eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Weintipps
Prosecco Daldin, DOC Prosecco, Venetien/Italien
Foto: Bastian Fiebig
Foto: Bastian Fiebig
Aus dem Einheitsbrei langweiliger und oft minderwertiger Schaumweine aus Norditalien stechen vor allem die Produkte kleinerer Familienbetriebe positiv hervor. So zum Beispiel der Prosecco der Daldins, der jenseits belangloser Klebrigkeit vieler Billigprodukte für den ursprünglichen Zauber des Prosecco steht.

Lebendige Mousse, belebende Fruchtigkeit und angenehm mineralischer Nachhall ohne Bitternote – so hat Prosecco die Herzen der Deutschen im Sturm erobert, doch das ist unterdessen lange her und der Ruf der DOC hat furchtbar gelitten. Zum Glück gibt es Erzeuger wie die Familie Daldin, die unerschrocken von solchen Auswüchsen seit Jahrzehnten Qualität auf die Flasche bringen, die einfach Spaß im Glas verspricht, ohne dabei oberflächlich oder gar billig zu wirken.



Im Gegenteil. Machen Sie doch mal den Versuch, füllen Sie diesen Prosecco in die Flasche eines deutlich teureren Erzeugers und servieren Sie ihn einer geselligen Runde – Sie bekommen diesen hervorragenden Prosecco bei Guido Giovo zu einem erstaunlich günstigen Preis!

24. Februar 2020
Bastian Fiebig
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)