Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Ein helles Bier für Frankfurt
 

Neues aus der Szene

0

Margarete braut nach Reinheitsgebot

Foto: Margarete
Foto: Margarete
Das gehobene Kult-Lokal Margarete in der Innenstadt hat sich mit der Brauerei Rittmayer aus Bayern zusammen getan. Was dabei entstand, hört vorerst noch auf den Namen FXXXXTXXXXR. Es handelt sich nicht um einen Roboter.
Für das Team der Margarete ist klar: „Wir lieben Bier. Bier gehört für uns dazu“. Deshalb hat es beschlossen, ein eigenes Bier zu brauen. Die Betreiber fackelten nicht lange und machten sich auf die Suche nach dem richtigen Bier für Margarete. In einem Post auf ihrer Facebook Seite schreiben sie: „Es muss gut schmecken, aus guten nachvollziehbaren Zutaten gebraut sein und idealerweise aus Frankfurt kommen“. Schließlich hat das Team eine Brauerei gefunden, ein Rezept ausgetüftelt und ein Bier gebraut: Das FXXXXTXXXXR Helle. Da aktuell noch in Franken gebraut wird, trägt das Bier vorerst diesen Namen. Sobald sich die Produktionsstätte nach Frankfurt verlagert, weichen die Xse dem Namen.

Das Bier besteht aus Wasser, Gerstenmalz aus Franken von der Mälzerei Ireks und Hopfen aus Spalt, Tettnang und der Hallertau. Bei Margarete setzt man jedoch nicht auf Craft Beer: Das FXXXXTXXXXR Helle ist unter strikter Einhaltung des Reinheitsgebots gebraut worden. Nach dem Motto „kein Bier vor vier“ können Interessierte die 0,33-Liter Flasche zwischen 17 und 19 Uhr für 3,50 Euro kaufen. Zwölf Flaschen kosten 25 Euro. Neben der Margarete wird es auch im Walon & Rosetti (Moselstraße 15) ausgeschenkt.

Margarete, Braubachstraße 18–22, Tel. 21999903, Mo–Sa ab 11.30 Uhr, So ab 10 Uhr
7. August 2018
kas
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Türkisches Franchise statt finnische Burger. Am 11. April eröffnet Foodtopia, die neue Restaurantetage im MyZeil. Seit vergangener Woche existiert bereits ein Pop-up im ersten Stock. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: jwe
 
 
Wenn es um eine gemütliche Location mit guten Drinks geht, ist das Sullivan im Bahnhofsviertel stets eine zuverlässige Adresse. Im Sortiment ist dort ab jetzt auch der erste atlantisch-galizische Gin. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: offenblende
 
 
Rindfleisch, Hühnchen und Gemüsebratling war gestern. In ihrer Filiale in Wiesbaden serviert die Burger-Kette Hans im Glück ab sofort einen Bratling, der aus Insekten besteht. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Hans im Glück
 
 
 
Die Veggieworld geht mit der Zeit, dennoch wird die älteste Messe für den veganen Lebensstil einige Altlasten nicht los. Die dazugehörige Paracelsus-Messe schubst Veganer zusätzlich wieder in eine Nische. Interessante Foodtrends gab es dennoch. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Johanna Wendel
 
 
Oh du lieber Valentin
0
Zeit zu zweit
Am Donnerstag ist Valentinstag. Für vergessliche, spontan-verliebte oder spätentschlossene Romantiker haben wir hier noch ein paar Tipps, wo Sie ein besonderes Menü gemeinsam genießen können. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash/element5-digital
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  161