Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Andreas Busse wird Küchenchef im Biancalani
 

Neues aus der Szene

0

Neuer Küchenchef, erweitertes Angebot

Foto: Biancalani
Foto: Biancalani
Bisher gab es im Biancalani nur die kleinen Tellergerichte des Corso al Gusto-Menüs. Mit dem neuen Küchenchef Andreas Busse wird es jetzt auch einen à-la-carte-Betrieb und Themenabende geben.
Am Walther-von-Cronberg-Platz hat Tom Bock ein Mekka für Freunde italienischer Gastronomie geschaffen. Sein A Casa di Tomilaia verteidigt seit Jahren den ersten Platz in der Top-Liste „Italien alla Mamma“ von FRANKFURT GEHT AUS! und sein Eiscafé Firenze bietet das beste Eis der Stadt. Nur sein Biancalani nebenan ist nur der zweitbeste Edel-Italiener der Stadt – bisher. Mit dem September kommen einige Umstellungen in das Restaurant.

Andreas Busse löst den bisherigen Küchenchef Christoph Kubenz ab. Die Personalie verrät bereits, wo Bock hin will, denn Busse hat zuvor in mehreren Sterne-Restaurants gearbeitet, unter anderem dem Tigerpalast und dem Mainzer Favorite. In den Guide Michelin hat es das Biancalani zwar schon geschafft, der eigene Stern fehlt aber bisher. Für Busse ist es eine Rückkehr: Vor fünf Jahren war er der Sous Chef des Biancalani.

Mit dem neuen Küchenchef löst das Biancalani sich auch etwas von der Strenge des bisherigen Konzeptes. Zuletzt gab es genau zehn Gerichte auf der Karte, jedes davon zum Einheitspreis von 15 Euro, beziehungsweise ab dem fünften Teller nur noch 10 Euro. Das führte dazu, dass die „Vorspeisen“ sehr üppig ausfielen, die „Hauptgerichte“ dagegen etwas kleiner als gewohnt. Dieser Corso al Gusto wird beibeihalten, aber auf sechs Gänge reduziert. Dafür gibt es neben diesem Avantgarde-Angebot jetzt auch eine Classic-Karte mit großen Hauptgerichten aus der norditalienischen Küche. Diese kosten von 16 Euro (Buffala, Tomaten, Tomaten-Eis, Oliventramezzini) bis 39 Euro (Ganzer Hummer). Wie man es aus Steakhäusern kennt, können hier Beilagen und Saucen extra bestellt werden.

Während der reguläre Restaurantbetrieb, die „Cucina“ Donnerstags bis Samstags läuft, soll es den Rest der Woche unter dem Oberbegriff „Innovatio“ unterschiedliche Themenabende geben. Von Private Dining über Weinevents und Küchenpartys bis zu einer Talentbühne für bekannte Gastköche und Newcomer sei vieles vorstellbar, erklärt die Pressemitteilung.

Biancalani, Sachsenhausen, Walther-von-Cronberg-Platz 9, Tel. 68977615, Cucina Do–Sa 18–24 Uhr, Innovatio Mo–Mi
 
26. August 2019, 15.30 Uhr
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Neuer Lunch bei Nils Henkel
0
Mittagsschlemmen im Zwei-Sterne-Haus
Seit Januar 2020 gibt es bei Nils Henkel im Restaurant Schwarzenstein einen Mittagstisch. Die drei Gänge für 110 Euro gibt es allerdings nur am Wochenende. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Roman Knie
 
 
Gastro Trend Awards 2020
0
Die Sterne von morgen!
Bei den Gastro Trend Awards traf sich am Montag, den 17. Februar das Who's Who der Frankfurter Gastro-Szene, um Auszeichnungen zu vergeben. Gewonnen haben unter anderem die Pâtissière Somrutai Mekwichiancharoen und der Koch Jakkapong Euler. – Weiterlesen >>
Text: Katrin Börsch / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Busch löst Stowasser ab
0
Weinsinn wechselt Küchenchef
Nachdem Küchenchef Julian Stowasser das Weinsinn auf eigenen Wunsch hin verlassen wird, übernimmt Jochim Busch überraschend ab Ende Februar den Kochlöffel im Frankfurter Sterne-Restaurant. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh-Foroush / Foto: Gustav
 
 
 
Buchungsplattform Delinski jetzt in Frankfurt
0
Wer Restplätze bucht, spart ordentlich
Online frei gebliebene Tische reservieren und einen Rabatt auf die Rechnung erhalten, das geht seit Januar mit der Buchungsplattform Delinski auch in Frankfurt. Die Gäste sparen bis zu 30% und die Betriebe dürfen sich über eine höhere Auslastung freuen. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh-Foroush / Foto: Jan Stich
 
 
Royal Afternoon Tea im Hessischen Hof
0
Abwarten und Tee trinken
Noch bis Ende März lädt der Hessische Hof sonntags zur stilechten British Tea Time. Wer also noch in den Genuss feinster europäischer, ääh.., britischer Teekultur kommen möchte, sollte sich beeilen. – Weiterlesen >>
Text: Sebastian Schellhaas / Foto: Michael Holz
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  174