eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Wald&Wiese
Foto: Wald&Wiese

Wald&Wiese eröffnet in Offenbach

Vereinsgaststätte 2.0

Pächterwechsel nach 48 Jahren: Stefano Motta haucht der Vereinsgaststätte an der Sportanlage Rosenhöhe in Offenbach mit aufwendiger Modernisierung, regionaler Küche und einer Eisdiele mit hausgemachtem Gelato neues Leben ein.
Stefano Motta und sein Team stehen in den Startlöchern. „Wir legen los, sobald wird dürfen“, sagt Motta. Der gebürtige Offenbacher ist nach gastronomischen Wanderjahren in Frankfurt in seine Heimatstadt zurückkehrt und wird in Kürze am Waldrand zwischen alten Eichen und der immergrünen Sportanlage Rosenhöhe abseits vielbefahrener Straßen und der Hektik der Großstadt sein erstes eigenes Lokal eröffnen: das Restaurant Wald&Wiese.

Regionale Küche und Gelato fatto in casa

Kulinarisch folgt Motta im Wald&Wiese seinen deutsch-italienischen Wurzeln. Der Fokus der Speisekarte liegt auf hessischer und deutscher Küche aus regionalen Zutaten ergänzt durch mediterran inspirierte Gerichte auf der Wochenkarte. „Wir haben keine bestimmte Zielgruppe vor Augen, sondern wollen für alle etwas bieten“, beschreibt Motta das zukünftige Angebot und meint damit nicht nur die Weinkarte mit rund 40 Positionen. Wie in der Küche legt Motta auch in puncto Getränke großen Wert auf Qualität und Vielfalt. Es gibt regionalen Schoppen aus Offenbach-Bieber, ausgewählte Spirituosen und selbstkreierte Cocktails sowie Oberdorfer Helles, naturtrübes Binding und Braufactum Craftbeer vom Fass.




Nur das Beste vom Fass

Zum neuen Lokal mit großem Biergarten und Lounge-Bereich mit Couch und Tischkicker gehört die Eisdiele Mamma Lucia. Im Gegensatz zum Restaurant hat sie seit dem 1. April geöffnet. Seitdem gibt es täglich von 13 bis 19 Uhr italienisches Gelato aus eigener Produktion – und zwar hergestellte von Motta höchst persönlich. Schließlich war er die letzten Jahren für die Eiscremeherstellung in einer der besten Eisdielen Frankfurters zuständig. Statt sich in einer langen Warteschlange im Lärm der Innenstadt die Beine in den Bauch zu stehen, kann man Mottas Eiscremekünste im Mamma Lucia nun mitten im Grünen genießen.




Seit 1. April geöffnet: Mamma Lucia Gelato

„Hast du gehört, der Toni hört auf.“

In Offenbach sind die Sportanlage Rosenhöhe und das ehemalige Waldgasthaus vielen ein Begriff. Motta selbst ist seit vielen Jahren Jugendtrainer bei der SG Rosenhöhe und kennt daher den Ort und die Menschen, die hier vorbeikommen und einkehren gut. Bei einer Trainersitzung 2019 erzählte ihm der erster Vorsitzender der Fußballabteilung des Vereins besorgt: „Hast du gehört, der Toni hört auf.“ Anton „Toni“ und Peggy Schuhmann betrieben das damalige Waldgasthaus Rosenhöhe bereist in zweiter Generation. Ganze 48 Jahre lang stand der Name Schuhmann auf dem Briefkasten der Vereinsgaststätte.

„Ich habe kurz überlegt und am nächsten Tag angerufen: Ich mach das!“ Für Motta, der den Lärm und Stress der Innenstadt schon länger überdrüssig war, passt einfach alles zusammen: „Das ist hier Natur pur. Der Wald auf der einen Seite, die Weisen vom Sportpark auf der anderen Seite, dazu der riesige Biergarten. Auch für Kinder ist es einfach super mit dem Spielplatz, dem Wald und den Wiesen.“

„Wird das teuer?“

Einige Stammkund:innen hätten sich beim Anblick der Umbauten, der neuen Marmor-Tische aus Italien, der Marmor-Theke, den neuen Gläsern und allem Sorgen gemacht, ob sie sich einen Besuch in der neuen Vereinsgaststätte zukünftig überhaupt noch leisten können werden: Wird das teuer? Hätten viele gefragt. Aber Motta versichert: „Niemand muss sich Sorgen machen. Es wird nichts überteuert und für jeden etwas dabei sein.“ Am Ende möchte er vor allem eines: dem Vereinsgasthaus mit hochwertigem Angebot, zeitgemäßem Ambiente und Gastlichkeit neues Leben einhauchen.

Restaurant Wald&Wiesen, Gravenbruchweg 103, Offenbach am Main, 069/836239




Modern cosy statt Eiche rustikal




Handkäs 2.0
 
23. April 2021, 12.09 Uhr
Sebastian Schellhaas
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}