Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Buchtipps
Genuss Magazin Frankfurt Buchtipps
Das Freulein backt! zur Wei
 
0
Das Freulein backt! zur Weihnacht
Foto: Societäts Verlag
Foto: Societäts Verlag
Gemeinsam mit der Kreativ Welt Messe hat Sandra Nauheimer die liebsten Weihnachts-Rezepte der Hessinnen und Hessen gesammelt. In dem Backbuch finden sich Klassiker aber auch ausgefallene Rezepte.

Weihnachten ist vor allem eins: die Zeit der Süßigkeiten. Doch auch hier gibt es regionale Unterschiede. Während zum Beispiel in Italien Panettone und Cantuccinis geschlemmt werden, stehen in Dänemark Glogg und Finsk Brød hoch im Kurs. Doch es gibt nicht nur Unterschiede zwischen den Ländern, auch in den einzelnen Regionen finden sich gewisse Spezialitäten wider – so auch in Hessen. In Zusammenarbeit mit der Kreativ Welt Messe hat Sandra Nauheimer die liebsten Rezepte der Hessinnen und Hessen gesammelt und in ein Backbuch gebündelt.



Ein übersichtlich gestaltetes Inhaltsverzeichnis verschafft beim Blättern direkt Überblick über die einzelnen Kapitel. Hier erfahren die Leserinnen und Leser, welche Rezepte es im Einzelnen gibt. Diese unterteilen sich in die sieben Kapitel Keksiges, Fruchtiges, Cremiges, Kuchiges, Nussiges und Salziges. Den Abschluss bildet Schokoladiges.



Den Start im Keks-Kapitel machen die Klassiker Baiser, Buttertaler und Engelsbäckchen (auch als Spitzbuben bekannt). Modernere Varianten wie Zimt-Zucker-Cookies und Spekulatius-Konfekt ergänzen diese Rubrik. Auch im nächsten Kapitel finden sich mit Bratäpfeln und Linzer Torte ebenfalls einige Klassiker. Kipferl mit Cranberries und Marzipan sind eine fruchtige Abwandlung des typischen Weihnachtsgebäck mit Vanille.



Unter „Cremiges“ finden sich dann wider Erwarten nicht sahnige Torten, sondern drei Dessert-Varianten, bei denen unter anderem Lebkuchen oder Spekulatius zum Einsatz kommen. So können die produzierten Backwaren auch im Weihnachtsmenü untergebracht werden. Wer etwas für die Kaffeetafel sucht, wird im nächsten Kapitel „Kuchiges“ fündig. Hier setzen die Hessinnen und Hessen auf die Evergreens Stollen, Zimtbrot und Gewürzkuchen.



Etwas überraschend folgt auf diese süßen Rubriken das Kapitel „Salziges“, bevor es mit dem Schokoladen-Kapitel wieder süß wird. Käsegebäck und Rote-Bete-Chips, die dort vorgestellt werden, sind zwar nicht unbedingt weihnachtlich, richten sich aber an alle, die lieber Herzhaftes knabbern. Nach diesem Ausflug in die würzige Rubrik bilden Schoko-Schneebälle, - Crossies und Nougatstangen den süßen Abschluss des Rezeptteils.



Die Rezepte sind alle ansprechend bebildert, die Zutaten werden übersichtlich aufgelistet und sind weder exotisch, noch ist die Liste ellenlang. Hier wären nur hin und wieder ein paar Informationen hilfreich, die dem Bäcker oder der Bäckerin einen Rahmen geben. So wäre es beispielsweise praktisch, wenn man wüsste, wie viele Plätzchen aus einem Rezept entstehen, oder welche Maße die Kuchenformen haben, die für die Rezepte verwendet werden.



Für alle, die noch kein Weihnachtsbackbuch zu Hause haben, ist "Das Freulein backt! zur Weihnacht" eine solide Grundlage, in der sich alle Klassiker finden. Moderne Variationen wie Cookies und Cake Pops sowie kreative Abwandlungen von Kipferl und Stollen ergänzen die Rezepte und machen es so zu einem vielseitigen Begleiter durch die Adventszeit.



Das Freulein backt! zur Weihnacht von Sandra Nauheimer ist im Societäts Verlag erschienen und für 20 Euro erhältlich.

16. Dezember 2019
sie
Empfehlen
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Buchtipps
 
 
Autorin Denise Renée Schuster will mit ihrem Kochbuch beweisen, dass man sich nicht zwischen gesunder Ernährung und der Karriere entscheiden muss. Es enthält über 100 Rezepte die schnell zubereite – Weiterlesen >>
 
 
Schlemmen wie im Skiurlaub. Die erfolgreiche Gastronomin Ulli Amon-Jell gibt Einblicke in die Vielseitigkeit gutbürgerlicher Küche aus der Alpenrepublik. – Weiterlesen >>
 
 
Dieses Buch lässt Torten-Träume wahr werden. Die Uplenger Landfrauen haben eine reiche Rezeptauswahl zusammengetragen. – Weiterlesen >>
 
 
 
Keine Zeit fürs Kochen? In ihrem Buch stellt Megan Flynn Peterson 100 Gerichte vor, die in weniger als 30 Minuten zu schaffen sind. – Weiterlesen >>
 
 
Echte Grill-Fans warten nicht auf den Sommer. Sarah Schock und Alexander Dölle stellen in Grillen für Foodies & Friends eine bunte Auswahl an Alternativen zu Würstchen, Steaks und Burger vor. – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  48 
Weintipp
Prosecco Daldin, DOC Prosecco, Venetien/Italien
Aus dem Einheitsbrei langweiliger und oft minderwertiger Schaumweine aus Norditalien stechen vor allem die Produkte kleinerer Familienbetriebe positiv hervor. So zum Beispiel der Prosecco der Daldins, der jenseits belangloser Klebrigkeit vieler Billigprodukte für den ursprünglichen Zauber des Prosecco steht. – Mehr >>
Rezepte
Orientalischer Salat
Karotten, Kichererbsen, Granatapfel und Feta gehen eine Vermählung ein in diesem leichten und dennoch sättigen Gericht. – Mehr >>
Buchtipp
Live Fast. Eat Well.
Autorin Denise Renée Schuster will mit ihrem Kochbuch beweisen, dass man sich nicht zwischen gesunder Ernährung und der Karriere entscheiden muss. Es enthält über 100 Rezepte die schnell zubereitet werden können. – Mehr >>