eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Weintipps
Riesling Hochgewächs trocken 2019, Weingut Kallfelz, Merl, Mosel
Foto: Bastian Fiebig
Foto: Bastian Fiebig
Allmählich spricht sich herum, dass Riesling von der Mosel nicht nur ausgezeichnet schmeckt, sondern mit seiner Leichtigkeit auch hervorragend in die Zeit passt. Ein Musterbeispiel: Dieses Hochgewächs von Kallfelz!

Mit dem Klimawandel steigt insbesondere bei den Weinen aus den südlicheren Anbaugebieten Deutschlands auch der Alkoholgehalt. An der Mosel hingegen passt das gut ins Konzept – hier gibt es unterdessen keine "schwachen" Jahrgänge mehr, die Trauben reifen perfekt aus und die feine Säure des Riesling integriert sich harmonisch ins fruchtig-elegante Gesamtbild.



Womit dieser "Signature"-Wein von Kallfelz eigentlich schon bestens beschrieben wäre, denn hier spielen frische Apfel- und Limettennoten mit der zarten Würze des Schiefers bei gerade mal 11,5\% Alkoholgehalt – fast sämtliche Lagen, die das Weingut bewirtschaftet, sind Steillagen mit dem typischen Schieferboden der Region. Ein toller Tropfen zu zahlreichen Gelegenheiten, wobei mir Forelle blau, Coq au Riesling oder Ziegenfrischkäse derzeit am besten dazu gefallen. Zu beziehen direkt ab Weingut, siehe Webadresse.

5. Juli 2021
Bastian Fiebig
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)