Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mosbachs’s in Langen ist Geschichte
 

Küchengeflüster

0

Das Ende einer Institution

Foto: Mosbach's
Foto: Mosbach's
Das Restaurant Mosbach’s in Langen hat am 1. März seine Pforten geschlossen. Das gemütliche Lokal im Fachwerkhaus auf der Vierhäusergasse war eine Institution in Sachen elsässische Küche.
Flammkuchen, Crêpes und Riesling-Sauerkraut – die schmackhaften Klassiker der elsässischen Küche sind auch in Frankfurt und Umgebung beliebt. Das Mosbach’s in Langen war lange Zeit eine Institution für eben diese Küche und belegte in FRANKFURT GEHT AUS! regelmäßig Top-Plätze in der Kategorie Frankreich – Bistros und Brasserien. Seit 2011 zelebrierte der gebürtige Elsässer Dominique Mosbach zusammen mit seinem Bruder Guy in Langen die Speisen seiner Heimat. Bekannt war das hübsche Fachwerkhaus im Ortskern von Langen vor allem für seine feinen, aber unkomplizierten Tagesgerichte und Wein aus dem familieneigenen Weingut.

Ein Besuch bei Mosbach’s fühlte sich stets wie ein Ausflug in die regionale Vielfalt des Elsass an. Jetzt wurde bekannt, dass das Lokal seit dem 1. März seine Türen geschlossen hat. Auf der Restaurant-Homepage sowie über Social Media verabschieden sich die zwei frankophonen Brüder bereits von ihren Gästen mit den Worten: „Chers Amis, mit der Schließung unseres Restaurants in Langen zum 1. März 2021 möchten wir uns für Ihre jahrelange Treue und viele gemeinsame unvergessliche Abende bedanken. Aus vielen Gästen wurden Freunde und nach 40 Jahren mit Ihnen fällt es uns nicht leicht, ‚Au revoir‘ zu sagen. Es war uns über all die Jahre eine Herzensangelegenheit, Sie als Gäste zu beglücken.“

Bleibt die Frage, ob die Brüder Mosbach – kulinarisch gesehen – etwas Neues geplant haben? In ihren Abschiedsworten deuten sie nämlich an: „Selbstverständlich werden wir Sie über unsere zukünftigen Pläne informieren und hoffen, Sie an anderer Stelle als Gäste bald wieder zu begrüßen.“ Nach einem Abschied für immer klingt das erfreulicherweise nicht. Über die weiteren Entwicklungen hält Sie die Redaktion auf dem Laufenden.
 
3. März 2021, 09.00 Uhr
mad
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Küchengeflüster
 
 
Neues Pop-up-Konzept in Bornheim
0
Chairs goes Thai
Heute startet das Charis in Bornheim ein neues Pop-up-Konzept: Chairs Phad Thai. Auf der Karte stehen Klassiker der thailändischen Küche, zubereitet aus regionalen Produkten. Dazu gibt es eine Auswahl korrespondierender Weine. – Weiterlesen >>
Text: Sebastian Schellhaas / Foto: ©Lea Lüdemann
 
 
Four-Hands-Dinner der Spitzenklasse
0
Nobelhart&Schmutzig zu Gast im Gustav
Jochim Busch, Küchenchef des Frankfurter Zwei-Sternerestaurants Gustav, folgt der Einladung von Sommelier-Renegat und Nobelhart&Schmutzig-Wirt Billy Wagner und bespielt die Küche des Berliner Ausnahmerestaurants. Im Gegenzug bringt Wagner „brutal lokale“ Küche ins Gustav. – Weiterlesen >>
Text: Sebastian Schellhaas / Foto: Billy Wagner und Jochim Busch ©Yoni Nimrod/Gustav
 
 
Der Präsident des DEHOGA Bundesverbands kritisiert das Fehlen von Entschädigungs- oder Kompensationsregelungen für Hotellerie und Gastronomie im neuen Infektionsschutzgesetz. Die Branche brauche sichere Perspektiven. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: Victor He/unsplash
 
 
 
Neues aus der Genussakademie
0
Weekend-Kochbox No.2
Zwei Gänge für zwei an zwei Tagen: Nach dem Erfolg der Weekend-Kochbox No. 1 legt die Genussakademie ihre DIY-Kochboxen für eine Wochenende voller Genuss im April mit der Weekend-Kochbox No.2 neu auf. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: Genussakademie
 
 
Trennung von Gekko Group
0
Betreiberwechsel in der Gerbermühle
Die Gekko Group trennt sich vom operativen Geschäft in der Gerbermühle. Neuer Pächter ist die Binding Brauerei. Das Frankfurter Familienunternehmen Bumb Junior Finest Catering übernimmt den Betrieb. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: Gekko Group / Gerbermühle
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  187