eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Grüne Soße Festival
Foto: Grüne Soße Festival

Grüne Soße Aktie

Grüne Soße macht Weihnachten

Das Grüne Soße Festival hat mit seinem virtuellen Weihnachtsmarkt eine Plattform geschaffen, über die durch zahlreiche Angebote die Frankfurter Gastronomie und der Einzelhandel unterstützt werden. Ein Beispiel: Die Grüne Soße Aktie.
„Grüne Soße goes Weihnachten“ heißt es seit Ende November bis Heiligabend. Doch was steckt dahinter? Das Grüne-Soße-Team um die Initiatoren Maja Wolff und Torsten Müller haben dafür eigens eine Onlineplattform mit einem digitalen Weihnachtsmarkt geschaffen, der einiges zu bieten hat: Gastronomie, Shopping, Events und ein Tagesrätsel mit attraktiven Gewinnen. Über die Website www.gruene-sosse-macht-weihnachten.de gibt es von über 20 Gastronomiebetrieben alles von Gänsekeule bis Glühwein, Bethmännchen-Backbox, Eierlikör und vorweihnachtliche Spezialitäten sowie ganze Weihnachtsmenüs. Dazu kann man verschiedene Getränke-Pakete von zahlreichen Weingütern und Keltereien des Festivals erwerben.

Ebenfalls ein Highlight auf der Internetseite ist der sogenannte Eventskalender: Jeden Tag kann man ein neues Türchen öffnen, hinter dem sich ein kulturelles Event versteckt. So trägt Martin Schneider beispielsweise ein Weihnachtsgedicht vor oder ein Zauberkünstler überrascht mit einem Trick. Diejenigen, die noch nach dem passenden Weihnachtsgeschenk suchen, werden auf der Plattform ebenfalls fündig: in Form der Grünen Soße Aktie, einem Gutschein im Wert von zehn Euro, der in zahlreichen teilnehmenden Gastronomiebetrieben und bei Partnern aus dem Einzelhandel im kommenden Jahr eingelöst werden kann.

Damit sollen vor allem der durch die Corona-Pandemie gebeutelte Einzelhandel und die Gastro-Branche unterstützt werden: „Die Gastronomie, der Einzelhandel und auch die Kultur brauchen mehr denn je Unterstützung. Wir wollen unter jedem Weihnachtsbaum ein Aktienpaket sehen!“, sagt Torsten Müller.

Warum man gerade die Form einer Aktie für das Projekt gewählt hat, erklärt Maja Wolff so: „Wir haben uns bewusst für Aktie statt Gutschein entschieden, da das wunderbar zu Frankfurt als Finanzmetropole passt.“ Besonders an der Aktion ist auch, dass die Aktie im Wert nur steigen kann. So werde es laut Wolff unter anderem Sonderaktionen geben, bei denen sie zwölf Euro statt zehn wert ist.

Auch Wirtschaftsdezernent Markus Frank und die Wirtschaftsförderung Frankfurt unterstützen den Grüne Soße Weihnachtsmarkt. „Gerade jetzt ist es wichtig, den Einzelhandel und die Gastronomie zu fördern, insofern eine tolle Idee, die jetzt hilft, die Zeit zu überbrücken“ so Stadtrat Frank.
 
21. Dezember 2020, 07.43 Uhr
mad
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}