eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Michael Holz/Hessische Hausstiftung
Foto: © Michael Holz/Hessische Hausstiftung

Grandhotel Hessischer Hof verkauft

Die Grande Dame kommt zurück

Nach zwei Jahren Leerstand hat das Grandhotel Hessischer Hof neue Eigentümer und eine Zukunft: Die Peakside Capital Advisors AG übernimmt das einstige Fünf-Sterne-Hotel von der Unternehmensgruppe Prinz von Hessen. Auch die legendäre Hotelbar soll zeitnah wieder eröffnen.
Fast 70 Jahre war das Grandhotel Hessischer Hof gegenüber der Messe eine Frankfurter Institution. Ende 2020 wurde der Hotelbetrieb eingestellt, Grund seinen damals die Auswirkungen der Corona-Pandemie gewesen. Jetzt hat das einstige Fünf-Sterne-Luxushotel einen Käufer gefunden: Das europäische Investment-Managementunternehmen Peakside Capital Advisors AG erwirbt das Grandhotel mit angrenzender Büroimmobilie von der Unternehmensgruppe Prinz von Hessen. „Wir sind von der Zukunft dieser außergewöhnlichen Liegenschaft am etablierten Standort direkt an der Messe und der Festhalle überzeugt. Wir planen eine Sanierung und Repositionierung mit neuem Betreiber“, sagt Boris Schran, Managing Partner von Peakside.

In den vergangenen zehn Jahren wurde das Grandhotel Hessischer Hof von der Unternehmensgruppe Prinz von Hessen umfassend saniert. In Zukunft soll das Gebäude ebenfalls wieder als Hotel betrieben werden. Simon Lutz, Partner bei Peakside, erklärt: „Wir sind bereits in ersten Gesprächen mit potenziellen Hotelbetreibern und haben sehr positives Feedback zu unseren Plänen für den Hessischen Hof erhalten. Darüber hinaus planen wir zeitnah die Wiederbelebung einer Legende des Frankfurter Nachtlebens, Jimmy’s Bar.“ Für das angrenzende Bürogebäude, das zurzeit vermietet ist, plant Peakside ebenfalls eine Sanierung. Danach soll das Gebäude neuvermietet werden.
 
6. Dezember 2022, 10.16 Uhr
liv
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Küchengeflüster
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
Top-News per Mail