Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Vegetarier aufgehorcht!
 

Auf und Zu

1

Südindische Küche in der Kaiserstraße

Die südindische Kette Saravanaa Bhavan hat eine Filiale im Bahnhofsviertel eröffnet und überzeugt mit authentischer vegetarischer und veganer Küche.
„Südindische Küche unterscheidet sich von der nordindischen wie die deutsche von der französischen“, berichtet Kisoothanan Thesingurajh, der Besitzer des neuen Restaurants, das er zusammen mit Adhikari Narayan betreibt. Narayan gehört auch der Cocos Express im Bahnhofsviertel, der im aktuellen FRANKFURT GEHT AUS! auf Platz 1 der besten Lieferservice gelandet ist.

In Deutschland gäbe es fast nur nordindische Restaurants, die geschmacklich sehr von den Speisen auf der anderen Seite des Landes abweichen. Die südindische Küche ist zwar auch scharf, sagt Thesingurajh, aber es werden unterschiedliche Gewürze benutzt. Auf Curry, Ingwer und Knoblauch verzichtet man fast gänzlich. Im Saravanaa Bhavan werden ausschließlich vegetarische Gerichte serviert, mit großer Auswahl auch für Veganer. Das Restaurant ist ursprünglich eine Kette, die bereits in 14 Ländern, darunter in den USA, Malaysia, Frankreich, Thailand und Singapur gibt. Dennoch ist die Filiale in der Kaiserstraße autonom und kann die Karte nach Belieben anpassen.

Saravanaa Bhavan, Bahnhofsviertel, Kaiserstraße 66, Tel. 97693374, Mo–So 11–22.30 Uhr
 
21. August 2013, 12.40 Uhr
Isabella Caldart
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Rikhy Ray am 28.8.2013, 15:40 Uhr:
Saravana Bhavan - the most authentic Indian foo in Germany, ever!
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Fukurō Sushi&Ramen eröffnet in Bockenheim
0
„Das Glück kommt!“
Auf der unteren Leipziger Straße hat mit Fukurō ein neuer Sushi und Ramen-Laden eröffnet. Noch kann der schicke Gastraum nicht besucht werden, dafür gibt es bis auf Weiteres 15% Rabatt für Selbstabholer. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: Fukuro Sushi&Ramen
 
 
Neueröffnung im Gutleutviertel
0
Gudrun kocht
Am Montag eröffnete in der Gutleutstraße „Gudrun“ – eine Mischung aus Bistro und Tante-Emma-Laden mit Bio-Obst, veganen Süßigkeiten und allerlei Eingewecktem. Spezialität des Hauses sind hausgemachte Suppen und Eintöpfe aus regionalen Zutaten. – Weiterlesen >>
Text: Sebastian Schellhaas / Foto: Gudrun kocht.
 
 
Herzfutter Deli eröffnet im Nordend
0
Herzfutter von Mutti
Aus „Mutti freut sich“ wird „Herzfutter Deli“ – neu ist nur das Konzept, die Betreiber:innen bleiben dieselben. Anstelle von Fritten und Burgern gibt es zukünftig Smoked Meats, vegane Bowls, Salate, Pulledbeef Sandwichs, Mac'n'Cheese und andere Comfort Foods. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: srs
 
 
 
Wald&Wiese eröffnet in Offenbach
0
Vereinsgaststätte 2.0
Pächterwechsel nach 48 Jahren: Stefano Motta haucht der Vereinsgaststätte an der Sportanlage Rosenhöhe in Offenbach mit aufwendiger Modernisierung, regionaler Küche und einer Eisdiele mit hausgemachtem Gelato neues Leben ein. – Weiterlesen >>
Text: Sebastian Schellhaas / Foto: Wald&Wiese
 
 
Das MOMI eröffnet im Gutleutviertel
0
Süßes und Salziges
Nach sechs erfolgreichen Jahren FEIN, dem Wohlfühl-Wasserhäuschen in den Wallanlagen, erfüllt sich Inhaberin Elke Löscher einen lang gehegten Traum: Im Herzen des Gutleutviertels eröffnet sie heute das Café-Bistro MOMI. – Weiterlesen >>
Text: Sebastian Schellhaas / Foto: MOMI
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  124