Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Hessischer Vorentscheid Rudolf-Achenbach-Preis
 

Neues aus der Szene

0

Pruss punktet fürs Emma Metzler

Foto: Emma Metzler
Foto: Emma Metzler
In seinem letzten Ausbildungsjahr zum Koch nimmt Jannick Pruss nochmal Anlauf und avanciert zum besten Jungkoch Hessens.
Hier treffen Tradition und Moderne aufeinander: Jannick Pruss beweist sich im hessischen Vorentscheid des Rudolf-Achenbach-Preis mit dem modernen Bistro-Stil, für den das Restaurant Emma Metzler steht und qualifiziert sich für das bundesweite Finale. Der 24-Jährige befindet sich in seinem letzten Lehrjahr zum Koch und ist zeitgleich auch der erste Auszubildende des jungen Restaurants.

Der Koch Anton de Bruyn eröffnete das Restaurant im Museum für Angewandte Kunst vor zwei Jahren und hat den Neo-Bistro-Stil, für den die Küche des Emma Metzlers steht, nach Frankfurt gebracht. Das Restaurant Emma Metzler beschreibt den Stil seiner Küche als eine Fokussierung auf anspruchsvolles und handwerkliches Geschick und der Verwendung regionaler und bekannter Zutaten. Dieser Stil trifft nicht nur den Nerv der Zeit, sondern auch den der Achenbach-Jury. Somit wird Jannick Pruss Mitte Mai im bundesweiten Finale, das in Frankfurt stattfindet, für Hessen antreten. Ob sich der Azubi gegen die besten Jungköche der anderen Bundesländer im großen Finale behaupten kann, wird sich zeigen.

Der Dellikatesshersteller Rudolf Achenbach hat den Wettstreit 1975 ins Leben gerufen. Seitdem treten jedes Jahr die besten Koch-Azubis aus ganz Deutschland gegeneinander an. Die Veranstaltung geht dieses Jahr in die 45. Runde.
 
10. April 2019, 10.27 Uhr
sik
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Frankfurter Restaurants im Gault&Millau 2021
0
Vier Hauben für ein Halleluja
Im Gault&Millau 2021 werden Andreas Krolik und das Lafleur mit vier Hauben geadelt. Am 30. November erschien die neuste Ausgabe des berühmten Restaurantführers mit weiteren Frankfurter Restaurants – und auch mit ein paar Lücken. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: Gault&Millau 2021
 
 
Seven Swans schließt doch nicht
0
Totgesagte leben länger
Im Dezember 2019 kündigte das Seven Swans an, am 31. Dezember 2020 zu schließen. Knapp ein Jahr später ist nun klar: Das vegane Sternerestaurant bleibt der Frankfurter Gastronomielandschaft erhalten. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: Seven Swans
 
 
Rezepte für Weihnachten
1
Zum Feste das Beste
Für das neue JOURNAL FRANKFURT haben wir exklusive Rezepte für das perfekte Festtagsmenü inklusive passender Drinks zusammengetragen. Nachkochen lohnt sich – und das Posten auch: Es gibt ein exquisites Pfefferset von Roots Natural zu gewinnen. – Weiterlesen >>
Text: Sebastian Schellhaas / Foto: iStock / Alex Raths
 
 
 
Das Riz Café in der Gutleutstraße setzt nun neben dem Tagescafé mit kleinem Speisenangebot auch auf einen eigenen Weinhandel. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Riz Café
 
 
Lifetime-Flat im Hunky Dory
0
Nie wieder durstig
Das Hunky Dory, Nummer 2# der Frankfurter Szene-Bars im aktuellen FRANKFURT GEHT AUS! 2021, sucht eigene Wege aus der Krise und überrascht mit einem außergewöhnlichen Angebot: eine Flatrate – täglich einen Drink, ein Leben lang. – Weiterlesen >>
Text: Sebastian Schellhaas / Foto: Hannes P. Albert
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  183