Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Holz, Glas und Vlies als Alternativen
 

Neues aus der Szene

0

Kempinski Hotel schränkt Plastikverbrauch ein

Foto: Kempinski Hotel Frankfurt
Foto: Kempinski Hotel Frankfurt
Heute stimmt das EU-Parlament über Plastik-Richtlinien ab. Einwegplastik wie Strohhalme, Wattestäbchen und Co. sollen verboten worden. Auch das Kempinski Gravenbruch schränkt seinen Plastikverbrauch radikal ein.
Allein in der Europäischen Union entstehen nach Angaben der EU-Kommission jedes Jahr 26 Millionen Tonnen Plastikmüll, von denen weniger als 30 Prozent zur Wiederverwertung gesammelt werden. Das EU-Parlament stimmt heute über neue Plastik-Richtlinien ab. Ziel ist es, nicht wiederverwertbares Plastik wie Strohhälme, Einwegbesteck und Co. zu verbieten. Diesem Thema nimmt sich auch das Kempinski Hotel in Gravenbruch an. Ab sofort möchte man in vielen Bereichen auf das umweltbelastende Material verzichten. „Es ist für jeden Unternehmer Pflicht, das in seiner Macht stehende zu tun, um die Flut einzudämmen“, so Hoteldirektorin Karina Ansos. Sie hat ihr Team dazu aufgerufen, sich Plastik-Alternativen zu überlegen, die jetzt in der Gastronomie und auf den Zimmern zum Tragen kommen.

So servieren Bar-Manager Reza Rahimi und sein Team Cocktails ab jetzt ausschließlich mit Strohhalmen aus Maisstärke. „Die haben sich im Praxistest als die robustesten erwiesen“, sagt Rahimi. Gäste, die Kuchen und Torten aus der hauseigenen Pâtisserie zum Mitnehmen kaufen, bekommen diese in Pappkartons ohne Plastikfolie. Auch das Besteck, das Gäste zum Beispiel für eine Lunchbox oder ein Picknick erhalten, ist künftig nicht mehr aus Plastik, sondern aus Holz. Darüber hinaus kauft Küchenchef Stefanos Melianos so weit wie möglich loses, nicht in Plastik verpacktes Obst und Gemüse.

Außerdem werden das Mineralwasser auf den Zimmern und die Getränke in der Minibar ausschließlich in Glasflaschen angeboten. Die Wäschebeutel, in denen die Gäste ihre Wäsche zum Waschen geben können, sind aus Vliesstoff. „Mit all diesen Maßnahmen lässt sich eine Menge Plastik einsparen“, sagt Karina Ansos.
24. Oktober 2018
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Dönerspießhersteller Karmez insolvent
0
Das Fleisch dreht sich nicht mehr
36 Jahre lang versorgte das Frankfurter Unternehmen Karmez das In- und Ausland mit Dönerspießen. Vor kurzem hat es Insolvenz angemeldet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Syed Hussaini
 
 
Hilton veranstaltet ein Picknick im Park
0
Lockeres Picknick mit exquisitem Fleisch
Wenn das Hilton zum Grillen im Park einlädt, dann geht es nicht um Würstchen im Brötchen mit Senf und Ketchup. Das neue Konzept "Picnic im Park" kommt mit hochwertigem Fleisch und Drinks in Gekkos-Qualität. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Hilton Hotel Frankfurt
 
 
Cider World Tour nach Luxemburg
0
D'Rees op Cider
Die Cider World ist bereits ein paar Monate her, Zeit für eine Auffrischung in Sachen Streuobstwiesen und Apfelwein. Am 24. August können Interessierte beim Cider-Produzenten Ramborn mit einem Abstecher nach Luxemburg mehr über die diesjährigen Gäste erfahren. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Ramborn
 
 
 
Modehaus Henschel eröffnet neue Gastronomie
0
Vom Mittendrin ins Obendrüber
Nachdem vor über zehn Jahren das Restaurant im Darmstädter Modehaus Henschel schloss, herrschte lange Zeit kulinarischer Leerstand. Nun hat mit dem Obendrüber ein neues Restaurant- und Barkonzept eröffnet, das nicht nur Shoppinggäste anlocken soll. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Henschel
 
 
Culinaria im Main-Taunus-Zentrum
0
Kulinarische Erlebnisse auf dem Grill
Im Main-Taunus-Zentrum geht es vom 6. bis 8. Juni heiß her: Die dritte Culinaria, in Kooperation mit der Genussakademie Frankfurt, steht an. Dieses Mal dreht sich alles um das Grillen von Gemüse, Fisch, Fleisch und Desserts – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Culinaria
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  166