Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Die Stimmen sind gezählt
 

Neues aus der Szene

0

Grüne Soße-König 2018 ist das Gasthaus zum Einhorn!

Foto: Sabine Imhof
Foto: Sabine Imhof
Im spektakulären Doppelfinale am Samstag überzeugte das Gasthaus „Zum Einhorn“ die Gaumen der rund 650 Gäste beim Finale des Grüne Soße Festivals 2018 in einem restlos ausverkauften Festivalzelt.
Bereits seit dem 12. Mai kämpften insgesamt 49 Gastronomiebetriebe um den Titel der „Besten Grünen Soße 2018“. Im großen Festivalzelt auf dem Frankfurter Roßmarkt hatten es während sieben spannenden Vorentscheid-Abenden folgende Restaurants ins Finale geschafft: Zum Lahmen Esel, Maingau, Apfelwein Wagner, Gasthaus Zum Einhorn, Waldgasthof Gundelhard , Restaurant Kastanie und die SG Bockenheim.

Zu Gast waren natürlich wieder die U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern sowie Woody Feldmann, die den gesamten Abend mit handfestem Humor für Zwerchfellreizungen beim Publikum sorgte. Zusätzlich zur vertrauten Band war diesmal das Frankfurter Saxophon Orchesters „Band in the Bembel“ am Start, Moderator Anton Le Goff, Timo Becker und die Hilde aus Bornheim führten die Zuschauer ein weiteres Mal souverän und schlicht großartig durch die diesmal ganz besondere Abendshow.

Durch das Pokalendspiel in Berlin wurde die Bühnenshow nämlich (glücklicherweise!) regelmäßig auf spektakuläre Art unterbrochen: Sobald die Eintracht ein Tor geschossen hatte, schrie Anton le Goff "Tor für die Eintracht" ins Mikrofon, dann schnappte sich (meistens) Woody ein großes Eintracht-Wappen und rannte wie von der Tarantel gestochen durchs Publikum, das dementsprechend frenetisch reagierte.

Als gegen 23 Uhr klar war, dass der Pokal nach Frankfurt kommt, tobte das Zelt und feierte den Fußball gleichermaßen wie im Anschluß den Gewinner des Grüne Soße Festivals 2018: Das Gasthaus Zum Einhorn trägt nun für die kommenden 12 Monate den Ehrentitel "Grüne Soße-König". Die Fußball-Fans waren begeistert, die Grüne Soße-Fans sowieso und selbst ein Nicht-Fußball-Fan im Zelt kommentierte den Abend so: „Das war das tollste Fußballspiel, das ich je erlebt habe!“.
 
22. Mai 2018
bf
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Henkell Freixenet Sektnacht 2019
0
Mit heißen Rhythmen in die Winterzeit
Die lauen Sommerabende sind vorbei, wer die Nächte noch durchtanzen will, sucht sich lieber ein Dach: die Wiesbadener Sektkellerei lädt am 26.10.19 zur Sektnacht in den Marmorsaal. – Weiterlesen >>
Text: ast / Foto: Henkell Freixenet
 
 
Tag des offenen Weines 2019
0
Vinophiler Spaziergang
Am 21. September können Weinliebhaber*innen in vielen Locations in der ganzen Stadt Tropfen probieren, denn die achten WeinEntdecker-Wochen des Deutschen Weininstituts laden zu Verkostungs-Events ein. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Deutsches Weininstitut
 
 
Feinschmecker Restaurantführer ist erschienen
0
Gute Noten für Nils Henkel, Français und Lafleur
Der Feinschmecker eröffnet mit „Die 500 besten Restaurants“ die nationale Restaurantführer-Saison. Mit dabei sind auch wieder einige Adressen aus Frankfurt und dem Umland. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Wonge Bergmann
 
 
 
Das Maxie Eisen hat mit neuem Look wiedereröffnet. Während an der Bar alles beim Alten geblieben ist, zeigt sich das angeschlossene Deli nun schreiend rot und plüschig. Auch die Speisekarte hat sich verändert. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Peter von Dzerzawa – Fokuspoint
 
 
Schumann löst Seidenfaden ab
0
Wechsel im Wellenlänge
Das Restaurant Wellenlänge im Hotel Höll in Rüsselsheim wurde bisher vom Chef de Cuisine Milan Seidenfaden geleitet. Nach drei Jahren gab es nun einen Wechsel. Seit Mitte August ist Olaf Schumann der neue Chefkoch. – Weiterlesen >>
Text: ast / Foto: Olaf Schuhmann
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  169