Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nudelsuppe in der Altstadt
 

Auf und Zu

0

Ramen Juns roter Bruder

Foto: kaw
Foto: kaw
Vom Westend in die City: Hiroyuki Kurosu hat mit dem Ramen Jun Red eine zweite Filiale seiner kultigen Nudelbar eröffnet. Die erste hatte 2015 eröffnet – und der Neuzugang orientiert sich am Original.
Bei japanischer Küche denken die meisten zuerst an Sushi. Dabei ist die ungeschlagene Nummer Eins im Land der aufgehenden Sonne eigentlich die bei Groß und Klein beliebte Nudelsuppe. Ramen Jun im Westend will auf die japanische Esskultur jenseits des Klischees aufmerksam machen. Das Lokal existiert seit Juni 2015. Damit eröffnete Betreiber Hiroyuki Kurosu sein erstes Ramen-Restaurant auf europäischem Boden.

Im Ramen Jun dreht sich – wie der Name bereits verrät – alles, um die beliebte japanische Nudelsuppe: Hier gibt es traditionelle und exotische, fleischhaltige sowie vegetarische Ramen-Varianten. Abgeschmeckt wird die Suppe in der Regel mit Miso – einer Sojapaste, die in hell (weiß) oder dunkel (rot) unterteilt wird. Durch die dunkle Sojapaste erklärt sich der Name des neuen Restaurants, das seit dem 23. August unter dem Namen „Ramen Jun Red“ in der Altstadt residiert.

Die Speisekarte ist mit der des Vorgängerrestaurants weitestgehend identisch. Darüber hinaus bietet das Restaurant von Schweinebrühesuppe über Gyoza bis hin zu Seetang auch andere japanischen Speisen an. Das Interieur ist stilvoll gestaltet: Die Wände sind dunkel gestrichen, von der Decke hängen freischwebende Glühbirnen. Es gibt auch einen Außenbereich.

Ramen Jun Red, Altstadt, Fahrgasse 89, Tel. 13387659, Mo–Fr 11.30–15 Uhr, 18–23 Uhr, Sa 11.30–23 Uhr, So 11.30–21 Uhr
7. September 2017
kaw
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Eröffnung, Schließung und Wiedereröffnung innerhalb einer Woche: Bei Oma Kim war die Nachfrage so hoch, dass man kurz nach der Eröffnung wieder schließen musste, um expandieren zu können. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Oma Kim
 
 
Jumeirah Grill-Restaurant im MyZeil
0
Pop-Up im ersten Stock
Grillspezialitäten im Einkaufszentrum: Fünf Wochen lang können Besucher nun im ersten Obergeschoss des MyZeil ein neues Pop-Up Restaurant des Max on One Grillroom testen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Jumeirah
 
 
Purple Açaí im Nordend
0
Brasilien in der Schüssel
Nils und Chris waren in Brasilien und haben ein Stück davon mit nach Frankfurt gebracht: Açaí Bowls. Nun findet die Vitaminbombe ihr Zuhause im Purple Açaí auf dem Oeder Weg. Eröffnet wird am Wochenende. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Purple Açaí
 
 
 
Best Worscht in Town eröffnet am Flughafen
0
65 Quadratmeter Schärfe
Wer Frankfurt verlässt und vorher noch einmal in den Genuss seiner geliebten Currywurst kommen will, muss nun keinen Umweg mehr machen. Best Worscht in Town hat am Frankfurter Airport seine erste Flughafen-Filiale eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: BWiT
 
 
Plants & Cakes im Oeder Weg
0
Roher Kuchen und kaltgepresste Säfte
Pflanzen und Kuchen, oder besser gesagt: Kuchen aus Pflanzen, gibt es ab dem 20. April im Oeder Weg. Sibel Bakanhan und Angela Lederer sind Freundinnen und Geschäftspartnerinnen. Zusammen eröffnen sie ihren ersten Laden. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Plants & Cakes
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  111