Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Keks, Kuchen und Knackiges aus Kakao
 

Neues aus der Szene

0

Schokoladengulasch am Main

Foto: Flickr / Terry Kimura
Foto: Flickr / Terry Kimura
Die Initiative Green Economy Academy möchte für nachhaltige Kakaowirtschaft sensibilisieren. An der Tafel am Main werden verschiedene Schokoladengerichte verzehrt und über die Herstellungsbedingungen informiert.
Wer schon immer mal ein Gulasch mit Schokoladensauce probieren wollte, bekommt am 31. Mai die Chance: Die Frankfurter Nachhaltigkeitsinitiative Green Economy Academy veranstaltet am Museumsufer in Sachsenhausen die bundesweit erste Schokoladentafel. Das Konzept ist denkbar einfach: Am Mainufer wird eine lange Tafel mit Blick auf die Skyline aufgestellt, auf der verschiedene Schokoladengerichte präsentiert werden.

Bevor es ans Verzehren geht, steht allerdings ein anderer Punkt auf dem Programm: Die Gäste sollen für das Thema der fairen und nachhaltigen Kakaogewinnung sensibilisiert werden. „Anbau und Ernte in den Produktionsländern erfolgen oft unter schlimmen Bedingungen“, sagt Mitorganisatorin Frauke Fischer. Der Großteil der in Deutschland konsumierten Schokolade stamme aus nicht nachhaltiger Produktion. „Regenwälder werden gerodet, um neue Kakaoanbauflächen zu gewinnen, die dann aufgrund schlechter Anbaumethoden und trotz hohem Gifteinsatz nur wenige Jahre bewirtschaftet werden können. Um dennoch lukrativ zu sein, wird dieser Kakao oft von Kindern geerntet“, erklärt Fischer.
Mitbringen sollen die Gäste die verschiedenen Schokoladengerichte selbst. Hierzu verleiht die Academy Preise in den Kategorien Keks, Kuchen und Knackiges. Einzige Bedingung: Die verwendete Schokolade, beziehungsweise der Kakao, muss ökologisch produziert und fair gehandelt sein.

An der Tafel soll allerdings nicht nur gegessen werden. Die Sängerin Stefanie Ruck sowie der Frankfurter Poetry-Slammer Thorsten Zeller sorgen für das Kulturprogramm. Gefördert wird die Schokoladentafel aus dem Kulturfonds des Rats für nachhaltige Entwicklung (RNE). „Falls die Veranstaltung ein Erfolg wird, werden weitere folgen“, kündigt Heike Leitschuh, Mitveranstalterin und Beraterin für nachhaltige Entwicklung, an. Interessierte können sich unter schokoladentafel.org anmelden.

Schokoladentafel, Sachsenhausen, Museumsufer, 31.Mai 2018, 12.30–17 Uhr
11. April 2018
jkl
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Am 28. Oktober lädt das kulinarische Quartett erneut zum Streitgespräch ein. Nach den letzten Themen Bier und Kaffee, steht wieder ein uns täglich begegnendes Produkt im Fokus der Experten. Dieses Mal geht es um Brot. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash/Nathan Dumlao
 
 
Das Emma Metzler lädt ein
0
Zu Ehren von Apfel, Quitte und Birne
Äpfel x Quitten x Birnen – Unter diesem Motto findet am 18. Oktober ein Themenabend der besonderen Art statt, wenn Andreas Schneider und Jacques Perritaz Raritäten aus ihren Keltereien ausschenken. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Obsthof am Steinberg
 
 
Vasarely-Menü im Holbein’s
0
Besonderes Essen für besondere Kunst
Zur bunten Vasarely-Ausstellung im Städel hat Küchenchef Patrick Grossmayer ein eigenes Menü entwickelt. In dem treffen die ungarischen Wurzeln des Künstlers auf die Traditionen seiner Wahlheimat Frankreich. – Weiterlesen >>
Text: jps
 
 
 
Bei dieser besonderen Lesung kann man nicht nur seinen Ohren, sondern auch seinem Gaumen etwas Gutes tun. Während die Autorin aus ihrem Roman vorliest, wird ein Drei-Gänge-Menü der Böhmischen Küche serviert. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Barbara Bišický-Ehrlich
 
 
Immer mehr genießbare Lebensmittel werden weggeworfen. Um diesem Problem entgegenzuwirken und ein Zeichen zu setzen, haben Daniel Anthes und Katharina Schulenberg ein Sach- und zugleich Kochbuch geschrieben. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Theresa Köhler
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  156