Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Die Stimmen sind gezählt
 

Neues aus der Szene

0

Grüne Soße-König 2018 ist das Gasthaus zum Einhorn!

Foto: Sabine Imhof
Foto: Sabine Imhof
Im spektakulären Doppelfinale am Samstag überzeugte das Gasthaus „Zum Einhorn“ die Gaumen der rund 650 Gäste beim Finale des Grüne Soße Festivals 2018 in einem restlos ausverkauften Festivalzelt.
Bereits seit dem 12. Mai kämpften insgesamt 49 Gastronomiebetriebe um den Titel der „Besten Grünen Soße 2018“. Im großen Festivalzelt auf dem Frankfurter Roßmarkt hatten es während sieben spannenden Vorentscheid-Abenden folgende Restaurants ins Finale geschafft: Zum Lahmen Esel, Maingau, Apfelwein Wagner, Gasthaus Zum Einhorn, Waldgasthof Gundelhard , Restaurant Kastanie und die SG Bockenheim.

Zu Gast waren natürlich wieder die U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern sowie Woody Feldmann, die den gesamten Abend mit handfestem Humor für Zwerchfellreizungen beim Publikum sorgte. Zusätzlich zur vertrauten Band war diesmal das Frankfurter Saxophon Orchesters „Band in the Bembel“ am Start, Moderator Anton Le Goff, Timo Becker und die Hilde aus Bornheim führten die Zuschauer ein weiteres Mal souverän und schlicht großartig durch die diesmal ganz besondere Abendshow.

Durch das Pokalendspiel in Berlin wurde die Bühnenshow nämlich (glücklicherweise!) regelmäßig auf spektakuläre Art unterbrochen: Sobald die Eintracht ein Tor geschossen hatte, schrie Anton le Goff "Tor für die Eintracht" ins Mikrofon, dann schnappte sich (meistens) Woody ein großes Eintracht-Wappen und rannte wie von der Tarantel gestochen durchs Publikum, das dementsprechend frenetisch reagierte.

Als gegen 23 Uhr klar war, dass der Pokal nach Frankfurt kommt, tobte das Zelt und feierte den Fußball gleichermaßen wie im Anschluß den Gewinner des Grüne Soße Festivals 2018: Das Gasthaus Zum Einhorn trägt nun für die kommenden 12 Monate den Ehrentitel "Grüne Soße-König". Die Fußball-Fans waren begeistert, die Grüne Soße-Fans sowieso und selbst ein Nicht-Fußball-Fan im Zelt kommentierte den Abend so: „Das war das tollste Fußballspiel, das ich je erlebt habe!“.
 
22. Mai 2018, 13.11 Uhr
bf
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Corona-Regeln für die Gastronomie
1
Hessens Fünf-Quadratmeter-Regel fällt
Viele Gastronomen hatten gegen den hessischen Sonderweg geklagt, nachdem pro fünf Quadratmetern Gastraum nur ein Gast erlaubt war. Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat sich dem Druck aus der Branche gebeugt. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Sarah Kilian/Unsplash
 
 
Starkoch bleibt in der Region
0
Nils Henkel geht nach Bingen
Nach seiner überraschenden Entlassung im Hotel Burg Schwarzenstein bleibt Sternekoch Nils Henkel in der Region. Die Bollands-Gruppe konnte ihn für ihr neues Hotel Papa Rhein in Bingen gewinnen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Bollands Gruppe
 
 
Nicht nur aus Protest bleiben viele Restaurants vorerst geschlossen. Ein wirtschaftlicher Betrieb sei so nicht möglich, klagen Wirtinnen und Wirte. Sie fordern einen klaren Fahrplan von der Landesregierung. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Quarantini Gin aus Frankfurt
0
Ein Social Dry Gin gegen die Krise
Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Boris Markic und Felix Kaltenthaler wollen mit ihrem Quarantini-Gin Bars und kleine Geschäfte durch die Corona-Krise retten. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Quarantini
 
 
Gastronomie demonstriert auf dem Römer
0
1000 leere Stühle vor Justitia
Schulen starten wieder, Geschäfte eröffnen, doch Restaurants und Hotels bleiben auf unbestimmte Zeit geschlossen: Frankfurts Gastgeberinnen und Gastgeber demonstrierten am Freitag auf dem Römer. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Moritz Martinsohn
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  178