eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Rezepte
Crème brûlée von der Tonkabohne mit weißem Mokka-Eis
Foto:
Crème brûlée mal ganz anders - der Geheimtipp von Küchenchef Daniel Schmitt eine aromatische Variante der beliebten Nachspeise mit Tonkabohnen und weißem Mokka-Eis!

Zutaten und Zubereitung für 4 Personen:


200 ml Milch
210 ml Sahne
7 Eigelb
80 g Zucker
1 Vanilleschote
1/2 Tonkabohne (aus der Apotheke oder von Bos Food)

Eigelb mit dem Zucker verrühren. Achtung: Nicht aufschlagen! Milch und Sahne kurz aufkochen, etwas abkühlen lassen und vorsichtig in die Eiermasse gießen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark auskratzen. Das Vanillemark und die geriebene Tonkabohne in die Masse geben und verrühren. Anschließend in 4 feuerfeste Förmchen verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 100 °C etwa 1 Stunde ziehen lassen. Abkühlen lassen, mit Rohrzucker bestreuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren.


250 ml Bergbauernmilch
250 ml Sahne
70 g Honig
30 g Glucose
100 g Espressobohnen
25 g Erdnussbutter
140 g Eigelb
50 g Zucker


Milch, Sahne, Glucose, Espressobohnen und Erdnussbutter aufkochen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Passieren und mit den restlichen Zutaten zur Rose abziehen. Die Masse in der Eismaschine/Sorbetiere gefrieren lassen. Alternativ kann man die Masse in den Tiefkühler stellen und alle 30 Minuten umrühren.

Mehr Infos und Buchung hier.
 
6. Februar 2012
Genussakademie
 
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)