eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: © Sina Eichhorn
Foto: © Sina Eichhorn

Der Restauranttest der Woche

African Violet

Sambusas, Linsenpüree und Mangobier: auf dem oberen Oeder Weg wartet der kulinarische Kurztrip in den Süden. Wer mag, beginnt schon beim Frühstück.
Wer regelmäßig Aroma, Super Bro’s & Co. besucht, dem wird es längst aufgefallen sein: Es gibt kulinarischen Zuwachs auf dem oberen Oeder Weg. Unmittelbar gegenüber von Aroma, dort wo kurze Zeit das ostafrikanische Restaurant Hidmo untergebracht war, hat vor Kurzem dessen Nachfolger, das African Violet eröffnet. Auch hier liegt der Fokus auf afrikanischer Küche mit Rückbezug auf Äthiopien, wie es vonseiten der Betreiber heißt.

Unser Besuch startet zunächst etwas holprig, geschuldet interner Kommunikation und dem Corona-Prozedere. Das ändert sich jedoch unmittelbar, nachdem wir unsere Plätze auf der Terrasse eingenommen haben. Die Servicemitarbeiterin ist aufmerksam und sehr herzlich und schon kurze Zeit später starten wir klassisch mit DjuDju, afrikanischem Fruchtbier, das traditionell in der Kürbisschale serviert wird. Während wir auf die bestellte Familienplatte warten – eine Empfehlung des Service – probieren wir die Sambusas, knusprig frittierte Teigtaschen, die mit einer pikant gewürzten Füllung aus grünen Linsen serviert werden. Dazu gibt es einen fruchtigen Dip auf Tomaten-Basis, der die Teigecken perfekt ergänzt. Wenig später ist der Tisch flächendeckend mit der großen Hauptspeisenplatte belegt, darauf Injera, weiches, leicht gesäuertes Fladenbrot, sowie ein buntes Allerlei aus Saucen, Pürees und Salaten. Schnell sind die ersten Teigfladen zerrupft, die Messer und Gabel überflüssig machen. Damit probieren wir uns durch Rote Bete-Kartoffel-Gemüse, gedünsteten Grünkohl sowie mehrere Linsenvariationen. Vor allem letztere überzeugen durch ihre jeweils individuelle Würze und reichen von milden gelben Linsen bis hin zu scharfen Belugalinsen. Auch das leicht nach Kurkuma schmeckende Kohlgemüse gefällt, so folgt Fladen um Fladen und am Ende sind wir nicht nur pappsatt, sondern auch ziemlich zufrieden. Wir kommen mit Sicherheit wieder – vielleicht auch, um den Brunch zu probieren, den es hier immer am Wochenende gibt.

African Violet, Nordend, Oeder Weg 80, Tel. 069/71169392, Mo-Fr 11-23, Sa 9-00, So 9-23 Uhr
 
6. September 2021, 11.27 Uhr
Sina Eichhorn
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen
 
 
 
Ältere Beiträge