eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Jeanette Pieé
Foto: © Jeanette Pieé

Die Neueröffnung der Woche

Estela in Sachsenhausen

Am Schweizer Platz wurde das Bareburger zum Restaurant Estela. Die Betreiber entschieden sich zur Änderung des Konzepts, um flexibler und abwechslungsreicher bei der Auswahl der Gerichte sein zu können. Die wechselnde Speisenauswahl wird von über hundert Weinen ergänzt.
Ein normaler Cheeseburger für 15 Euro, der Preis tendenziell steigend? Das wollten die Betreiber des ehemaligen Bareburgers am Schweizer Platz in Sachsenhausen ihren Gästen nicht zumuten. Obwohl sich der Burgerladen großer Beliebtheit erfreute, entschieden Pascal Soldo und Nishant Kohli, die Dependance des amerikanischen Franchise-Unternehmens aufzugeben und das Bareburger in das Restaurant Estela zu verwandeln. „Alle Einkaufs-, Transport- und Energiepreise sind erheblich gestiegen. Wir wollten das weder auf die Gäste umlegen, noch an der Qualität sparen. Deshalb haben wir uns das flexiblere Konzept des Estela einfallen lassen“, sagt Kohli.

Der Umbau fand mit vereinten Kräften innerhalb von nur drei Tagen statt, woraufhin sofort das Soft-Opening des Estela begann. Nach sechs Jahren Bareburger kam die plötzliche Veränderung für viele Gäste überraschend. „In den ersten Tagen des Soft-Openings kamen immer noch Gäste, um den üblichen Burger zu bestellen“, sagt Kohli. Ab sofort werden in der Gastrothèque – eine Mischung aus Gastronomie und Vinothek – in entspanntem Ambiente Weine und wechselnde Speisen angeboten. Die offene Küche, die Sitzbänke aus Holz und die Loungemöbel im Außenbereich tragen zur lässig-hippen Atmosphäre bei.

Kohli und Soldo bieten neben belegten warmen und kalten Stullen, einen Burger und Rindersteaks an. Für die Stullen beziehen sie ihr Sauerteigbrot von Mehlwassersalz, dem Bistro im Erdgeschoss des Museum für moderne Kunst. Monatlich soll die Karte wechseln und Stullen sowie Burger saisonal angepasst werden. Möglichst viele Zutaten kommen im Estela von regionalen Produzenten. Im Fokus der Gastrothèque stehen über hundert Weine aus Deutschland und Frankreich. Für die Auswahl arbeiteten Soldo und Kohli mit Weinhändler Phillipe Spasojevič von der Wein Company Villa Höchst zusammen.

Estela, Sachsenhausen, Schweizer Platz 56, Tel. 069/60607951, Di-Fr 17-23, Sa/So 16-23 Uhr, Mo Ruhetag
 
24. Juni 2022, 15.57 Uhr
Jeanette Pieé
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
Top-News per Mail