eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: © Frankfurter Botschaft
Foto: © Frankfurter Botschaft

Frankfurter Botschaft

Neues Jahr, neuer Küchenchef

Mit Beginn des neuen Jahres übernimmt Christian Raudies in der Frankfurter Botschaft den Posten des Küchenchefs. Kulinarisch wird sich einiges in dem Fine-Dining-Restaurant am Westhafen ändern. Unter anderem sollen mehr vegane Gerichte auf der Karte stehen.
Die Frankfurter Bootschaft hat einen neuen Küchenchef. Mit Beginn des neuen Jahres hat Christian Raudies das Ruder in der Küche des Fine Dining Restaurants am Westhafen übernommen. Zuvor war er unter anderem als Chef de Partie Saucier am Hessischen Hof und als Küchenchef in der Kameha Suite in der Frankfurter Innenstadt tätig.

Als im vergangenen Juni Küchenchef René Postel gemeinsam mit Restaurantleiter Thierry Felden von der Frankfurter Botschaft ins Trares wechselte, übernahm für kurze Zeit Steve Jaskola Postels Posten. Bis nun Raudies zum Team stößt, hat Jaskolas ehemaliger Sous Chef Jeremy Shaw das Küchenzepter in der Hand.

Mit dem Wechsel soll sich nun auch der Küchenstil verändern. „Modern-international mit saisonalen Einflüssen“ so ließe er sich beschreiben, erklärt Inhaber Daniel Arons. Raudies ist bereits seit einigen Jahren Veganer, was sich auch in der Speisekarte der Frankfurter Botschaft widerspiegeln soll. Zwar koche der Küchenchef auch mit Fleisch, ein großes veganes Angebot sei aber ebenso geplant, beschreibt Arons die Zukunftspläne und freut sich: „Ich glaube wir passen sowohl menschlich als auch kulinarisch unheimlich gut zusammen.“

Frankfurter Botschaft, Gutleutviertel, Westhafenplatz 6-8, Tel. 069 15342522, Di-Sa 17-23 Uhr, So und Mo Ruhetage
 
4. Januar 2022, 10.38 Uhr
liv
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Küchengeflüster
 
 
 
Ältere Beiträge