eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Neueröffnung

Trend-Tees und Erdnussbutter-Sandwiches - ab sofort im Bahnhofsviertel

Bubble Tea stammt eigentlich aus Taiwan und ist der neue Hit in San Francisco und New York. Ab sofort kann das neue Kultgetränk auch in Frankfurt probiert werden.
Der Clou dabei sind die Tapioka-Perlen, die dem Mix aus Grünem oder Schwarzen Tee, Milch und einer großen Auswahl an Fruchtflavours zugefügt werden. Die Blasen zerplatzen im Mund und verhelfen so zu einem komplett neuen Geschmackserlebnis.

Betritt man den Laden in der Müchnener Straße, kommt man sich selbst vor wie in einer Blase - so bunt und fröhlich ist das Ambiente. Ein Platz, "wo Menschen willkommen sind, wo man als Kunde wahrgenommen wird und wo einem ein Lächeln geschenkt wird", das soll das Cha-kka nach Wunsch von Inhaberin Denise Tretter sein. Als zweite Spezialität bietet sie Peanutbutter Sandwiches in vielen einfallsreichen Varianten an, zum Beispiel "The Elvis" (4,90 Euro), das mit Chili-Peanutbutter, gebratenen Bananen und Speck belegt ist - angeblich das Lieblingsfrühstück des Kings. Des Weiteren kann man sich den Tag mit selbst gebackenen Muffins, Cookies und anderen amerikanischen Backwaren versüßen.


Cha-kka bubble tea & beanut butter store, Bahnhofsviertel, Münchener Straße 40, Mo-Sa: 11-20 Uhr, Tel. 40321222, weitere Informationen auf www.cha-kka.de
 
10. August 2010, 12.24 Uhr
Caroline Brendel
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
 
Ältere Beiträge