Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gewollter Stilbruch
 

Auf und Zu

0

Neue Weinbar in der City

Foto: Katrin Börsch
Foto: Katrin Börsch
In der Stadt des Apfelweins gibt es nur eine Handvoll klassischer Weinbars. Dem halten nun Andreas Hau und Ingrid Kubosch entgegen: Vor vier Wochen haben sie ihre Weinbar Stilbruch auf der Berliner Straße eröffnet.
Andreas Hau und Ingrid Kubosch, die auch privat ein Paar sind, haben vor kurzem auf der Berliner Straße eine Weinbar eröffnet. Sie hört auf den Namen Stilbruch und hier gibt es vornehmlich Rebsäfte des Weinguts Rollanderhof. „Am Stand des Rollanderhofs in der Kleinmarkthalle standen wir oft bei ein oder zwei Gläsern Wein. Wenn die Markthalle schloss, haben wir uns dann gefragt, wo wir nun einkehren können“, sagt Hau. Seiner Meinung nach fehlte es an einer Weinbar in der City. Den Anstoß gab es dann letztendlich in einer weinaffinen Whatsapp-Gruppe: Die „Weingeister“ haben die beiden dazu animiert, so das Paar.

Da Hau vorher lange Jahre in der Gastronomie tätig war (unter anderem in der Yours Australian Bar und der Voices Karaoke Bar) lag die Idee nahe, ein eigenes Konzept zu eröffnen. „Ich wollte auch einfach raus aus dem Nachtleben und hatte den Wunsch nach einem gediegeneren Ambiente“, sagt der Gastronom. Ingrid war vorher Büroangestellte. Für sie sei die Arbeit hinter dem Tresen neu und aufregend, sagt sie. Besonders viel Mühe haben die beiden in die Einrichtung der Bar gesteckt: „Wir haben hier alles von A bis Z selbst gemacht“. Das zusammengewürfelte Mobiliar im Bistro-Charme haben Kubosch und Rau per ebay Kleinanzeigen aus ganz Hessen bezogen. Den gewollten Stilbruch zu den dunklen Holzmöbeln bilden türkisfarbene und weiße Wände.

An die 20 verschiedene Weinsorten zählt die Karte, darunter vornehmlich weiße, was jahreszeitlich bedingt ist. „Im Winter gibt’s dann auch mehr Rote“, verspricht Hau. Alle Rebsäfte stammen aus deutschen Anbaugebieten, die meisten vom Weingut Rollanderhof.

Stilbruch, City, Berliner Straße 37, Tel. 25752868, Di–Sa 17–1 Uhr
5. September 2017
kab
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Deborah Mognol eröffnet das italienische Restaurant Vetro Vero in der Feldbergstraße. In der Cantina Westend trifft italienischer Charme auf modern inspirierte Küche. – Weiterlesen >>
Text: jkl / Foto: Vetro Vero
 
 
Kein Australien mehr in der Schillerpassage
0
Yours Australian Bar geschlossen
Am vergangenen Montag erfolgte genau 15 Jahre nach Eröffnung der Yours Australian Bar die Schließung des Lokals. Die Gründe: ein Insolvenzverfahren, ein Betreiberwechsel, ein neuer Hausbesitzer und ein Mietvertrag mit zu kurzer Laufzeit. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Flickr / Christian Schmitt
 
 
Vom Markt im Hof auf die Schweizer Straße
0
Lúa Cuisine eröffnet in Sachsenhausen
Der Vietnam-Boom nimmt kein Ende: Anfang März eröffnet die Lúa Cuisine in Sachsenhausen. Hier wird gehobene vietnamesische Küche, kein Streetfood, angeboten. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Lúa Cuisine
 
 
 
Acht Gramm Safran für 300 Euro
1
Zarathustra statt Quetzalcoatl im Nordend
Hadi Feily und Pedram Ghodstinat haben in den Räumlichkeiten des ehemaligen Dos Locos das Restaurant Zarathustra eröffnet. Darin soll es persische Köstlichkeiten und edlen Safran geben. – Weiterlesen >>
Text: Jan Klauth / Foto: Jan Klauth
 
 
Mainzer dürfen sich über ein neues Restaurant in der Altstadt freuen: Im Januar hat das Mange eröffnet. Im Familienbetrieb unter der Leitung von Simo Aboudia wird französisch-marokkanische Küche serviert. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Restaurant Mange
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  97