Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Liebesgrüße aus Kuba
 
Top-Themen Genusswoche
0
El Che eröffnet im Ostend
Cocktails, Quesadillas und Mittagstisch - im El Che kann man sich für den Arbeitstag stärken oder den Feierabend einläuten.
Im Ostend hat jetzt das El Che eröffnet, ein Restaurant mit kubanischer und spanischer Küche und einer umfangreichen Cocktailkarte. Zuvor wurde das Lokal in der Nähe der S-Bahnstation Ostendstraße von Betreiber Reza Makki gründlich herausgeputzt, inmitten von gediegenen dunklen Holzmöbeln kann man nun die Seele baumeln lassen.

Mit Latino-Bars kennt Reza Makki sich bestens aus, vor seinem Umzug nach Frankfurt betrieb er in Freiburg ein Lokal der Franchise-Kette Havana, in Augsburg führte er ein Che-Restaurant, sein neues Lokal ist von beiden Konzepten inspiriert. Zu essen geboten werden Tapas, Salate, Tortillas, Quesadillas, Paella, Fleischgerichte und vieles mehr, der Mittagstisch bewegt sich preislich zwischen 5,90 und 6,90 €. Auch Cocktails gibt es im El Che zu - für Frankfurter Verhältnisse - erschwinglichen Preisen, Magaritas und Daiquiris sind bereits für 5,30 € zu haben, Mai Tai und Coladas kosten 7,80 €.

El Che, Ostend, Ostendstraße 28, Tel 20737474, So-Do 11-24, Fr/Sa 11-1 Uhr
28. Juni 2012
Henriette Nebling
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
Gerade findet das Opernplatzfest vor historischer Kulisse statt, doch bis in den Dezember hinein wartet Frankfurt mit weiteren Feierlichkeiten auf. Damit Sie kein Fest verpassen, hat die Redaktion die schönsten Veranstaltungen für Sie zusammengestellt. – Weiterlesen >>
Text: hen / Foto: Hannes Windrath
 
 
In Tokio zählt "Ramen Jun" zu den zehn besten Ramen-Restaurants. Vergangene Woche hat die erste Filiale auf europäischem Boden eröffnet - und zwar hier im Frankfurter Westend. Doch das ist nicht die einzige Adresse, wo man die würzige Nudelsuppe probieren kann. – Weiterlesen >>
Text: Malte Busse / Foto: Ramen Jun
 
 
Seit letzter Woche öffnet der Markt im Hof auch immer freitags seine Türen: Unter dem Titel "Sommer Aperitivo" gibt es Stöffche vom Apfelweinkontor, Cocktails von Madame Herrlich und der Hessendöner sorgt für die passende Grundlage. – Weiterlesen >>
Text: vak / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Frischer Wind im Steigenberger Frankfurter Hof
1
Fine-Dining-Tempel aus Bangkok erobert Frankfurt
Mitte Juli wird das Erfolgskonzept aus Bangkok seine erste Niederlassung auf europäischem Boden eröffnen: "Breeze by Lebua" im Frankfurter Hof serviert asiatische Küche auf Gourmet-Niveau. Wer schon vorher neugierig ist, hat ab dem 26. Juni Gelegenheit, die Bar zu testen, die mit den besten Frankfurts mithalten soll. – Weiterlesen >>
Text: Vera Kuchler / Foto: Breeze by lebua
 
 
Die beste Falafel Frankfurts
0
Volles Aroma
Der Imbiss Aroma am Adlerflychtplatz ist Kult. Um dem Schlangestehen ein Ende zu setzen, eröffnet der Betreiber voraussichtlich am Dienstag eine zweite Filiale - und zwar nur einen Steinwurf von dem alteingesessenen umgebauten Kiosk entfernt. Der Clou: Hier werden rein vegane Leckereien aufgetischt! – Weiterlesen >>
Text: vak / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  23