Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Plastikfreie Fastenzeit
 

Neues aus der Szene

0

Initiative gramm.genau ruft zum Plastikverzicht auf

Foto: gramm.genau
Foto: gramm.genau
Die Narrenzeit ist vorbei, jetzt beginnt das Fasten: Doch anstatt auf Alkohol, Zigaretten oder Fleisch zu verzichten, ruft das Frankfurter Start-Up „gramm.genau“ zur heute beginnenden Fastenzeit zum Plastikverzicht auf.
Pfandglas statt Plastikflaschen, Baumwolle statt Plastiktüte – unter dem Hashtag #Plastikfasten möchte die Initiative aus Bornheim in den sozialen Medien auf ein umwelt- und gesundheitsfreundlicheres Leben aufmerksam machen.

„Wer sich und die Umwelt schützen will, sollte auf Plastikverpackungen komplett verzichten“, betont Jenny Fuhrmann von gramm.genau. Sie erklärt das Konzept der Initiative: In deren Onlineshop können Lebensmittel, wie etwa Hülsenfrüchte, Schokolade und Getreide, im Mehrwegglas bestellt werden. Emissionsfrei wird der plastikfreie Einkauf per Fahrrad an die Haustüre geliefert. Auch im Kooperations-Laden „Suppengrün“ auf der Berger Straße steht eine breite Produktpalette zur Auswahl. Shampoo-Seife, Bambus-Zahnbürste und Reinigungspulver werden verkauft.

„Plastik ist nicht nur tödlich für die Natur, sondern auch schädlich für den menschlichen Körper“, sagt Fuhrmann. Über Trinkwasser, Kosmetik und Nahrung nehmen große Teile der Bevölkerung Kunststoffteilchen auf, die in die Blutbahn gelangen. „Die sogenannten Endokrinen Disruptoren greifen das Hormonsystem an“, erklärt Fuhrmann. So werden beispielsweise Herzkrankheiten, Übergewicht und Atemwegserkrankungen begünstigt. Mit der Aktion zur Fastenzeit möchte gramm.genau nun die breite Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren und Alternativen aufzeigen. „Plastikfasten hat noch einen weiteren Vorteil“, erläutert Fuhrmann: Nie wieder den gelben Sack rausbringen.

Suppengrün, Bornheim, Berger Straße 26, Tel.: 442098
14. Februar 2018
jkl
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Erlebnismesse Land & Genuss
0
Unter dem Pflaster liegt das Land
Auf der Erlebnismesse Land & Genuss können nicht nur Städter ihre Sehnsucht nach dem Leben im Grünen stillen. Vom 23. bis zum 25. Februar gibt es hier viel Schmackhaftes zu entdecken. – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: Land & Genuss
 
 
Unter Nachbarn hilft man sich. Dieser Grundsatz gilt auch unter Sachsenhäuser Gastronomen. Zum gemeinsamen Mittwochskochen lädt das Libertine Lindenberg Frank Winkler, Betreiber des Lorsbacher Thals, am 21. Februar ein. – Weiterlesen >>
Text: jkl / Foto: Libertine
 
 
Streit bei Braustil
0
Der Braumeister geht im Zorn
Mit der Kleinstbrauerei Braustil hatten sich Sascha Reifenberg und Georg Schmidt einen langgehegten Traum erfüllt. Jetzt haben die beiden sich im Streit getrennt, der neue Braumeister kommt aus Kiel. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Craft Beer Festival auf dem Campus Westend
0
Nicht nur für Bier-Nerds
Zum fünften Mal richten die Betreiber des „naïv“ das Craft Beer Festival aus. Zum Fest auf dem Campus Westend der Goethe-Universität erwarten die Organisatoren tausende Besucher aus ganz Deutschland. – Weiterlesen >>
Text: Jan Klauth / Foto: Florian Zenk
 
 
Der Feinschmecker zeichnet aus
0
Confiserie Graff ist bestes Café Hessens
Das Magazin Der Feinschmecker hat die besten Cafés und Röstereien in Deutschland gekürt. Über den Titel bestes Café in Hessen darf sich die Confiserie Graff aus Rödelheim freuen. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Confiserie Graff
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  147