Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Liebesgrüße aus Kuba
 
Top-Themen Genusswoche
0
El Che eröffnet im Ostend
Cocktails, Quesadillas und Mittagstisch - im El Che kann man sich für den Arbeitstag stärken oder den Feierabend einläuten.
Im Ostend hat jetzt das El Che eröffnet, ein Restaurant mit kubanischer und spanischer Küche und einer umfangreichen Cocktailkarte. Zuvor wurde das Lokal in der Nähe der S-Bahnstation Ostendstraße von Betreiber Reza Makki gründlich herausgeputzt, inmitten von gediegenen dunklen Holzmöbeln kann man nun die Seele baumeln lassen.

Mit Latino-Bars kennt Reza Makki sich bestens aus, vor seinem Umzug nach Frankfurt betrieb er in Freiburg ein Lokal der Franchise-Kette Havana, in Augsburg führte er ein Che-Restaurant, sein neues Lokal ist von beiden Konzepten inspiriert. Zu essen geboten werden Tapas, Salate, Tortillas, Quesadillas, Paella, Fleischgerichte und vieles mehr, der Mittagstisch bewegt sich preislich zwischen 5,90 und 6,90 €. Auch Cocktails gibt es im El Che zu - für Frankfurter Verhältnisse - erschwinglichen Preisen, Magaritas und Daiquiris sind bereits für 5,30 € zu haben, Mai Tai und Coladas kosten 7,80 €.

El Che, Ostend, Ostendstraße 28, Tel 20737474, So-Do 11-24, Fr/Sa 11-1 Uhr
28. Juni 2012
Henriette Nebling
 
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
Langsam wird es herbstlich und damit beginnt wieder die Zeit für Tee: Würzig, scharf und aromatisch sind die neuen Trends Frankfurter Teehäuser, die die Redaktion in herbstlicher Vorfreude zusammengestellt hat. – Weiterlesen >>
 
 
Interview mit Prof. Dr. Marin Trenk
2
Lieber Quallen als Zwiebeln
Wo ist eigentlich die deutsche Küche, fragt sich der kulinarische Ethnologe Marin Trenk von der Goethe-Universität Frankfurt, der lieber Innereien und Quallen isst als rohe Zwiebeln. – Weiterlesen >>
 
 
Die Uni ist beinahe komplett im Westend angekommen, doch außerhalb des Campus fehlt es an Cafés für Studenten. Der neue Kartoffelkiosk, der in einem klassischem Frankfurter Wasserhäuschen untergekommen ist, ändert das jetzt. Plus: Die Mission der Wasserhäuschenretter und die besten Kiosks der Stadt! – Weiterlesen >>
 
 
 
Das neue RHEIN-MAIN GEHT AUS!
0
Die besten Köche der Region
Seit Freitag gibt es das neue RHEIN-MAIN GEHT AUS!: In diesem Jahr nicht nur mit Restaurantempfehlungen, sondern mit etlichen Tipps für ein ganzes Wochenende in der Kategorie "Genießen und Ausschlafen". – Weiterlesen >>
 
 
Sandra Maravolo ist den meisten Frankfurtern durch ihren Erotikshop "Inside Her" bekannt. Jetzt hat sie das Café Lebenslust eröffnet und verbindet auf zwei Stockwerken lustvolles Genießen und Einkaufen. – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  19