Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Holz, Glas und Vlies als Alternativen
 

Neues aus der Szene

0

Kempinski Hotel schränkt Plastikverbrauch ein

Foto: Kempinski Hotel Frankfurt
Foto: Kempinski Hotel Frankfurt
Heute stimmt das EU-Parlament über Plastik-Richtlinien ab. Einwegplastik wie Strohhalme, Wattestäbchen und Co. sollen verboten worden. Auch das Kempinski Gravenbruch schränkt seinen Plastikverbrauch radikal ein.
Allein in der Europäischen Union entstehen nach Angaben der EU-Kommission jedes Jahr 26 Millionen Tonnen Plastikmüll, von denen weniger als 30 Prozent zur Wiederverwertung gesammelt werden. Das EU-Parlament stimmt heute über neue Plastik-Richtlinien ab. Ziel ist es, nicht wiederverwertbares Plastik wie Strohhälme, Einwegbesteck und Co. zu verbieten. Diesem Thema nimmt sich auch das Kempinski Hotel in Gravenbruch an. Ab sofort möchte man in vielen Bereichen auf das umweltbelastende Material verzichten. „Es ist für jeden Unternehmer Pflicht, das in seiner Macht stehende zu tun, um die Flut einzudämmen“, so Hoteldirektorin Karina Ansos. Sie hat ihr Team dazu aufgerufen, sich Plastik-Alternativen zu überlegen, die jetzt in der Gastronomie und auf den Zimmern zum Tragen kommen.

So servieren Bar-Manager Reza Rahimi und sein Team Cocktails ab jetzt ausschließlich mit Strohhalmen aus Maisstärke. „Die haben sich im Praxistest als die robustesten erwiesen“, sagt Rahimi. Gäste, die Kuchen und Torten aus der hauseigenen Pâtisserie zum Mitnehmen kaufen, bekommen diese in Pappkartons ohne Plastikfolie. Auch das Besteck, das Gäste zum Beispiel für eine Lunchbox oder ein Picknick erhalten, ist künftig nicht mehr aus Plastik, sondern aus Holz. Darüber hinaus kauft Küchenchef Stefanos Melianos so weit wie möglich loses, nicht in Plastik verpacktes Obst und Gemüse.

Außerdem werden das Mineralwasser auf den Zimmern und die Getränke in der Minibar ausschließlich in Glasflaschen angeboten. Die Wäschebeutel, in denen die Gäste ihre Wäsche zum Waschen geben können, sind aus Vliesstoff. „Mit all diesen Maßnahmen lässt sich eine Menge Plastik einsparen“, sagt Karina Ansos.
24. Oktober 2018
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel am Opernplatz startet mit einem neuen General Manager ins neue Jahr. Einigen dürfte der gebürtige Frankfurter allerdings ein bekanntes Gesicht sein. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Peter Krausgrill
 
 
Eine Fußballweltmeisterin kommt nach Frankfurt. Nach einem Buchdebüt und Teilnahme in TV-Shows, kellnert die 40 jährige einen Abend lang bei Frau Schmidt. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: Portland Thorns
 
 
Neighborhood Love Affair von Chinaski und Zenzakan
0
Ü30-Party mit Drei-Gänge-Menü und Mousse T.
Drei-Gänge-Menü, Musik und Tanz im gehobenen Stil – Am 1. Februar findet die Dinner & Dance-Veranstaltung „The Neighborhood Love Affair“ im Zenzakan statt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Zenzakan by Mook Group
 
 
 
Whisky for Life aus Frankfurt hat bei den Germany Whisky Awards 2018 in der Kategorie Top Whisky-Shop den zweiten Platz belegt. Dennoch weiß Inhaber Frank Jerger genau, was er noch verbessern will. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Whisky for life
 
 
Backschaft und Lohninger überzeugen
0
OpenTable kürt die besten Restaurants 2018
Auch in diesem Jahr hat das Reservierungsportal wieder die Top 50 Restaurants in Deutschland gekürt. Vertreter aus Frankfurt und Offenbach sind unter den besten zehn. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Backschaft Offenbach
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  160