Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Liebesgrüße aus Kuba
 
Top-Themen Genusswoche
0
El Che eröffnet im Ostend
Cocktails, Quesadillas und Mittagstisch - im El Che kann man sich für den Arbeitstag stärken oder den Feierabend einläuten.
Im Ostend hat jetzt das El Che eröffnet, ein Restaurant mit kubanischer und spanischer Küche und einer umfangreichen Cocktailkarte. Zuvor wurde das Lokal in der Nähe der S-Bahnstation Ostendstraße von Betreiber Reza Makki gründlich herausgeputzt, inmitten von gediegenen dunklen Holzmöbeln kann man nun die Seele baumeln lassen.

Mit Latino-Bars kennt Reza Makki sich bestens aus, vor seinem Umzug nach Frankfurt betrieb er in Freiburg ein Lokal der Franchise-Kette Havana, in Augsburg führte er ein Che-Restaurant, sein neues Lokal ist von beiden Konzepten inspiriert. Zu essen geboten werden Tapas, Salate, Tortillas, Quesadillas, Paella, Fleischgerichte und vieles mehr, der Mittagstisch bewegt sich preislich zwischen 5,90 und 6,90 €. Auch Cocktails gibt es im El Che zu - für Frankfurter Verhältnisse - erschwinglichen Preisen, Magaritas und Daiquiris sind bereits für 5,30 € zu haben, Mai Tai und Coladas kosten 7,80 €.

El Che, Ostend, Ostendstraße 28, Tel 20737474, So-Do 11-24, Fr/Sa 11-1 Uhr
28. Juni 2012
Henriette Nebling
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
Crossover-Küche nahe Konstablerwache
0
Einmal rund ums Mittelmeer
Modern interpretierte Gerichte aus Südeuropa, dem Nahen Osten und Nordafrika stehen im Fokus des neuen Restaurants Bonvivant in der City. Wechselnde Gastköche sorgen zusätzlich für Abwechslung auf der Speisekarte.
Weiterlesen >>
Text: Florian Fix / Foto: Bonvivant
 
 
Bäumchen wechsle dich
0
Vom Gast zum Wirt
Früher waren sie Fremdsprachenkorrespondentin, Jura-Student und Gast, heute führen sie ihre eigenen Restaurants. Warum immer mehr Frankfurter ihrem Beruf den Rücken kehren und sich für einen Neuanfang in der Gastronomie entscheiden. – Weiterlesen >>
Text: hen/Nilay Siner / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Ein neuer Italiener an der Alten Oper
0
Amoroso will auf den Opernplatz
Eine Institution verabschiedet sich und ein stadtbekannter Gastronom füllt die Lücke auf. Für Mai 2017 plant Ciriaco Amoroso ein Restaurant am Opernplatz 8, wo sich bisher noch die Brasserie befindet.Deren Wirt wurde allerdings noch gar nicht gekündigt. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Osteria Amoroso
 
 
 
Kennedys folgt auf Gennaro’s
0
Fleischeslust auf der Kennedy-Allee
Nächsten Montag eröffnet mit dem Kennedys in Sachsenhausen ein neues Steakhouse. Der Geschäftsführer Georgios Zacharopoulos hat vorher im griechischen Restaurant Parthenon gearbeitet. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: shutterstock/hlphoto
 
 
Nach einem verspäteten Start und reichlich Gewittern bricht jetzt endlich der Sommer am Main aus. An diesen Orten lässt sich die Sonne in diesem Jahr besonders gut (und geschmackvoll) genießen: – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Jan Stich
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  28