Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Crowdfunding-Kampagne
 

Neues aus der Szene

0

Großstadthühner für Frankfurt

Foto: Unsplash / Max Welt
Foto: Unsplash / Max Welt
Gemeinsam Landwirtschaft betreiben, das ist das Ziel der Genossenschaft „Die Kooperative“. Nun sammelt sie Geld, um neben Obst und Gemüse auch Eier aus nachhaltiger Haltung an die Frankfurter zu bringen.
Sonntags „mal eben mit dem Fahrrad bei den eigenen Hühnern vorbeifahren“ – was in einer Großstadt wie Frankfurt entweder nach einem Scherz oder einer sehr weiten Fahrradtour klingt, soll schon nächstes Jahr möglich sein. Köpfe hinter dieser Idee sind Christoph Graul und Silas Müller von Der Kooperative. Mit ihrer Genossenschaft wollen Sie neue Wege für Frankfurts Landwirtschaft bereiten, die gemeinsam beschritten werden können.

Durch ein Netzwerk, das Landwirte, Mitglieder und Wirtschaft verbindet, soll so jeder selbst darüber entscheiden können, was und wie angebaut wird. Die Ernte, die aus dem Kooperative-Anbau hervorgeht oder auf den Kooperationshöfen erwirtschaftet wird, kann dann anteilig auf alle Mitglieder verteilt werden. Wöchentlich erhält so jedes Mitglied seinen individuellen Ernteanteil, bestehend aus Gemüse, Obst, Honig und Eiern. Und Letztere sollen noch mehr in den Fokus rücken: Die Genossenschaft plant, einen mobilen Hühnerstall zu errichten und hat dafür eine Crowdfunding-Aktion gestartet. Das mobile Zuhause für Hühner werde zwischen den urbanen Grüne-Soße-Äckern in Oberrad kreisen und die Genossenschaft mit ökologisch produzierten Eiern versorgen, verrät Christoph Graul. Dies sei eine große Innovation, da Grüne Soße und Eier, die am Ende eh auf einem Teller landen, auf einem Acker produziert werden. Darüber hinaus könne jedes Mitglied sich vor Ort von Haltung und Aufzucht „seiner“ Hühner überzeugen.

Die Aktion läuft noch bis zum 31. Dezember, das Ziel sind 20.000 Euro. Wer Hühner und Projekt kräftig unterstützt, kann sich als Dankeschön den ersten Eier-Ernte-Anteil bereits sichern.

5. Dezember 2018
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Saisonstart mit Pop-Up-Shop und Brot
0
Grüne Soße überall
Jetzt im Frühling, wenn die Temperaturen wieder wärmer werden, sprießen auch die Kräuter in Oberrad in Hülle und Fülle: Die Grüne Soße hat Hochsaison. Das feiern die Frankfurter mit kreativen Ideen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Hessischer Vorentscheid Rudolf-Achenbach-Preis
0
Pruss punktet fürs Emma Metzler
In seinem letzten Ausbildungsjahr zum Koch nimmt Jannick Pruss nochmal Anlauf und avanciert zum besten Jungkoch Hessens. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Emma Metzler
 
 
Dinner gegen Spende im Seven Swans
0
Dekadent dinieren für einen guten Zweck
Das Seven Swans ruft zu Tisch, zu einem besonderen Dinner, das Kinderleben rettet. Dinieren und Spenden lautet die Devise, denn auf diese Weise möchte das Seven Swans eine lebenswichtige Operation finanzieren. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Seven Swans
 
 
 
Georgisch Genießen im Ostend
0
Pirosmani macht Chinkali und Kupati
Die georgische Küche ist besonders vielseitig, weil sie von Einflüssen aus Persien, Europa und Asien geprägt ist. Im Pirosmani im Ostend kann man sich nun auf eine kulinarische Reise in das kleine Land im Kaukasus begeben. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Pirsomani
 
 
Latino Food Festival im Instituto Cervantes
0
Arepas statt Rippchen
Das Instituto Cervantes ist die Anlaufstelle in Frankfurt, wenn es um die Vermittlung der spanischen Sprache und Kultur geht. Kommenden Sonntag findet dort ein Food Festival statt. Neben peruanischen Speisen stehen auch Tanz und Musik auf dem Programm. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: patryk pastewski/unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  164