Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Hotelzimmer als Homeoffice?
 

Neues aus der Szene

0

Im Hotel entspannt arbeiten

Foto: Achat Hotels
Foto: Achat Hotels
Die Corona-Krise macht auch vor der Hotelbranche nicht halt. Aufgrund des deutschlandweiten Verbots von touristischen Übernachtungen ist die Achat-Hotelgruppe kreativ geworden und bieten ihre Zimmer künftig als Homeoffice-Büros an.
Unterbrochene Skype-Meetings durch schlechtes Internet, herumtobende Kinder und der anstehende Haushalt. Viele Menschen befinden sich zurzeit Corona-bedingt im Homeoffice. Doch einige können in den eigenen vier Wänden aus verschiedenen Gründen nicht konzentriert und effektiv arbeiten. Ein Hotelzimmer könnte als entspannte Homeoffice-Oase jetzt Abhilfe schaffen.

Seit Kurzem bietet die Achat-Hotelgruppe diese Möglichkeit an. Die Leute anlocken, sollen eine Highspeed-Internetverbindung, ein Laserdrucker, die Ruhe, der Komfort und der Roomservice, der Frühstück, Lunch und sogar das Feierabend-Bier aufs Hotelzimmer liefert. Auch die Option gleich Vorort zu übernachten, ist durch das Arbeiten im Hotel gegeben, da derzeit geschäftliche Übernachtungen im Hotel noch stattfinden dürfen. „Seit touristische Übernachtungen aufgrund der Corona-Krise von der Regierung verboten wurden, stehen die Hotels so gut wie leer“, verdeutlicht Tabea Schalkowsky, Marketingmanagerin der Achat-Hotelgruppe, das Problem. „Viele Firmen weisen ihre Mitarbeiter an, in Homeoffice zu gehen, ohne zu berücksichtigen, dass dies Voraussetzungen wie die nötige Ruhe, eine gute Internetverbindung und die nötige Ausstattung bedarf“, schildert Schalkowsky. Häufig sei das Führen von betriebsinternen, vertraulichen Gesprächen zu Hause auch nicht möglich. Abhilfe sollen nun die als Büros genutzten Hotelzimmer schaffen.

Die Kosten für das Homeoffice-Angebot sind flexibel, je nachdem wie viele Zimmer pro Firma oder Anfrage erforderlich sind. „Generell kostet das als Einzelbüro ausgestattete Zimmer mit Schreibtisch, Highspeed-WLAN und Laserdrucker ab 39 Euro pro Tag und ab 175 Euro pro Woche“, erklärt Schalkowsky.

Die Achat-Hotelgruppe führt in Frankfurt das Achat Hotel City in der Launhardtstraße 2-4 und das Achat Hotel Airport in der Robert-Bosch-Straße 58 in Langen. Die Möglichkeit auf Homeoffice besteht generell in allen 4000 Zimmern der Achat-Hotels deutschlandweit.
 
26. März 2020, 10.07 Uhr
mad
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Henkell und Merck beweisen Solidarität
0
Desinfektionsmittelknappheit adé?
Die Wiesbadener Sektkellerei Henkell Freixenet produziert in Kooperation mit den Chemie- und Technologieunternehmen Infraserv und Merck Desinfektionsmittel, welche seit Ausbruch der Corona-Krise knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Henkell Freixenet
 
 
DIY in Corona-Zeiten
0
TAG 6 – Essig selber machen
Der Prozess braucht etwas länger, aber viele haben ja gerade Zeit. Dafür bekommt man dann auch ein wirklich gutes Produkt aus Resten, genauer: aus dem letzten Schluck Wein, den ihr in der Flasche lasst. – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: bf
 
 
Wer genau wissen will, was in seinem Frühstücks-Joghurt drin ist, der macht ihn am besten selbst. Wie das funktioniert? Das zeigen wir euch hier im fünften Teil unserer Do-it-yourself-Reihe. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Brooke Larke / Unsplash
 
 
 
Rezepte für „Notfallkochbuch“ gesucht
0
Kreativ Kochen in Corona-Zeiten
Der passende Wettbewerb für die Pandemie-Versuchsküche: Das Projekt „Notfallkochbuch“ des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sucht nach kreativen Rezeptideen für Notsituationen. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh Foroush / Foto: Matt Chris Pua/Unsplash
 
 
Corona hält die Menschen in seinem Bann und auch in der Genussakademie stehen alle Herde still. Wirklich? Stimmt nicht: Die Genussakademie sendet am Samstag erstmals einen Live-Online-Kochkurs mit Küchenchef Pascal Scheel und Programmdirektorin Timea Ramirez. Was haben wir zu erwarten? Wir haben Timea Ramirez gefragt! – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: tr
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  177