Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kulinarisches Verwöhnprogramm am Valentinstag
 

Küchengeflüster

0

Valentins-Boxen to go

Foto: Stefanie Schuster
Foto: Stefanie Schuster
Kommenden Sonntag steht wieder der Valentinstag vor der Tür. Wer noch nach dem richtigen kulinarischen Verwöhnprogramm für seine oder seinen Liebste:n sucht, dem bieten zahlreiche Restaurants Valentins-Boxen to go an.
Am 14. Februar ist es wieder soweit: Der alljährliche Tag der Liebenden steht vor der Tür. Während man im letzten Jahr noch entspannt im Lieblingslokal der oder des Liebsten einen Tisch reserviert hat, fällt das Essengehen dieses Jahr definitiv coronabedingt aus. Der Lockdown macht nämlich auch nicht vor dem Valentinstag halt.

Egal ob dieser Tag nun – wie von Kritikern gern behauptet – eine reine Erfindung der Blumenindustrie ist, oder ob es sich tatsächlich um den Todestag von Bischof Valentin von Terni handelt: Der Liebe und Partnerschaft etwas Aufmerksamkeit zu schenken, kann kaum einer Beziehung schaden. Gerade zu Corona-Zeiten verbringen viele Paare und Familien noch mehr Zeit zu Hause miteinander, was zwischen Homeoffice, Homeschooling und dem ganz normalen Alltag auch manchmal ganz schön stressig werden kann. Da ist der Valentinstag doch ein schöner Anlass, sich gegenseitig etwas Zeit zu zweit zu schenken. Das haben sich auch zahlreiche Frankfurter Restaurants gedacht und verschiedene Valentins-Boxen zusammengestellt, mit denen man diesen Tag kulinarisch gebührend feiern kann.

Eine dieser Boxen bietet beispielsweise das Restaurant Schönemann in Sofitel Frankfurt Opera. Restaurant-Chef Marc-Oliver Herbert erklärt seine Idee für das romantische Do-it-yourself-Menü: „Mit diesem speziellen Menü möchten wir unseren Gästen etwas Besonderes anbieten. Gerade in der augenblicklichen Zeit ist es schön, sich gegenseitig vom Alltag abzulenken und da bietet der Valentinstag doch die beste Gelegenheit, seine Liebsten mit einem selbstgekochten Menü zu überraschen.“

Auch das Restaurant Hand-Werks-Kammer im Mainhaus Stadthotel bietet ein exklusives Zwei-Gänge-Menü für einen romantischen Abend: In der To-go-Box befinden sich eine Flasche Sekt, das küchenfertig vorbereitete Menü inklusive Kochanleitung sowie eine Überraschung. Ein Valentinstagmenü der Extraklasse bietet auch Zwei-Sterne-Koch Andreas Krolik vom Lafleur für den Lockdown-Service der Tiger & Palmen Gruppe. Das Besondere: Die audiovisuelle Anleitung zum Zubereiten der Speisen findet man auf Youtube. Das Lovebirds-Menü der Yaldy Bar überzeugt mit hochprozentigem Aperitiv und drei – wahlweise vegetarischen – Gängen. Wer kommenden Sonntag lieber romantisch frühstücken will, für den hält das Pankratz im Mainzer Pankratiushof die passende Valentinstags-Frühstücksbox bereit.

Und: Natürlich gibt es noch mehr spannende Valentins-Angebote in der Stadt – fragen Sie doch einfach mal bei Ihrem Lieblingskoch nach! Die Boxen müssen jeweils über die Homepage des jeweiligen Restaurants vorbestellt werden.
 
8. Februar 2021, 11.53 Uhr
mad
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Küchengeflüster
 
 
Auch im Pandemiejahr 2020/2021 vergibt der bekannte Restaurantführer seine begehrten Sterne. Wie im Vorjahr fand die Verleihung digital statt. Frankfurt verliert einen seiner Sterne. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: unsplash
 
 
Mosbachs’s in Langen ist Geschichte
0
Das Ende einer Institution
Das Restaurant Mosbach’s in Langen hat am 1. März seine Pforten geschlossen. Das gemütliche Lokal im Fachwerkhaus auf der Vierhäusergasse war eine Institution in Sachen elsässische Küche. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Mosbach's
 
 
Die hessenweit rund 1.000 Auszubildenden im Gastgewerbe sollen bei der Vorbereitung ihrer IHK-Abschlussprüfung im Sommer Unterstützung erhalten. Die praxisorientierten Kurse starten bereits ab dem 8. März. – Weiterlesen >>
Text: bf / Foto: Sebastian Coman@unsplash
 
 
 
Neuer Pächter in Obertshausen
0
Generationenwechsel im Nachtwächter
Lange war die Zukunft des Traditionslokals Zum Nachtwächter in Obertshausen im Kreis Offenbach ungewiss. Jetzt steht fest: Markus Schmid, der Sohn des Wirts, übernimmt die Regie. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Zum Nachtwächter
 
 
IGF-Aktion vor dem Bund-Länder-Treffen
0
Grünes Licht für Gastronomiebetriebe?
Im Hinblick auf das nächste Bund-Länder-Treffen am 3. März wollen die IGF sowie der DEHOGA Hessen mit einer Aktion ein positives Zeichen setzen. In mehr als 100 Restaurants, Clubs und Bars in Frankfurt und Offenbach scheint seit dem Wochenende grünes Licht. – Weiterlesen >>
Text: Margaux Adam / Foto: IGF
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  186