Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Genussmesse Cider World im Internet
 

Neues aus der Szene

0

Apfelwein fließt online

Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
Aufgrund der Corona-Krise zieht die Apfelweinmesse Cider World dieses Jahr aus dem Palmengarten-Gesellschaftshaus ins Internet. Digitale Tastings und virtueller Messebummel - wie kann das gelingen?
Es gibt Veranstaltungsformate, die sich in Zeiten einer Pandemie relativ gut digital ersetzen lassen. Die Vorlesung funktioniert auch als Podcast und das Meeting kann in eine Videokonferenz verwandelt werden. So einfach funktioniert das mit einer Apfelweinmesse nicht. Das gemütliche Schlendern durch das Palmengarten-Gesellschaftshaus, die Fachsimpelei mit Kelterinnen und Keltern aus der ganzen Welt und natürlich das fröhliche rundum Probieren – hier ein Schlückchen, dort ein Schlückchen – all das kann das World Wide Web nicht nachbilden.

Doch Cider-World-Boss Michael Stöckl und sein Team haben eine Lösung, oder besser gesagt, zwei Lösungen: Ganz offiziell wird die Messe 2020 in das Jahr 2021 verlegt. Damit Apfelwein-Fans jetzt aber nicht auf dem Trockenen sitzen, gibt es in diesem Jahr stattdessen ein umfangreiches Ersatzprogramm im Internet, bei dem ganze 80 Betriebe aus aller Welt teilnehmen. Kern des Quarantäne-Angebotes sind 13 Online-Tastings. Wer teilnehmen will, kann sich unter www.cider-world.com für 24,90 € ein Probierpaket bestellen. Dafür gibt es sechs Flaschen besonderer Stöffchen aus sechs verschiedenen Keltereien. Da es bei einer Messe nicht nur ums Bechern sondern auch ums Babbeln geht, nehmen Stöckl und sein Team zu jedem der 13 Pakete ein Video auf, welches kostenlos im Internet gestreamet wird. Dort kann man allerlei lehrreiches über Produzentinnen und Produzenten, Produkte und Traditionen, Aromen und Äpfel, lernen. Um darüber hinaus den Austausch zwischen Apfelwein-Fans und Keltereien zu ermöglichen, werden die Macherinnen und Macher hinter den Apfelweinen im Chat der Facebook-Seite der Cider World Rede und Antwort stehen.

Bereits online abgehalten wurde die Verleihung der Cider World Awards. In der Astor Film Lounge verliehen Stadtrat Markus Frank und die Frankfurter Apfelweinkönigin Larissa I. vor leerem Saal aber laufenden Kameras die begehrten Auszeichnungen. Die Verleihung kann im Internet angesehen werden. In der Kategorie Cider still ging die Medaille an die Brennerei Weidmann und Groh aus der Wetterau für ihren sortenreinen Boskop 2018. Weitere Auszeichnungen gingen nach Norwegen, Österreich, England und Dänemark. Als Hesse hat man manchmal das Gefühl, man stehe mit seiner Liebe zum Apfelwein ziemlich alleine in der Welt da. Gut, dass es die Cider World gibt, die einen auch in Zeiten der Pandemie vom Gegenteil zu überzeugen weiß.
 
4. August 2020, 10.04 Uhr
Jan Paul Stich
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Spendenaktion für Bockenheimer Kultkneipe
0
#tannibleibt
Eine von Stammgästen initiierte Spendenaktion soll die Bockenheimer Kultkneipe „Zum Tannenbaum“ retten und für den Erhalt der Kneipenkultur in den Stadtteilen sorgen. – Weiterlesen >>
Text: Margaux Adam / Foto: Alexander Chenchenko
 
 
Kampagne der MGH Gutes aus Hessen:
0
Regionalität fördern
Vor Kurzem hat die neue Verbraucherkampagne der Marketinggesellschaft MGH Gutes aus Hessen begonnen. Ziel der Kampagne ist es, den Kauf von regionalen Lebensmitteln und deren Erzeuger:innen zu unterstützen. – Weiterlesen >>
Text: Margaux Adam / Foto: MGH Gutes aus Hessen GmbH
 
 
Hausmacherwurst ab Hofverkauf
0
Jetzt geht’s um die Worscht
Das Team der Worscht Designer bringt Hausmacherwurst nach Sachsenhausen. Neben einem Hofverkauf in der Martin-May-Straße lassen sich die Wurstkreationen auch über einen eigenen Onlineshop erwerben. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: red
 
 
 
Neues aus dem Oeder Weg
0
Vegane Fusion-Küche im Nordend
Auf vegane Fusion-Küche und süße Leckereien setzt man seit Dezember im Vegins im Oeder Weg. Noch bis Ende März kann man sich im Pop-up-Bistro durch die Karte probieren. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Vegins Vegan Food
 
 
Fünf Gastronomiebetriebe aus dem Taunus wurden vergangenen Dezember mit dem „Hessen à la carte“-Zertifikat geehrt. Eine Auszeichnung, die für eine hervorragende regionale Küche und hohe Qualität steht. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Taunus Touristik Service e. V.
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  184