Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Vegan, laktosefrei und Co.
 

Auf und Zu

0

Bizzi-Ice im Nordend

Foto: vak
Foto: vak
Preisgekrönt, glutenfrei und zum Teil vegan ist das Eis von Bizzi-Ice. Nachdem die erste Filiale vor zwei Jahren in Sachsenhausen eröffnet wurde, gibt es nun eine zweite im Nordend - mit größeren Räumen.
Eis in Bio-Qualität zu produzieren, das steht seit 2009 auf der Agenda von Karina und Lorenzo Bizzi, einem der Gründungsmitglieder von Nykke & Kokki. Seither beliefern sie Gastronomien und Handel mit ihren modern gestaltenden Eisbechern. Auf der Wallstraße, Ecke Brückenstraße haben sie im Sommer 2013 ihren ersten Eisladen eröffnet, in dem sie Kaffee, Kuchen, handgemachte Butter-Croissants und ihr Eis verkaufen, das beispielsweise 2011 und 2012 mit dem Great-Taste-Award in UK ausgezeichnet wurde.

In der Produktionsstätte im Ostend entstehen die kreativen und glutenfreien Sorten, die von laktosefreiem dunklen Schokoladensorbet über Mandel-Kardamom-Creme-Eis und Rhabarber-Quark-Eis bis zu einer Vielzahl an fruchtigen Sorbets reichen. Wie in der Filiale in Sachsenhausen gehen seit dem Soft-Opening am 17. Mai auch im Nordend die ökologisch abbaubaren Eisbecher über den Tresen. Da der Gastraum auf der Koselstraße deutlich großzügiger sei als auf der Wallstraße, werde die Filiale aber das ganze Jahr offen haben, erklärt Karina Bizzi. Sodass sie bei kaltem Wetter Kuchen und Waffeln anbieten würden.

„Mittelfristig ist auch ein kleines Frühstück geplant“, erklärt Bizzi. Ein Frühstücklokal wird das Bizzice aber nicht werden, wenn überhaupt werde es nur Müsli und Croissants geben. Doch zuvor muss erst noch der Außenbereich fertig werden, damit dort an der Ecke Koselstraße/Weberstraße gemütlich geschlemmt werden kann.

BizziIce, Nordend, Koselstraße 42, Tel. 94942550, Sommer-Öffnungszeiten Mo–So 11–22 Uhr
2. Juni 2015
vak
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Von Burg Schwarzenstein über Johannisberg nach Kie
0
Dirk Schröer übernimmt die Weinschänke Schloss Groenesteyn
Seit 1. Juni ist Dirk Schröer neuer Pächter auf Schloss Groenesteyn. Der Ex-Sternekoch verspricht „gehobene, regionale und ehrliche Küche“. Zuvor hatte die Weinschänke drei Jahre leer gestanden. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Burg Schwarzenstein
 
 
Die Kultzeitschrift [i]Beef![/i] eröffnet ihr erstes Restaurant im Europaviertel. Auf der ersten Eröffnungsfeier bleiben Männer unter sich, bei der zweiten dürfen dann alle feiern. – Weiterlesen >>
Text: tti / Foto: scn pressebüro
 
 
Neueröffnung Grey auf der unteren Berger
2
Mit Meze und Cocktails das Niveau heben
Hinter dem neueröffneten Grey stecken zwei bekannte Frankfurter Gastronomen. Jean-Claude Gandoura und Serdar Günel bringen Drinks und Meze auf die Berger Straße. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: grey
 
 
 
Vietnamesisches Restaurant Comai folgt Wiesenlust
0
Bei Tante Mai auf der Berger
Hong Mai Ngo hat gemeinsam mit ihrer Familie ein vietnamesisches Restaurant im ehemaligen Wiesenlust eröffnet. Mit Co Mai hat sie sich für eine ganz besondere Namenspatin entschieden. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Jan Stich
 
 
Apéro-Bar im Bahnhofsviertel vor Neuerfindung
0
Radu Rosetti schickt sein Vingtneuf in die Sommerpause
Die letzten Monate seien ein Kampf gegen Windmühlen gewesen, klagt Gastronom Radu Rosetti. Deshalb geht seine Weinbar Le Vingtneuf jetzt bis August in die Sommerpause. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Le Vingtneuf
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  100