Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
The Kinly Bar zieht um
 

Hin und Weg

0

Gegenüber geht’s weiter

Foto: Ehemaliges Le Vingtneuf
Foto: Ehemaliges Le Vingtneuf
Eine der beliebtesten Bars Deutschlands zieht um. Die Kinly Bar wechselt in größere Räumlichkeiten, bleibt dem Bahnhofsviertel jedoch erhalten. Direkt gegenüber im ehemaligen Vingtneuf geht’s weiter mit den populären hochwertigen Drinks.
Die „Bar des Jahres“ zieht um. Aber keine Angst, man muss nicht lange suchen, denn es ist ein Umzug in Sichtweite –die neuen Räumlichkeiten liegen direkt gegenüber der beliebten Kellerbar auf der Elbestraße. Mitte 2018 hatte Radu Rosetti sich hier mit seinem Le Vingtneuf in die Sommerpause verabschiedet, war aus dieser aber nie zurückgekehrt. Für René Soffner, Inhaber der Kinly Bar, ist das die Chance, seine Räumlichkeiten endlich zu vergrößern. Denn selbst in Zeiten, in denen die Kellerbar im Bahnhofsviertel noch ein Geheimtipp in Frankfurt war, waren die gut zwei Dutzend Plätze nachgefragt und dementsprechend knapp. Seit Soffner mit seinem Konzept allerdings letztes Jahr den Mixology Bar Award, den „Oscar der Barszene“ gewann, reicht der Platz im Keller hinten und vorne nicht mehr. Und spätestens seit Corona und Hygiene-Regeln, die der Kinly Bar aktuell noch maximal 15 Plätze lassen, ist für den Inhaber klar: „Die kleine Kellerbar ist einfach kein Zukunftsmodell“.
Zeit für einen Umzug. „Die neuen Räumlichkeiten bieten mehr Kapazität.“, erklärt der Inhaber. „Es wird ein besseres Belüftungs-System geben und wir haben die Möglichkeit, die Karte ein wenig zu erweitern und moderner zu arbeiten“. So sollen eine kleine Auswahl an Champagner und Weinen dazu kommen. „Im Kern bleibt die Kinly Bar aber gleich“, fügt Soffner an. Die Qualität der Drinks steht also wie gewohnt im Fokus, die Barkultur soll weiterhin zelebriert werden und klassische Cocktails sowie kreative Eigenkreationen bleiben den Gästen erhalten.
Wann genau es gegenüber in der Elbestraße 29 weitergeht, steht allerdings noch nicht fest. Man werde den Übergang dynamisch gestalten und in den nächsten drei bis vier Wochen am neuen Standort weitermachen, so planen es die Kinly Boys.

The Kinly Bar, Bahnhofsviertel, Elbestraße 34, Tel. 069 27107670, Di–Do 20–2, Fr/Sa 20–3 Uhr
 
1. Oktober 2020, 14.47 Uhr
Anna-Lena Eickermann
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Hin und Weg
 
 
Kekse für die Kleinen, Champagner für die Großen: Am Nikolaustag lädt das Jumeirah zum Afternoon Tea für Jung und Alt ein. Der Erlös dieses Tages geht an einen spendenfinanzierten Verein. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Caleb Woods/Unsplash
 
 
Pop-Up Winebar in Oestrich-Winkel
0
Weine aus dem Wegeler’schen Keller
Flüssige Schätze: Am 6. und 7. September können es sich Weinfreunde in der Pop-Up Winebar im Oestricher Gutshaus der Weingüter Wegeler bequem machen und große Weine kosten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Weingüter Wegeler
 
 
Käse und Wein am 6. Und 7. September
0
Das Dreamteam auf dem Prüfstand
Käse und Wein sind wie Topf und Deckel – oder? Am 6. und 7. September wird diese Beziehung in Eltville auf die Probe gestellt und gezeigt, dass nicht jeder Wein zu jedem Käse passt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash/Melissa Walker Horn
 
 
 
Erzeugertag im Bornheimer Ratskeller
0
Regional statt egal
Kulinarisches Kennenlernen mit der Region: Am Sonntag, den 1. September können Interessierte im Bornheimer Ratskeller regionale Erzeuger von Käse, Geflügel und Gemüse treffen, und deren Produkte kosten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Peter Wendt / Unsplash
 
 
Personelle Umstrukturierung bei Tiger und Palmen
0
Von Jagemann und Tsalkitzidis verstärken das Team
Zwei neue Geschäftsleiter haben unter der Geschäftsführung von Robert Mangold ihre Plätze im Tigerpalast, im Caféhaus Siesmeyer und im Gesellschaftshaus Palmengarten eingenommen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Tiger & Palmen GmbH & Co KG
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  13