eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Rezepte
Garnelen mit Zitronengras gespickt an roh gebratenem Thaispargel
Foto: Dirk Ostermeier
Dirk Ostermeier
Nach den frühlingshaften Temperaturen, kommt bei Christian Senff nur was leichtes auf den Teller. Und was passt da besser als frische Garnelen mit einem Hauch Fernweh?!

Los geht's - Schritt für Schritt!

Zutaten:


12 Garnelen
3 Stangen Zitronengras
Salz
etwas Jaipur-Curry
etwas Zitronenöl

Die Garnelen schälen, die Därme ziehen und die Garnelen zum Trocknen auf ein Tuch legen. Danach mithilfe eines Holzspießes die Garnelen mit dem Zitronengras spicken. Dann in einer Pfanne bei mittlere Hitze von allen Seiten goldgelb anbraten und mit etwas Salz abschmecken. 


 


200 g Wildkräutersalat
100 g Buchenpilze (Shiitake gehen auch)
ein paar Cherry-Tomaten
200 g Ingwer
2 Schalotten
240 ml Pflanzenöl
200 ml Läuterzucker
200 ml Zitronensaft
etwas Salz


Den Salat und die Tomaten waschen. Den Salat danach trocken schleudern und die Tomaten halbieren. Die Pilze säubern und in feine Streifen schneiden und in einer heißen Pfanne mit wenig Öl kross anbraten. Den Ingwer mit einem Löffel schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Schalotten schälen und ebenfalls in feine Streifen schneiden, dann in einem Topf mit etwas Öl die Schalotten sowie den Ingwer anschwitzen. Mit Läuterzucker und Zitronensaft ablöschen und mit dem Öl aufmontieren. Mit etwas Salz abschmecken.


250 g Thaispargel
1 Stängel Zitronengras
1 Limette
1 Chilischote
1 Knoblauchzehe
etwas Olivenöl
20 g Kokosflocken


 


Den Thaispargel waschen, ggf. halbieren, normalen Grünspargel putzen und schräg in ca. 3 cm lange Stücke schneiden, dicken Spargel längs halbieren, sonst wird er nicht gar. Die Chilischote putzen, entkernen und fein hacken. Vom Zitronengras nur das untere Drittel verwenden, die äußere Haut abschälen, den Rest sehr fein hacken. Den Knoblauch schälen, fein hacken. Die Limette gründlich waschen, mit dem Zestenreißer feine Zesten abstreifen oder abreiben und fein hacken. Spargel in eine heiße Pfanne geben, ca. 4 Minuten sautieren und dann die fein gehackten Aromaten dazugeben. Mit etwas Salz und Kokosflocken abschmecken. 


 


Mehr Infos und Buchung hier.
 
1. April 2011
Christian Senff
 
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)