Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Biergetränk mit sieben Kräutern
 

Top-Themen Genusswoche

0

Grüne Soße zum Trinken? Warum nicht!

Foto: Glaabsbräu
Foto: Glaabsbräu
Kreative Köpfe beweisen seit Jahren, wie vielfältig des Frankfurters heilige sieben Kräuter sind: Ob in Gin, Senf, Pesto oder Kräutersalz, die Grüne Soße hat einen echten Erfolgszug durch alle Bereiche der Gastronomie hingelegt. Aus dem Hause Glaabsbräu folgt jetzt das Grüne-Soße-Biermischgetränk.
Mehrere Wochen hat er im Verborgenen experimentiert, bis er den Kollegen von seiner Idee erzählte und einen Probierschluck auftischte. Biersommelier Julian Menner von der Seligenstädter Brauerei Glaabsbräu ist gebürtiger Bayer, den es vor drei Jahren nach Hessen verschlug. Angetan von der hiesigen Gastronomie kam ihm Anfang des Jahres die Idee, Bier mit den sieben Kräutern der Grünen Soße zu versetzen. „Wir waren sehr begeistert von der ersten Probe“, verrät Emmanuelle Bitton-Glaab, Geschäftsführerin von Glaabsbräu. „Wir haben die Kräuter sofort herausgeschmeckt.“ Die Brauerei, die auf eine 270-jährige Tradition zurückblickt, war von dem neuen Getränk so überzeugt, dass das Biergetränk Glaab’s Grie Soß bereits auf dem Craftbier-Festival am 23. und 24. März an der Goethe-Uni der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

„Wir haben eine der modernsten Brauereianlagen in ganz Deutschland“, so Bitton-Glaab. „Bei uns wird das Bier nach höchstem Standard gebraut.“ Dem hellen Bier, selbstverständlich nach dem deutschen Reinheitsgebot produziert, werden später die sieben Kräuter beigesetzt. Der Anteil von Schnittlauch und Sauerampfer ist dabei ein wenig reduziert, da sich der Geschmack als zu dominant herausstellte. Trotzdem wird an Kräutern nicht gespart. „Wir fügen insgesamt zehn Prozent Kräuter hinzu“, sagt Bitton-Glaab.

Wer sich selbst von dem neuen Biermischgetränk überzeugen möchte, findet es schon jetzt in mehreren Gastronomien und im Einzelhandel. „Im Hessen-Shop war das Bier nach zwei Tagen schon ausverkauft!“, freut sich Emanuelle Bitton-Glaab. Der Shop ist natürlich wieder beliefert, außerdem gibt es das Glaab’s Grie Soß unter anderem in der Margarete und dem naïv, in der Kastanie in Fechenheim und natürlich in mehreren Locations in Seligenstadt und Umgebung, weitere Vertriebsorte sollen dazukommen. Und folgt auf das Grie-Soß-Bier bald das Handkäs- oder Frankfurter-Kranz-Bier? „Erstmal ist das nicht geplant“, sagt die Geschäftsleiterin lachend. Aber man weiß ja nie – schließlich beweist sich die Frankfurter Küche als erstaunlich facettenreich.
16. April 2018
Isabella Caldart
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
Von der traumhaften Insel Hawaii inspiriert, gibt es mit Aloha Poke nun eine weitere Anlaufstelle für die Trendschüsseln im Frankfurter Bahnhofsviertel. Einfach, authentisch und gesund – das macht die Bowls aus. – Weiterlesen >>
Text: Katharina Schmidt / Foto: Aloha Poke
 
 
Flucht vor der Hitze
0
Grüne Oasen in Frankfurt
Bei der glühenden Stadthitze suchen viele Frankfurter Abkühlung und Ruhe. Doch dafür müssen sie nicht weit aus der City rausfahren. Genau diese Idylle ist in Frankfurter Gärtnerei-Cafés zu finden. Das hier sind die drei schönsten. – Weiterlesen >>
Text: Katrin Börsch / Foto: Dirk Ostermeier/Harald Schröder
 
 
Ein Pils kommt nicht in Frage!
0
Das Bier der Brauerei Flügge hat 'nen Vogel
Die Brauerei Flügge braut Bier ohne Berücksichtigung des Reinheitsgebots. Geschmackliche Langweile kommt bei dem kreativen Craft Beer nicht auf. Wir haben die Brauerei besucht und das Bier probiert. – Weiterlesen >>
Text: Ilona Youssef / Foto: Ilona Youssef
 
 
 
Ein Stück Hawaii im Bahnhofsviertel
0
Trinitii – Top oder Flop?
Poké Bowls sind das Trendfood des Sommers. Mit Trinitii hat nun auch die Moselstraße eine Anlaufstelle für die hippen Schüsseln. Unsere Testerin war vor Ort und verrät, wie sie bei ihr angekommen sind. – Weiterlesen >>
Text: Katharina Schmidt / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Kaffee trinken, kaufen, zubereiten, reparieren usw
0
Das „All-in-one“-Café
In der City gibt es fern der Ketten kaum Cafés. Mit dem Coffeosi Passion-Store soll sich das ändern: Hier werden die Gäste von den Inhabern selbst begrüßt – und Kaffeemaschinen können ebenfalls erworben werden. – Weiterlesen >>
Text: Isabella Caldart / Foto: Coffeosi Passion-Store
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  39