Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Wild aus dem Wald
 

Neues aus der Szene

0

Food-Truck vom Wildberger

Foto: pw
Foto: pw
Wild essen, auch mit kleinem Geldbeutel? Seit kurzem steht auf der Wilhelm-Fay-Straße ein Food-Truck, der genau das möglich macht. Wild Smoker heißt der Imbiss, der von dem Jäger Peter Wildberger geführt wird.
Peter Wildberger ist eigentlich Schlosser und führt in Frankfurt eine Metallbaufirma. Daneben ist er auch Jäger. So kam ihm schon vor Jahren die Idee von einem eigenen Imbiss, in dem Fleisch aus dem Wald angeboten wird. Da es sich mit einer eigenen Metallbaufirma anbietet, einen Food-Truck ganz einfach selbst zu bauen, beschloss er, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Ganz pragmatisch erklärt Wildberger: „Letztes Jahr haben wir uns dann gedacht: So jetzt langt’s, jetzt bauen wir so ein Ding!“

Auf der Wilhelm-Fay-Straße steht das Ergebnis nun: Der Truck präsentiert sich modern und zugleich im klassisch-amerikanischen Look. Abwechslung bringt das täglich wechselnde Menü mit sich. Wildschweinkeule (5 €) mit Ofenkartoffel und Sour Cream (2,50 €) und einem Getränk nach Wahl (1,50 €) serviert Wildberger ebenso wie Spargel mit Wildschweinschinken. Ansonsten wird ebenfalls Wildbratwurst mit Sauce (3,50 €) angeboten. Auch ein Smoker ist vorhanden, in dem Pulled Pork (4 €) in Rauch stundenlang vor sich her gart.

„Das Wild stammt ausschließlich aus heimischen Wäldern und wird aus Weilmünster im Taunus bezogen“, versichert Wildberger. Die Jagdzeiten bieten, je nach Saison, verschiedenes Fleisch. So steht derzeit Reh auf dem Speiseplan, im August müssen dann die Hirsche „dran glauben“.
Ein zweiter Truck wird demnächst, unweit des Hauptstandortes, auf der Merkenthaler Allee aufgestellt und soll alt-eingesessene, aber auch neue Wild-Liebhaber anlocken. Zudem kann der Imbiss für Festivals oder auch private Feiern angemietet werden.

Wild Smoker, Frankfurt, Wilhelm-Fay-Straße 11, Tel. 341842, Mo–Fr 11–15 Uhr
20. Mai 2015
Katrin Börsch
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Saisonstart mit Pop-Up-Shop und Brot
0
Grüne Soße überall
Jetzt im Frühling, wenn die Temperaturen wieder wärmer werden, sprießen auch die Kräuter in Oberrad in Hülle und Fülle: Die Grüne Soße hat Hochsaison. Das feiern die Frankfurter mit kreativen Ideen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Hessischer Vorentscheid Rudolf-Achenbach-Preis
0
Pruss punktet fürs Emma Metzler
In seinem letzten Ausbildungsjahr zum Koch nimmt Jannick Pruss nochmal Anlauf und avanciert zum besten Jungkoch Hessens. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Emma Metzler
 
 
Dinner gegen Spende im Seven Swans
0
Dekadent dinieren für einen guten Zweck
Das Seven Swans ruft zu Tisch, zu einem besonderen Dinner, das Kinderleben rettet. Dinieren und Spenden lautet die Devise, denn auf diese Weise möchte das Seven Swans eine lebenswichtige Operation finanzieren. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Seven Swans
 
 
 
Georgisch Genießen im Ostend
0
Pirosmani macht Chinkali und Kupati
Die georgische Küche ist besonders vielseitig, weil sie von Einflüssen aus Persien, Europa und Asien geprägt ist. Im Pirosmani im Ostend kann man sich nun auf eine kulinarische Reise in das kleine Land im Kaukasus begeben. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Pirsomani
 
 
Latino Food Festival im Instituto Cervantes
0
Arepas statt Rippchen
Das Instituto Cervantes ist die Anlaufstelle in Frankfurt, wenn es um die Vermittlung der spanischen Sprache und Kultur geht. Kommenden Sonntag findet dort ein Food Festival statt. Neben peruanischen Speisen stehen auch Tanz und Musik auf dem Programm. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: patryk pastewski/unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  164