eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Rezepte
Geeistes Erdbeer-Waldmeister-Süppchen mit Erdbeersorbet
Foto: Dirk Ostermeier
Dirk Ostermeier
Endlich ist es soweit - die Erdbeerzeit hat begonnen! Nach deftigem Grillen tut dem Magen etwas Erfrischend-Süsses gut. Daniel Schmitt empfielt ein leichtes Dessert von Erdbeeren der besonderen Art.

Zutaten:

4 EL Joghurt
1 EL Zucker
1 EL Zitronensaft
1⁄2 l fruchtiger Weißwein (z. B. eine Riesling-Spätlese)
1 Bd. Waldmeister (leicht angewelkt und ein paar Spitzen zur Dekoration)
3 Bl. Gelatine
250 g vollreife Erdbeeren (z. B. Mara des Bois)
100 ml Moscato d'Asti oder Sekt
etwas Puderzucker
4 Stk. Schokohippen
4 Kugeln Erdbeersorbet (selbst hergestellt oder eine gute gekaufte Qualität)

Zubereitung:

Für die Joghurtsauce den Joghurt mit dem Zucker und dem Zitronensaft kurz durchmixen und aufschäumen. Für das Süppchen den Weißwein einmal kurz aufkochen lassen, damit er nicht mehr so alkoholisch schmeckt. Auf etwa 45 °C abkühlen lassen und den Waldmeister für 2–6 Stunden darin ziehen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und gut ausdrücken. Den Waldmeisterwein nochmals erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Durch ein Sieb passieren und mit Zucker und Zitronensaft abschmecken. Kalt stellen, damit das Süppchen gelieren kann.

Anrichten:

Die Erdbeeren putzen und mit etwas Puderzucker und Zitronensaft marinieren. In einen tiefen Teller geben und obenauf eine Nocke Erdbeersorbet geben. Die gelierte Bowle mit einem Stabmixer kurz pürieren und den eisgekühlten Moscato vorsichtig unterrühren. Das Süppchen vorsichtig über die Erdbeeren verteilen und mit etwas Joghurtsauce, einer Waldmeisterspitze und einer Schokoladenhippe garnieren.

Tipp:

Waldmeister, auch bekannt als Maikraut, sollte nicht in zu großen Mengen genossen werden. Denn er enthält den Stoff Cumarin, der auch in Tonkabohnen enthalten und giftig ist. Doch wie schon Paracelsus richtig bemerkte, es ist alles eine Frage der Dosis. Lassen Sie den Waldmeister etwas anwelken, erst dabei entsteht das charakteristische Aroma.

Mehr Infos und Buchung hier.
 
14. Mai 2012
Genussakademie
 
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)