Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Ball des Weines 2019
 

Top-Themen Genusswoche

0

Hollywood Moments mit Winzern im Wiesbadener Kurhaus

Foto: scn pressebüro
Foto: scn pressebüro
Zum 19. Mal öffnete das Wiesbadener Kurhaus am Samstag seine Türen für die deutschen Prädikatsweingüter. Eingeladen hatte der VDP zur rauschenden Ballnacht. Diesjähriges Motto: Hollywood Moments.
Bereits um 19 Uhr begann der Ball des Weines im festlich - dem Motto entsprechend - geschmückten Friedrich-Thiersch-Saal des Kurhaus Wiesbaden. Im Saal haben sich die Mitglieder des VDP, der Verband deutscher Prädikatsweingüter, zum alljährlichen Ball des Weines eingefunden. Wer zu den knapp 200 Mitglieder gehören darf, muss sein Weingut strengen Qualitätsstandards unterwerfen. Dann jedoch schmückt ein Adler sein Flaschenetikett. Große und Erste Lagen sind dann eindeutige Zuordnungen für den gehobenen Rebensaft.

Der bei Weinfreunden längst etablierte Ball bot seinen rund 1800 Gästen ein volles Programm. Ob drinnen im Saal bei gesetztem Essen und Bühnenprogramm oder draußen im Kurhaus-Foyer und den angrenzenden kleineren Sälen, jeder Raum bietet Kulinarisches vom Feinsten. Von Michael Kammermeier (Ente) über Michael Scharff (Schlossweinstube) und Ben Moser (Targa Floria Genussakademie) bis Cigar Lounge und Schokoladenmanufaktur (Eberhard Schell) gab es eine Menge zum Kosten und Genießen. Das Programmheft offeriert knapp 90 VDP-Weine, wer da nicht den passenden findet, sollte lieber Bier trinken. Das gab es dann auch frisch gezapft im Christian Zais Saal, dort regierte das Motto: Saturday Night Fever Disco.

Gegen 23 Uhr öffneten sich dann die Türen des Ballsaals und alle Gäste konnten die wunderbare Dekoration bewundern, die das Motto wirklich gekonnt umsetzte. Unter einem goldenen Sternenhimmel waren die festlich gedeckten Tischen mit weißen Federsträußen und Tischdecken mit schwarzweißem Filmrollenmuster dekoriert. Mittlerweile spielte die Bundeswehr Big Band vor einer bestens gefüllten Tanzfläche.





Zum Ausruhen boten sich in den Gängen und im Foyer immer wieder Regiestühle an, die unter schwarz-weiß Zeichnungen mit berühmten Hollywood-Filmszenen aufgestellt waren. Der Rheingauer Künstler Michael Apitz hat diese extra für den Ball angefertigt. Große Begeisterung fanden auch die Fotoboxen, in denen man ein Paßbild machen konnte, ebenso bestaunt wurde der DeLorean (das Auto aus "Zurück in die Zukunft"), der mitten im Foyer ausgestellt war.





Hier trafen wir Carolin Klöckner, die 70ste Deutsche Weinköniging zum Foto nach der Gala, die sie als Moderatorin bestreite. "Ich war ganz schon angespannt, aber als ich merkte, dass die Gäste gut drauf sind, war es okay. ich finde den Ball toll" erzählt die 22-Jährige. Auf die Frage nach ihrer Namensvetterin und Vorgängerin von 1995, der heutigen Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner, lacht sie kurz, erklärt diplomatisch, man kenne sich und verschwindet in der Menschenmenge. Ziemlich gewitzt war das Give-Away für den Heimweg: ein halber Liter Milch gegen den sonntäglichen Kater. Prost Prädikatswinzer!
 
27. Mai 2019, 16.35 Uhr
Tom Tizian
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
Kulinarischer Streifzug über den Weihnachtsmarkt
0
An diesen Ständen führt kein Weg vorbei
Burger mit Ente, belgische Fritten, Baumkuchen mit Apfelmus – die Redaktion hat sich in der ersten Weihnachtsmarktwoche von Stand zu Stand schnabuliert und stellt besondere Buden vor. – Weiterlesen >>
Text: Katrin Börsch / Foto: jwe / jps / kab
 
 
The Noodlemaker eröffnet im Europaviertel
0
Die Kunst der selbstgemachten Nudeln
Bei kulinarischen Hotspots in Frankfurt fällt einem nicht zuerst das Europaviertel ein, trotzdem hat sich dort nun ein kleines Restaurant-Highlight angesiedelt: The Noodlemaker zieht seine Nudeln vor den Augen der Kundinnen und Kunden selbst. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Johanna Wendel
 
 
Das neue Maxie Eisen
0
After Work im tiefen Sessel
Es war das Pastrami-Mekka im Bahnhofsviertel. Die angekündigte Umstellung auf Mini-Tacos scheitert aktuell am Personalmangel, die Drinks allein wissen jedoch zu gefallen. – Weiterlesen >>
Text: Alisa Siegrist / Foto: Peter von Dzerzawa - Fokuspoint
 
 
 
Jubiläums-Gala im Kabuki
0
30 Jahre Japan im Bahnhofsviertel
Zum 30. Geburtstag hat das japanische Restaurant Kabuki eine große Gala veranstaltet, um mit Kolleginnen und Kollegen auf 30 Jahre Teppanyaki im Bahnhofsviertel anzustoßen. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Kabuki Restaurant
 
 
Solidarische Landwirtschaft hat viele Freunde
0
Faire Gurken aus Rüsselsheim
Fair, biologisch, saisonal und regional – seit zwei Jahren gibt es bei Rüsselsheim den Verein Bio-SoLaWi „Auf dem Acker“. Der Verein betreibt kollektiv Biolandwirtschaft und versorgt damit knapp 100 Haushalte. – Weiterlesen >>
Text: Marit Holzapfel / Foto: Marit Holzapfel
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  45