Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Petition für Veggie-Kochausbildung gestartet
 

Top-Themen Genusswoche

1

Eine eigene Kochausbildung für Vegetarier?

Foto: Unsplash / Katie Smith
Foto: Unsplash / Katie Smith
Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch und setzen auf fleischlose Speisen – die Kochausbildung jedoch stagniert. Matthias Biehler hat eine Petition, ein Veggie-Sternekoch widerspricht.
Die vegetarische und vegane Küche boomt, das ist längst kein Geheimnis mehr. Immer mehr Restaurants legen ihren Schwerpunkt auf fleischlose Speisen oder verzichten gänzlich auf tierische Produkte. Ein Trend, der entgegen der Kochausbildung läuft. Denn diese berufe sich nach wie vor auf ihre Traditionen und ihren oftmals fleischlastigen Schwerpunkt.

Ein fertig ausgebildeter Koch ist Matthias Biehler. Der Koch aus Bremen möchte diesen Zustand nun ändern und hat daher eine Online-Petition ins Leben gerufen. Er fordert eine Anpassung der Lerninhalte an die sich verändernde Nachfrage der Gäste. Für 2019 wünscht er eine Neuformulierung der Ausbildungsordnung. Heißt konkret: Er fordert, eine neue Berufsausbildung – nämlich „vegetarisch/veganer Koch/Köchin“ – zu schaffen.

Doch nicht alle Köche stimmen mit Biehler überein. Ricky Saward, Küchenchef im SevenSwans, der dort selbst ausschließlich vegetarisch kocht, ist skeptisch. „Der Gedanke ist sicherlich schön und innovativ. Ich finde es aber wichtig, dass jeder, der sich Koch nennen möchte, das komplette Handwerk erlernt hat.“ Obgleich er selbst momentan weder Fleisch noch Fisch zubereitet, könne er rückblickend sagen, dass er es nicht missen wollen würde, jegliche Handgriffe gelernt zu haben. Das sei wichtig, um ein Verständnis für die Produkte zu bekommen.

Statt einer gesonderten Ausbildung, würde Saward eine Art Fortbildung favorisieren – quasi als Spezialisierungsgebiet, anschließend an die Grundlehre. „Verbesserungspotenzial gibt es sicherlich. Einzelne Bausteine wie beispielsweise das Fermentieren – das Haltbarmachen von Gemüse – könnten intensiviert werden.“ Ein Verfahren das ursprünglich ebenfalls durch einen Trend aus der Nordic Cuisine zu uns geschwappt ist, hat sich inzwischen fest etabliert.

Inzwischen konnten über 15 000 Unterschriften gesammelt werden, die dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) vorgelegt werden sollen. Das Institut beauftragt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und den DEHOGA mit der Ausformulierung der Ausbildungsordnung. Als Ziel hat Biehler 30 000 Unterschriften angesetzt. Ob Trend oder Wandel, ob Neuformulierung oder alte Schule, eins steht fest: die Kochszene Deutschlands braucht Nachwuchs. Ob wir bald über den ersten vegetarisch-veganen Koch berichten dürfen, bleibt abzuwarten.
21. Januar 2019
Sina Eichhorn
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Christian Six Spreen am 22.1.2019, 10:28 Uhr:
Spannendes Thema. Denke, das Thema Ernährung sollte auch in der Schule stärker thematisiert werden.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
91RAW eröffnet im Bahnhofsviertel
0
Ein Periodensystem ganz ohne Chemie
Lisa Wäsch ist gerade einmal 27 und hat doch Großes vor. Vor kurzem hat sie ihren ersten eigenen Laden, das 91RAW, auf der Münchener Straße eröffnet. Dort bietet sie gesunde Mahlzeiten und will damit eine ganz bestimmte Zielgruppe ansprechen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: sie
 
 
Kulinarische Lesereihe startet in Offenbach
0
Literaturhappen: „Literatur schmecken lassen“
Literatur essen? Klingt ungewöhnlich, funktioniert aber: Zwei Freundinnen haben in Offenbach mit Literaturhappen eine kulinarische Lesereihe ins Leben gerufen, die gutes Essen, Kurzgeschichten und Konversation vereint. – Weiterlesen >>
Text: Isabella Caldart / Foto: Esther Su Roßkopf
 
 
Cider World auf dem Apfelweinfestival
0
Die Welt zu Gast bei Freunden
Zehn Tage, zehn regionale Apfelweinmanufakturen: Beim diesjährigen Apfelweinfestival vom 9. bis 18. August auf dem Roßmarkt, ist zum ersten Mal auch die Cider World Frankfurt mit einem Stand dabei und präsentiert lokale wie internationale Keltereien. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Armin Ritter
 
 
 
Wirtshaus im Merianbad hat eröffnet
1
Schnitzel, Bier und Burger vom Kupferstecher
In das historische Merianbad ist eine neue Gastronomie eingezogen: Dražan Šušak und Tomislav Matkovic bieten im Kupferstecher „moderne Heimatküche mit Bierspezialitäten“. Vorerst gibt es dort kalte Gerichte, bis eine neue Brandschutzklappe eingebaut ist. – Weiterlesen >>
Text: Katrin Börsch / Foto: Katrin Börsch
 
 
5 Frankfurter geben Tipps zur Abkühlung
0
Kühler Kopf bei Affenhitze
Der Sommer ist da und Frankfurt ächzt unter heißen Temperaturen. Ilse Schreiber, Gisela Paul, Justina Honsel, Peter Wirth alias der Bahnbabo und Thomas Bäppler-Wolf alias Bäppi La Belle haben uns ihre kulinarischen Geheimtipps zur Abkühlung verraten. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: VGF, Justina Honsel, Jan Stich, Bäppi La Belle, Sina Eichhorn
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  44