eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Elaine's World
Foto: © Elaine's World

Der Restauranttest der Woche

You, Me & the Benjamins

Hip und urban – der neuste Streich von Elaine’s World hat bereits im Herbst 2020 eröffnet, sich seitdem aber stetig verändert. Seit März dreht sich im You, me & the Benjamins nun endgültig alles um Lunch, After-Work „till late“ und Brunch am Wochenende.
Wenn man von der Arbeit kommt und noch bevor man Platz genommen hat, ein Glas Prosecco in der Hand hält, hat man eigentlich alles richtig gemacht. Zumindest könnte für uns der Feierabend im You, Me & the Benjamins nicht besser starten. Lockdowngeschuldet gab es mehrere Anläufe für die Location an der Mainzer Landstraße, doch inzwischen steht das Konzept: Lunch, After-Work „till late“ und Brunch am Wochenende. Entsprechend kann man sich je nach Tageszeit entweder auf Flüssiges beschränken oder etwas von der kleinen, saisonal angepassten Speisekarte probieren. Ideal zu Prosecco und Aperitif passt das Spargel-Tatar, das im Gegensatz zum Klassiker vom Rind nicht fein gewürfelt, sondern eher grob geschnitten angerichtet ist. Sowohl die sehr dünnen grünen Stangen als auch die Stücke vom weißen Spargel sind angenehm bissfest. Serviert auf einem Rucola-Nest gesellen sich angebratene Austernpilze und Granatapfelkerne hinzu. Beim vegetarischen Hauptgericht wird eine mit Bärlauch-Risotto gefüllte Fleischtomate von Sauce Hollandaise und Spargelstücken begleitet. Die als fluffig-leichter Schaum kredenzte Hollandaise und die fruchtige Tomate geben dem würzigen Risotto eine erfrischende Note. Etwas schwerer kommt das Coq au vin daher, das mit intensiv nach Rosmarin schmeckendem Wurzelgemüse serviert wird. Das Fleisch ist zart, die Haut der kleinen Hähnchenschenkel knusprig. Der „Cheesecake“ zum Dessert entpuppt sich als Neuinterpretation des Klassikers: Fluffige Vanille-Mousse, dazu ein Fruchtspiegel, frische Beeren und eine Art gebackenes Granola mit Pistazien. Das hat zwar nur noch wenig mit dem Original gemein, kann sich aber dennoch schmecken lassen. Die Stimmung am Abend ist ungezwungen und entspannt, und so ergänzen wir unser Dessert mit zwei Drinks. Der Greenhouse mit Gin und Gurke ist erfrischend, der „Rosé-Marie” mit Rosévermuth und Tonic hat Potenzial zum Klassiker.

You, Me & the Benjamins, Bahnhofsviertel, Mainzer Landstraße 1, Tel. 348687346, Mo–Fr 12–14.30 und 17–22 Uhr, Sa 10–18 Uhr, So Ruhetag
 
23. Mai 2022, 09.59 Uhr
Frida Herbst
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen
 
 
 
Ältere Beiträge