Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nudelsuppe in der Altstadt
 

Auf und Zu

0

Ramen Juns roter Bruder

Foto: kaw
Foto: kaw
Vom Westend in die City: Hiroyuki Kurosu hat mit dem Ramen Jun Red eine zweite Filiale seiner kultigen Nudelbar eröffnet. Die erste hatte 2015 eröffnet – und der Neuzugang orientiert sich am Original.
Bei japanischer Küche denken die meisten zuerst an Sushi. Dabei ist die ungeschlagene Nummer Eins im Land der aufgehenden Sonne eigentlich die bei Groß und Klein beliebte Nudelsuppe. Ramen Jun im Westend will auf die japanische Esskultur jenseits des Klischees aufmerksam machen. Das Lokal existiert seit Juni 2015. Damit eröffnete Betreiber Hiroyuki Kurosu sein erstes Ramen-Restaurant auf europäischem Boden.

Im Ramen Jun dreht sich – wie der Name bereits verrät – alles, um die beliebte japanische Nudelsuppe: Hier gibt es traditionelle und exotische, fleischhaltige sowie vegetarische Ramen-Varianten. Abgeschmeckt wird die Suppe in der Regel mit Miso – einer Sojapaste, die in hell (weiß) oder dunkel (rot) unterteilt wird. Durch die dunkle Sojapaste erklärt sich der Name des neuen Restaurants, das seit dem 23. August unter dem Namen „Ramen Jun Red“ in der Altstadt residiert.

Die Speisekarte ist mit der des Vorgängerrestaurants weitestgehend identisch. Darüber hinaus bietet das Restaurant von Schweinebrühesuppe über Gyoza bis hin zu Seetang auch andere japanischen Speisen an. Das Interieur ist stilvoll gestaltet: Die Wände sind dunkel gestrichen, von der Decke hängen freischwebende Glühbirnen. Es gibt auch einen Außenbereich.

Ramen Jun Red, Altstadt, Fahrgasse 89, Tel. 13387659, Mo–Fr 11.30–15 Uhr, 18–23 Uhr, Sa 11.30–23 Uhr, So 11.30–21 Uhr
7. September 2017
kaw
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Ông Táo eröffnet in Oberursel
0
Der Küchengott bekocht den Taunus
Bei Ông Táo sind nicht nur die Speisen authentisch vietnamesisch, auch die Einrichtung gibt sich dem Feeling ganz hin. Das Konzept scheint aufzugehen: Vor kurzem hat die dritte Filiale des Restaurants in Oberursel eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Khanh Ngoc Luong
 
 
Josef Feinkost folgt auf Käse Becker
0
Mit Herz am Schweizer Platz
Als Ende Mai nach über 35 Jahren der Käse Becker endgültig schloss, verabschiedete sich eine wahre Institution aus Sachsenhausen. Mit Josef Feinkost hat nun aber ein weiteres, bekanntes Gesicht in den Räumlichkeiten wiedereröffnet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: sie
 
 
Nigro’s Pizza & Bar in der City
0
Krosse Pizza, kein Kaugummi
Mitte Juli hat in der Schäfergasse das Nigro’s eröffnet. Im ehemaligen Luna Burger werden nun italienische Klassiker wie Pizza, Pasta und Panzerotti serviert. Die beiden Inhaber setzen auf ein junges Konzept. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Nigro's
 
 
 
Dreieinhalb Wochen musste das beliebte Dönerboot schließen. Das beherzte Eingreifen von Rettungskräften und Passant*innen konnte schlimmere Schäden verhindern. Nach einigen Reparaturen geht es jetzt weiter. – Weiterlesen >>
Text: Marlene Winkler / Foto: Jan Stich
 
 
Eis von The Braze am Lindenbaum
0
Von der Linguistik zur Eismanufaktur
Mitte Juni hat Sabrina Murino eine Eismanufaktur in Eschersheim eröffnet. Kräftig unterstützt wird sie von ihrer Familie, die, direkt nebenan, das italienische Restaurant Nuraghe führt. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: The Braze
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  115