist der ideale Begleiter für fruchtbetonte fernöstliche Speisen, doch selbst wenn "The Brale" auch hier glänzt, so ist es auch für sich allein eine echte Empfehlung!

Mehr Infos und Buchung hier.
 
13. April 2020
Bastian Fiebig
 
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Weintipps
 
 
 
Ältere Beiträge